Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
Instrumentelle Analytische Chemie
K. Cammann
42.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2018, 05:40   #1   Druckbare Version zeigen
Chemie_ist_Kunst weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Unglücklich Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Hellooo,

Ich büffle mal wieder für die Uni und bin über eine Aufgabe gestolpert, die sich weder mit Büchern meinem Kopf oder Google lösen lassen will.

20 mL einer Phosphorsäurelösung mit der Dichte 1,459g/mL werden auf 500mL verdünnt.Ein aliquoter Teil von 20mL verbraucht zur Titration auf den 2. Äquivalenzpunkt 35,35 mL 0,1 M KOH vom Titer 1,054. Man berechne die Massenkonz. Und Massenanteil der Phosphorsäure.

Ergebnis soll sein 228,21 g/L und 15,26%

Ich habe ganz normal das stöch Verhältnis 1/3 verwendet. Dann über die Formel :
m= V*t*c*M * x/y -> dann Maasenkonz. Etc.

Meine Werte liegen meilenweit von dem Ergebnis entfernt. Ich habe keinen blassen Schimmer wie ich vorgehen sollte

Danke im Voraus!!
Chemie_ist_Kunst ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 09.11.2018, 05:55   #2   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.566
AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Bitte Rechenweg posten.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 06:10   #3   Druckbare Version zeigen
Chemie_ist_Kunst weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
Empört AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

H3PO4 + 3KOH -> K3PO4 + 3 H2O

Wobei ich an der Stelle nicht weiß ob ich nicht beachten sollte, dass die H3PO4 eine mehrprotonige Säure ist.... da der zweite Äquivalenzpunkt angesprochen wird...

m(H3PO4)= 35,35ml * 0,1 mmol/mL *1,054 * 97,9951* 1/3
m (H3PO4)= 121,71mg
Dann eigentlich noch zu beachten, dass 20mL Probe entnommen wurden, also noch mal 25?!?
Dann würde ich auf 6,09 g/L kommen
Chemie_ist_Kunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 09:22   #4   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.559
AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Zitat:
Zitat von Chemie_ist_Kunst Beitrag anzeigen
H3PO4 + 3KOH -> K3PO4 + 3 H2O
Reaktionsgleichung ist richtig, wenn bis zum 3. ÄP titriert werden würde. Es wird aber nur der 2. ÄP verlangt. Folglich entsteht als Produkt K2HPO4.


Zitat:
Zitat von Chemie_ist_Kunst Beitrag anzeigen
... Wobei ich an der Stelle nicht weiß ob ich nicht beachten sollte, dass die H3PO4 eine mehrprotonige Säure ist.... da der zweite Äquivalenzpunkt angesprochen wird ...
Der Gedankengang ist auch richtig.

Zitat:
Zitat von Chemie_ist_Kunst Beitrag anzeigen
... m(H3PO4)= 35,35ml * 0,1 mmol/mL *1,054 * 97,9951* 1/3
m (H3PO4)= 121,71mg ...
Soweit wäre die Berechnung richtig, wenn man 3 Äquivalenzpunkt beachten würde. Da aber nur bis zum 2. ÄP gearbeitet wird, ändert sich somit der stöch. Faktor.

Zitat:
Zitat von Chemie_ist_Kunst Beitrag anzeigen
... Dann eigentlich noch zu beachten, dass 20mL Probe entnommen wurden, also noch mal 25?!? ...
Auch wieder richtig. Aber bitte beachten, dass du hierbei die Konzentration der Phosphorsäure in der auf 500 ml verdünnten Ausgangssäue erhältst. Es ist noch ein weiterer Schritt notwendig.

Gruß Bergler
__________________
Γνῶθι σεαυτόν - Erkenne dich selbst

Carpe diem! Fasse dich kurz!
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 14:36   #5   Druckbare Version zeigen
Chemie_ist_Kunst weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Mhhhhh also habe nochmal die Berechnung mit dem stöchometrischen Verhältnis 1/2 berechnet. Dort würden dann
182,56 mg als Ergebnis entstehen
Das dann auf 0,5 mit dem Faktor 25 berechnet.

182,56mg *25/ 500mL würde 9,13 g/L ergeben.

Auf dem Unizettel steht aber B= 228,21 g/L und w= 15,26% als Ergebnis.
Chemie_ist_Kunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 15:03   #6   Druckbare Version zeigen
markus78 Männlich
Mitglied
Beiträge: 232
AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Wurde ja schon gesagt:
Zitat:
Auch wieder richtig. Aber bitte beachten, dass du hierbei die Konzentration der Phosphorsäure in der auf 500 ml verdünnten Ausgangssäue erhältst. Es ist noch ein weiterer Schritt notwendig.
Aber nein, du nimmst jetzt zwar das richtige stöchiometrische Verhältnis, berechnst aber immer noch die Konzentration in der 500ml Verdünnung und nicht diejenige der Ausgangslösung.
markus78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 15:09   #7   Druckbare Version zeigen
Chemie_ist_Kunst weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 7
AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Oh jaaaaaa jetzt hab ich es

Ergo: 182,56* 25 / 20 mL = 228,20 g/L

Geilooo.

Dankeschön
Chemie_ist_Kunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 15:20   #8   Druckbare Version zeigen
imalipusram  
Mitglied
Beiträge: 6.566
AW: Titration Phosphorsäure und Kaliumhydroxid

Zitat:
Zitat von Chemie_ist_Kunst Beitrag anzeigen
Oh jaaaaaa jetzt hab ich es Ergo: 182,56* 25 / 20 mL = 228,20 g/L
Es hilft meistens, das Problem in Einzelschritte zu zerlegen:
35.35ml 0.1M KOH entsprechen ... mMol
Titerkorrigiert sind das...
Äquivalenzkorrigiert macht das ... mMol verd. Phosphorsäure
Auf 500ml der verdünnten Lsg. hochgerechnet ergibt das...
dem entsprechen 20ml der Ausgangslösung...

etc.
Spart manchen Streß und man steht nicht im Nebel, wenn die Aufgabenstellung nicht zur auswendiggelernten Formel passt.

Wenn die Methode dann steht und man das SOP schreibt, kann man eine Formel basteln und meinetwegen ein Spreadsheet oder eine APP damit füttern.
__________________
I solemnly swear that I'm up to no good!
伍佰 (WuBai - Run run run!) (ein Musikvideo mit dem Bambushaus und dem imalipusram unter den Statisten)
Noch ein nettes Video (nerdy, ein LIHA-Robot)
Und so gehts hier manchmal zu (sowas Ähnliches wie Fronleichnam, hier wird TuDiGong, dem Erdgott, tüchtig eingeheizt!) Oder so (auch ungeeignet für Gefahrstoffphobiker) und so und so.
imalipusram ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titration Phosphorsäure Sollinho Analytik: Quali. und Quant. Analyse 7 22.07.2016 08:11
Titration von Phosphorsäure Chrisdobel Analytik: Quali. und Quant. Analyse 11 15.11.2009 12:41
Titration von Phosphorsäure azur01 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 18.03.2006 16:03
Titration Phosphorsäure ehemaliges Mitglied Analytik: Quali. und Quant. Analyse 5 31.10.2004 22:55
Titration von Phosphorsäure PB Anorganische Chemie 9 14.11.2003 07:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:53 Uhr.



Anzeige