Analytik: Quali. und Quant. Analyse
Buchtipp
PCR - Polymerase-Kettenreaktion
H.-J. Müller
25.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Analytik: Quali. und Quant. Analyse

Hinweise

Analytik: Quali. und Quant. Analyse Nasschemische Nachweise (z.B. Trennungsgang) und Gehaltsbestimmungen per Titration, Gravimetrie, Konduktometrie, etc.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.07.2018, 13:27   #1   Druckbare Version zeigen
pharmacist weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
pH-Berechnung am ÄP

Hallöchen,

kann mir einer sagen ob ich die Aufgabe richtig gerechnet habe?
20,0ml einer 0,1M Lösung einer einprotonigen, schwachen Säure mit pKa 6,0 werden mit NaOH titriert.
Verbrauche NaOH bis zum Äquivalenzpunkt: 19,60ml.
berechnen Sie den pH-Wert am ÄP unter Berücksichtigung der Volumenzunahme.
Folgende Formel habe ich benutzt: pH=14-0,5x(pKb-log(c0))
also pH=14-0,5x(8,0-log(0,1))= 9,5

ist das richtig?
ich kenne noch die alternative formel: pH=pks-log(c0-c´/c´)
c´ist ja hier dann die korrespondierende base, ich weiß aber nicht was ich dann einsetzen soll.

liebe grüße, pharmacist
pharmacist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:36   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.103
AW: pH-Berechnung am ÄP

Nein, denn die Volumenzunahme (und damit die Konzentrationserniedrigung) wurde nicht berücksichtigt.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:41   #3   Druckbare Version zeigen
pharmacist weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: pH-Berechnung am ÄP

wenn ich die Volumenzunahme beachte, dann hätte ich ja die neue konzentration von
c(neu)= 0,002mol/0,03960l=0,05051mol/l

wenn ich das in die Gleichung einsetze:
pH=14-0,5x(8,00-log(0,05051))=9,35

ist das denn jetzt richtig?
und was müsste ich für c´ in der zweiten gleichung einsetzen?
die durch die titration entstandene korrespondierende base der säure, aber am äp ist doch die gesamte säure umgesetzt und somit gleich der anfangskonzentration?
pharmacist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 14:04   #4   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.103
AW: pH-Berechnung am ÄP

Ja, korrekt.

Die zweite Formel ist eine Modifikation der Puffergleichung. Da hier aber der Äquivalenzpunkt erreicht wurde liegt aber nur noch das Salz vor; damit ist die Formel nicht mehr anwendbar.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.07.2018, 16:02   #5   Druckbare Version zeigen
pharmacist weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 21
AW: pH-Berechnung am ÄP

Okay, verstehe.
Noch eine letzte Frage:
Die Formel könnte ich dann aber vor dem ÄP benutzen, oder?

Lieben Dank, pharmacist
pharmacist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 19:16   #6   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.103
AW: pH-Berechnung am ÄP

Vor der titration: Lösung einer schwachen Säure. Näherungsformel nutzen.
Während der Titration: Puffergleichung nutzen.
Am Äquivalenzpunkt: siehe oben.
Übertitration: Lösung als Lösung der starken Base betrachten.

Für Titration schwache Base analog.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 20:57   #7   Druckbare Version zeigen
Chem9  
Mitglied
Beiträge: 8
AW: pH-Berechnung am ÄP

Habe noch eine Frage zum Äquivalenzpunk!

Kann man auch ohne pKs-Werte die Äquivalenzpunkte von H3PO4 ausrechnen, oder abschätzen?

Die genaue Prüfungsfrage war: Skizzieren Sie den Titrationsverlauf der Phosphorsäure als Abhängigkeit des pH-Wertes vom Titrationsgrad.
Wie komme ich auf die pH-Werte?

Danke schon mal im Voraus
chem 9
Chem9 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2018, 21:19   #8   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.154
AW: pH-Berechnung am ÄP

Man könnte sich an den pH-Wert der wäßrigen Lösungen der Kaliumsalze orientieren.
Trikaliumphosphat ergibt stark basische Lösung,Dikaliumphosphat schwach basische und Kaliumphosphat schwach sauer.Das lernt man mit der Zeit und daraus könnte man die ÄP,bzw. die Titrationskurve abschätzen.

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2018, 21:02   #9   Druckbare Version zeigen
Jonas__  
Mitglied
Beiträge: 34
AW: pH-Berechnung am ÄP

Bei Skizzen geht es oftmals nicht darum den absoluten Werte von etwas einzuzeichnen, sondern vielmehr um den qualitativen Verlauf der Kurve.



Was eine brauchbare Skizze dann ausmacht ist, dass signifikante Punkte markiert und beschrieben werden (1Äp. bei (x,y)), wenn ein absoluter Wert nicht abzuschätzen ist, dann ist auch die Formel die dazu führt ausreichend, dabei kann man Variablen, wie c oder pKs auch genau als solche stehen lassen.

Wichtige Punkte sind meist die, 'die bei einer Kurvendiskussion beschrieben werden würden': Nulldurchgänge, Extrema, Wendepunkte (in diesem bsp wichtig), Anfangspunk und Endpunkt.


Wichtig bei Skizzen/Graphen:
Achsen haben Pfeile die eine Richtung angeben, darüberhinaus haben sie eine 'Observable', die ggf. Einheiten haben kann. Und in Skizzen wird meist eine lineare Skalierung angenommen, dh. wenn man einen LogPlot haben will, muss man das ggf. in der Observablen definieren (z.B. -log(c(H+)))


Ich bin davon überzeugt, dass eine Skizze mit den o.g. definierten Punkten, besser insbesondere für lehrzwecke ist, als ein Fallbeispiel mit unkommentieren absoluten Werten.



MfG
Jonas
Jonas__ ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Stichworte
acidimetrie, ph-berechnung

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung Berechnung molarer Zusammensetzung von realen Gasen nach Kuehlung in Direct Contact Cooler Murph Verfahrenstechnik und Technische Chemie 2 08.02.2017 18:43
Berechnung zur Konzentration von H3PO4- Fehler in der Berechnung?! kleine92 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 3 01.08.2013 07:59
Platindraht-Berechnung relative Oberflächenänderung- differentielle Berechnung cutepoison Physik 5 25.08.2012 20:35
Aufgabe zur Berechnung der Kolonnenhöhe und Austausch der Böden durch Ringe.Brauch Tipps zur Berechnung julia2302 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 26.07.2012 16:39
%-Berechnung über die Dichte/Berechnung von pH-Werten Cskylight Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 09.07.2004 11:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:10 Uhr.



Anzeige