Anorganische Chemie
Buchtipp
Nanotechnology
M. Köhler, W. Fritzsche
119.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2018, 12:57   #1   Druckbare Version zeigen
Cloverglow  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
Molekülorbitalschema Dioxygenium-Kation

Hallo alle zusammen!


Ich bearbeite grade ein paar Aufgaben und komme bei dieser hier nicht weiter.


Kann das Dioxygenium-Kation (O2+)prinzipiell existieren?
a) Erläutern Sie Ihre Antwort mit Hilfe eines Molekülorbitalschemas!
Geben Sie dabei an, welche Atomorbitale bei der Bildung der einzelnen Molekülorbitale beteiligt sind.



Also ich weiß, dass das Kation prinzipiell existieren kann und habe auch das Molekülorbitalschema dazu gefunden und aufgezeichnet. (Siehe Anhang)

Meine Frage wäre jetzt, welche Atomorbitale bei der Bindung beteiligt sind?
Sind das einfach die 2s- und 2p-Atomorbitale?



Liebe Grüße
Cloverglow
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg MO-Schema Dioxygenium-Kation.jpg (60,1 KB, 13x aufgerufen)
Cloverglow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 14:22   #2   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 564
AW: Molekülorbitalschema Dioxygenium-Kation

Genau. Die diagonalen Linien geben ja an, welche AOs zu welchen MOs werden. Du kannst jetzt im Prinzip noch aufschlüsseln, welche AOs in Kombination zu Sigma-MOs und welche zu Pi-MOs werden.
Wenn du z.B. sagst, dass die 2px AOs aufeinanderzuweisen und zu Sigma-MOs werden, dass dann die 2py und 2pz jeweils zu Pi-MOs kombinieren. Und vergleichbar mit den 2s-AOs.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 15:14   #3   Druckbare Version zeigen
Cloverglow  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Molekülorbitalschema Dioxygenium-Kation

Schonmal Danke für die Antwort

Aber wie schlüssele ich mir das jetzt am besten auf?
Beziehungsweise, woher weiß ich, welche AOs aufeinander zuweisen?

Geändert von Cloverglow (09.08.2018 um 15:25 Uhr)
Cloverglow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 16:15   #4   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 564
AW: Molekülorbitalschema Dioxygenium-Kation

Ich hab mal eben was gezeichnet und angehängt. Ich hoffe das ist verständlich.


Die s-Orbitale überlappen entlang der Bindungsachse, sie bilden also durch Additon und Subtraktion {\sigma} und {\sigma*}.


px überlappt ebenfalls entlang der Bindungsachse, also auch {\sigma} und {\sigma*}.


py und pz überlappen ober-/unterhalb bzw. vor/hinter der Bindungsachse, aus ihnen entstehen also jeweils {\pi} und {\pi*}.


xy und z kann man im Prinzip beliebig vertauschen, da gibt es höchstens Konventionen. Der Punkt ist, dass zwei Arten von p-Orbitalen jeweils {\pi}-MOs und eine Art {\sigma}-MOs erzeugen.


PS: Die Reihenfolge von unten nach oben ist hier, anders als im MO-Schema, natürlich nicht als aufsteigende Energie zu verstehen. Die p-AOs sind alle entartet (energetisch gleich).
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Orbitale.PNG (43,9 KB, 12x aufgerufen)

Geändert von Adders (09.08.2018 um 16:26 Uhr)
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 17:42   #5   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.468
nurmalsozurinfo

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
Die Angabe von x, y oder z ist im Prinzip frei wählbar. Das Atom hat (ohne äußeren Einfluss durch elektromagn. Felder) keine Vorzugsrichtung, das atom- oder molekülinterne Koordinatensystem kann deshalb beliebig ausgerichtet werden.
Für zweiatomige Moleküle hat man sich darauf geeinigt, die Kernverbindungsachse als z-Achse festzulegen.
<<füllwort>>
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 18:53   #6   Druckbare Version zeigen
Adders Männlich
Mitglied
Beiträge: 564
AW: nurmalsozurinfo

Zitat:
Zitat von zweiPhotonen Beitrag anzeigen
<<füllwort>>

Ich sag ja "Konvention". Und als man sich "darauf geeinigt" hat keiner daran gedacht mich zu fragen.
Adders ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 08:01   #7   Druckbare Version zeigen
Cloverglow  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 10
AW: Molekülorbitalschema Dioxygenium-Kation

Super!
Vielen Dank, das hilft mir echt weiter
Cloverglow ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
dioxygenium, molekülorbitalschema, sauerstoff

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Molekülorbitalschema AspirinPlusC Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 17 17.06.2014 21:23
Molekülorbitalschema für F2 und HF Ksilebo Physikalische Chemie 1 04.11.2011 20:09
Molekülorbitalschema Schwefelmonoxid Allebesetzt Anorganische Chemie 0 14.07.2011 17:45
Molekülorbitalschema und Hybridisierung? pawn Allgemeine Chemie 7 03.02.2007 00:23
Molekülorbitalschema conzoom Anorganische Chemie 2 16.01.2005 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.



Anzeige