Organische Chemie
Buchtipp
Organikum
H.G.O. Becker, W. Berger, G. Domschke
59.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Organische Chemie

Hinweise

Organische Chemie Fragen und Antworten zur Chemie der Kohlenwasserstoffe. Hier kann alles von funktionellen Gruppen über Reaktionsmechanismen zu Synthesevorschriften, vom Methan zum komplexen Makromolekül diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2018, 13:30   #1   Druckbare Version zeigen
TaSaSo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
Mechanismus Chloro-dioxaphospholanbildung

Hallo zusammen,

ich soll im Rahmen eines Praktikums ein Syntheseprotokoll anfertigen und habe gerade ein Problem mit dem Mechanismus für den ersten Schritt.

Dabei wird (S)-Binol in PCl3 mit demselben unter Zugabe des Kataylsators DMF zum Chlorodioxaphospholan umgesetzt.

Mein Frage ist nun, wofür ich das DMF benötige? Reicht die Oxophilie des deutlich positiv polarisierten P nicht aus, um einen Angriff des Alkohols allein zu initiieren?

Meine Idee war, dass zunächst der DMF-Sauerstoff an das P von PCl3 addiert und Cl- eleminiert wird. Das freie Elektronenpaar der Carbonylgruppe klappt zum Sauerstoff hoch und das entstandene Carbokation wird durch das freie Elektronenpaar vom Stickstoff ausgeglichen. Falls das richtig sein sollte, wozu wird das benötigt? Erhöht das nochmal den positiven Charakter vom P?
In der Literatur finde ich nur etwas zum Vilsmeier-Reagenz, über Hilfe wäre ich dankbar.

Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Reaktionsgleichung.jpg (14,9 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: jpg DMF als Katalysator in etwa so.jpg (28,3 KB, 9x aufgerufen)
TaSaSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 17:29   #2   Druckbare Version zeigen
HNIW Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.567
AW: Mechanismus Chloro-dioxaphospholanbildung

Das brauchst Du nicht. Einfach PCl3 im Überschuss und dann alles i.Vak. abziehen, was geht.

https://books.google.de/books?id=qIEM8xiwV84C&pg=PA94&lpg=PA94&dq=Binol+PCl3&source=bl&ots=NerLw4_wAN&sig=rijwG3s_ksMTCHx7iiDXEb06TEk&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwib5a3E7ZncAhUIblAKHSzzDAgQ6AEIaTAJ#v=onepage&q=Binol%20PCl3&f=false
http://www.arkat-usa.org/get-file/27029/

Ist das Überhaupt ein Phospholan(abkömmmling)? Sind Phospholane nicht 5-Ringe mit P-Heteroatom?
__________________
"Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen."
Kurt Tucholsky

"Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß."
Werner Heisenberg
HNIW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 17:48   #3   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.802
AW: Mechanismus Chloro-dioxaphospholanbildung

Zitat:
Zitat von HNIW Beitrag anzeigen
Ist das Überhaupt ein Phospholan(abkömmmling)? Sind Phospholane nicht 5-Ringe mit P-Heteroatom?
Nein,ist ein Dioxaphosphepan-System(7-Ring P-Cyclus mit zwei O als C-Ersatz).

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 19:42   #4   Druckbare Version zeigen
TaSaSo Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 29
AW: Mechanismus Chloro-dioxaphospholanbildung

Erstmal Danke für die Antworten!

Ja der Versuch ist schon fertig - hat auch geklappt. Das ganze wurde in 15Äq. PCl3 durchgeführt. Wurd danach via Kältedest abgezogen und im nächsten Schritt umgesetzt.

Ich werds dann auch erstmal so ins Protokoll schreiben, möchte aber Wetten ich bekomme es zurück mit der Anmerkung, wofür das DMF in katalytischer Menge (0.03Äq) denn nun dazu drin gewesen sei.

Übrigens danke auch für die Aufklärung in Sachen Nomenklatur - mit Ausnahme des aller Nötigsten ist das deutlich zu kurz gekommen...
TaSaSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 23:18   #5   Druckbare Version zeigen
Knuffel56 Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.469
AW: Mechanismus Chloro-dioxaphospholanbildung

Ergänzend zum Namen:
http://www.molbase.com/en/cas-16611-68-0.html:
2-chlorodibenzo[d,f]-1,3,2-dioxaphosphepan
__________________
Knuffel56
Knuffel56 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Stichworte
dioxaphospholan, dmf, katalysator, mechanismus

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chloro-pentaamincobalt(III)-chlorid NilsM Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 02.11.2006 23:22
6-Chloro-2,3,4,9-tetrahydro-1H-Carbazol MelS Organische Chemie 9 19.10.2006 23:24
2-Formyl-1-chloro-vinylferrocen Kiwi.82 Anorganische Chemie 1 07.06.2005 18:17
Chloro-Pentammincobalt(III)-chlorid Penthesilea Anorganische Chemie 5 07.09.2003 16:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:52 Uhr.



Anzeige