Anorganische Chemie
Buchtipp
Inorganic and Organometallic Polymers
V. Chandrasekhar
53.45 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2018, 16:01   #1   Druckbare Version zeigen
gsicht92  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
CH3COO- in Wasser

Hallo,

Mir wurde gesagt, dass CH3COO- in Wasser basisch reagiert, also dem Wasser Protonen entzieht. Allerdings wäre doch die entstehende Säure
(Essigsäure) eine deutlich stärkere Säure also CH3COO- eine Base ist, würde also das Proton sofort wieder abgeben. Kann mir einer das erklären ? Dasselbe gilt für NH4+ das angeblich sauer in Wasser reagiert. Dabei würde ja dann NH3 und H3o+ entstehen. Allerdings ist NH3 doch bereits in H20 eine Base. Dann müsste es doch in H30+ extrem baisch reagieren und alle vonm NH4+ abgebbenen Protonen wieder aufnehmen. Kann mir da einer weiterhelfen ? Bin echt verwirrt und schreibe morgen eine Klausur zu dem Thema.

Viele Grüe
gsicht92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 17:08   #2   Druckbare Version zeigen
Cyrion Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.222
AW: CH3COO- in Wasser

Es ist weniger die Frage, ob es sauer reagiertm sondern wie sauer es reagiert.

Säure-Base-Reaktionen sind Gleichgewichtsreaktionen. Wenn man also ein Anion einer schwachen Säure zur Lösung git, dann wird ein Teil davon sich "ein Proton schnappen", was schon vollkommen ausreicht um zu behaupten, dass die Lösung basisch ist.

Hast Du schon die pH-Berechnung schwacher (mittelstarker etc.) Säuren gehabt und hast Du vom Massenwirkungsgesetz gehört?
__________________
Philippus Theophrastus Aureolus Bombastus von Hohenheim: Allein die Dosis machts, daß ein Ding kein Gift sei.

Erfahrung: Wenn es so einfach wäre, hätte es schon längst jemand gemacht
Cyrion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2018, 17:12   #3   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.006
AW: CH3COO- in Wasser

zentrale aussage des MWG ist es, dass keine reaktion ( die dem MWG gehorcht: fuer die praxis mithin fast alle reaktionen) 100% vollstaendig ablaeuft: es kommt also stets (sofern man lange genug wartet) zu einem gleichgewicht, in dem sowohl edukt- wie auch produktspecies nebeneinander existent sind
... selbst wenn es so wirkt, dass die sich doch eigentlich gegenseitig instant "vernichten" muessten
(so wie in deinem beispiel, wo aus der reaktion " CH3COO- + H2O {\leftrightarrow} CH3COOH + OH- " rechts ja zwei species zu formulieren sind, die nach eingebauter selbstvernichtung gradezu schreien)

{\to} nichts laeuft in der chemie zu 100%, und den "plausiblen" hauptprodukten steht daher stets und immer ein mix aus edukten gegenueber, die nach abreaktion gradezu zu lechtsen scheinen.
{\to} das ist halt das wesen der in der chemie fast immer anzutreffenden "fliessgleichgewichte"

{\to} es ist also genau wie im wasser selbst, wo du ja auch aus der reaktion " H2O {\leftrightarrow} H+ + OH- " ebenfalls stets (dynamische) spuren von H+ , OH- entsprechend KW mit in der combo hast

{\to} es ist also nicht nur zu lernen ob und wie welche species ggf. (relevant) in gleichgewichte eintreten, sondern man sollte auch ne peilung davon haben, wo solche fliessgleichgewichte dann liegen: fuer ne acetat-loesung also beispielsweise im basischen, fuer ne ammoniumloesung also um sauren ( sofern in beiden faellen (praktisch) neutrale gegenionen wie beispw. natrium,ionen oder chloridionen dagegenstehen: sonst wirds naemlich kompliziert...)
... und bei reinem wasser dann halt eben bei "neutral, also pH=7


gruss

Ingo

Geändert von magician4 (05.03.2018 um 17:19 Uhr)
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 20:24   #4   Druckbare Version zeigen
GlobusEnte  
Mitglied
Beiträge: 34
AW: CH3COO- in Wasser

Huhu,

schwache Säuren korrespondieren grundsätzlich mit starken Basen und umgekehrt.
GlobusEnte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 21:06   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 21.064
AW: CH3COO- in Wasser

Zitat:
Zitat von GlobusEnte Beitrag anzeigen
schwache Säuren korrespondieren grundsätzlich mit starken Basen und umgekehrt. GlobusEnte ist offline Beitrag melden
die Aussage macht keinen Sinn.
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 21:12   #6   Druckbare Version zeigen
GlobusEnte  
Mitglied
Beiträge: 34
AW: CH3COO- in Wasser

Zitat:
Zitat von chemiewolf Beitrag anzeigen
die Aussage macht keinen Sinn.
Wird aber in der Schule so gelehrt.
Nachweis zum Beispiel bei "lernhelfer"
Meint das Säuren mit hohem pks-Wert mir Basen korrespondieren die einen niedrigen pkB-Wert haben (soll ja zsm 14 ergeben) und somit die Stärken eben in diesem Verhältnis stehen. Eines muss stark sein, dann ist das andere schwach.
GlobusEnte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 21:27   #7   Druckbare Version zeigen
GlobusEnte  
Mitglied
Beiträge: 34
AW: CH3COO- in Wasser

Bevor ich jetzt offline gehe - mein Beitrag war wirklich nur das was uns in der Schule gelehrt wird und als Hilfe gedacht, um zu verdeutlichen dass es ganz normal ist dass eine schwache Säure und eine (laut Frage) "deutlich stärkere Säure [als die entsprechende] Base" vorliegt.
Sollte er irgendwelchen Blödsinn enthalten werde ich mich hier nicht mit Menschen streiten die garantiert mehr Wissen haben als ich - dann ignoriert ihn bitte einfach.
GlobusEnte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 22:31   #8   Druckbare Version zeigen
gsicht92  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: CH3COO- in Wasser

Vielen Dank, an Alle die geantwortet haben !. Ich glaub ich habs jetzt verstanden.
gsicht92 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Versuch , KMnO4 Eiswürfel in Wasser, Temperaturunterschiede im Wasser? Blauer Tee Biologie & Biochemie 5 17.10.2012 17:46
Warum zerstört weiches Wasser Kupferrohre - hartes Wasser aber nicht? losblancos Allgemeine Chemie 1 19.03.2011 20:05
pOH von CH3COO- FriBlu Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 18.07.2009 19:06
Emulsion mit Hin- und Rückfahrkarte: Öl-in-Wasser zu Wasser-in-Öl und wieder zurück tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 15.06.2007 08:20
Analyse: CO3-,SCN-,CH3COO-,BO3(3-),SiO4 Phantomias Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 14.11.2005 23:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:03 Uhr.



Anzeige