Allgemeine Chemie
Buchtipp
Arbeitsbuch Chemie für Mediziner und Biologen
D. Röbke, U. Wolfgramm
25,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2017, 21:33   #1   Druckbare Version zeigen
arrow23 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1
Bauchemie

Guten Abend Community,

ich habe morgen eine Klausur in Bauchemie. Ich habe ein paar Schwierigkeiten. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Das wäre echt sehr hilfreich.
Gott segne euch.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 25508593_10213407210289022_99224730_o.jpg (103,7 KB, 24x aufgerufen)
arrow23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 09:45   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.107
AW: Bauchemie

1a. Die jeweils höchste bzw. niedigste Temperatur kann nicht über-/unterschritten werden.
1b. Durch Sonneneinstrahlung (oder allgmein Wärmestahlung) erwärmt sich die Luft.
2. Je niedriger die Temperatur, desto weniger Salze lösen sich. Quantitativ kann man das nur berechnen, wenn man die jeweiligen Löslichkeiten bei jeder Tem,peratur hat.
3. Man muss wissen, welche Salze sich am schlechtesten in wasser lösen. Das ist hier CaSO4, dann NaCO3 und dann NaCl. In dieser Reihenfolge setzen sich die Salze ab.
4. Gips ist CaSO4*2 H2O. Es enthält (Berechnung aus dem "Molmassen": Molmasse mit Wasser 136g/mol, ohne Wasser 100g/mol)26,5% Wasser. Dann können bei einer 1cm starken Platte, die dann 23kg wiegt, 6,09kg Wasser austreten (Hinweis: Ohne Dicke der Platte oder angaben zur Zusammensetzung (ich meine, die bestehen nicht zu 100% aus Gips) kann man die Aufgabe eigentlich nicht lösen).
5. Das müsste Calciumcarbonat sein (bin mir nicht sicher).

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.12.2017, 18:25   #3   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.312
AW: Bauchemie

Aus "Wasserkalk", womit vielleicht gelöschter Kalk gemeint ist, bildet sich beim Abbinden an der Luft Calciumcarbonat. Im Zement an der Luft auch ein Wenig, vor allem aber Silikate, denn Zement bindet auch ohne Luftzutritt ab.
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 11:51   #4   Druckbare Version zeigen
Mtwok Männlich
Mitglied
Beiträge: 1
AW: Bauchemie

Zitat:
Zitat von jag Beitrag anzeigen
4. Gips ist CaSO4*2 H2O. Es enthält (Berechnung aus dem "Molmassen": Molmasse mit Wasser 136g/mol, ohne Wasser 100g/mol)26,5% Wasser.
Die richtigen Molmasse für Calciumsulfat-Dihydrat ist 172,17g/mol, die vom Anhydrit (CaSO4 ohne Wasser) ist 136,14 g/mol.
Der Anteil Wasser an der Molmasse lässt sich in einem Faktor ausdrücken um vom Kristallwassergehalt Rückschlüsse auf die Reinheit zu ziehen.


Der Faktor ist 4,778. D.h. wenn ich bspw. 17,6% Kristallwasser messe, kann ich mit dem Faktor multipliziert den Dihydratanteil ausrechnen. In dem Fall 84,09% Dihydrat.
Mal angenommen die Platte würde zu 100% aus Dihydrat bestehen, könnten maximal 20,929% Wasser entweichen.
Mtwok ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Bauchemie cuvee87 Allgemeine Chemie 3 21.03.2015 16:54
Prüfungsfrage Bauchemie Patrick Stupp Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 03.02.2010 19:17
Bauchemie Samoht Anorganische Chemie 2 09.02.2008 13:08
Literatur/Websites für Bauchemie Jannes Allgemeine Chemie 5 29.11.2005 16:00
Bauphysik und bauchemie ehemaliges Mitglied Physik 3 26.08.2004 23:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:35 Uhr.



Anzeige