Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen
Buchtipp
Inorganic and Organometallic Polymers
V. Chandrasekhar
53.45 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2017, 19:57   #1   Druckbare Version zeigen
Chemietoast Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
Massenwirkungsgesetz

Also, wir haben ein paar Aufgaben zum Massenwirkungsgesetz erhalten.
Die ersten drei Aufgaben waren soweit kein Problem für mich, aber ab der 4 habe ich Probleme erhalten, da es hier mehr als ein Reaktionsprodukt gibt. Ich habe zunächst die Reaktionsgleichung anhand der Angaben aufgestellt und die molare Masse bestimmt. Ausgehend davon habe ich die Stoffmengen der Reaktionsprodukte berechnet. Ab hier hadert es leider bei mir.
Bei der 5 fällt mir dann widerrum überhauptkein Ansatz ein.

Daher würde ich mich über eine Lösung inklusive Lösungsweg freuen, damit ich mein Problem erkennen kann und in Zukunft die Aufgaben selbst lösen kann.
(Da es die ersten Aufgaben zu diesem Thema sind, fällt es mir noch ein bisschen schwer.)Zudem schreibe ich am Montag eine Klausur, weshalb mir das sehr helfen würde.

Danke im vorraus schonmal, LG.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 15125824859611398202066.jpg (118,4 KB, 8x aufgerufen)
Chemietoast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 22:35   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.703
AW: Massenwirkungsgesetz

Bei 4 das MWG aufstellen und die Stoffmengen einsetzen.

Bei 5 auch das MWG aufstellen und mit x arbeiten . H2-0,5x, I2-0,5x und HI mit entsprechenden x Zuwachs.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis

Geändert von Nobby (06.12.2017 um 23:02 Uhr)
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 23:24   #3   Druckbare Version zeigen
Chemietoast Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Massenwirkungsgesetz

Danke erdtmal für die schnelle Antwort.
Zu 4: Ich habe jetzt das MWG aufgestellt.

Allerdings verstehe ich hierbei immrrnoch nicht, wie ich auf die Stoffmengenkonzentrationen kommen soll. Muss ich bei jedem Stoff die Formel c=n/v benutzen und für V die 5L einsetzen? Und wie genau bekomme ich n/v für die Edukte H2O und CH4 heraus?

Zu 5: Hier habe ich nun stehen: n (I)=0,5n (HI).
Das n (HI)-2 müsste demnach dann ja x sein wenn mich nicht alles täuscht. Was genau muss ich hier jetzt als nöchstes machen?
Chemietoast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 11:23   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.703
AW: Massenwirkungsgesetz

Bei 4. Die Massen in die Stoffmengen umrechnen. Da alles im gleichen Pott sich befindet kann man die Werte durch 5 l teilen.

zu 5. http://laborberufe.de/Technisches%20Gymnasium%20-%20Jahrgangsstufen%201%20und%202/TechGym12_Rechnen_mit_Massenwirkungsgesetz_+Lsg.pdf
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
konstanten, konzentration, massenwirkungsgesetz

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Massenwirkungsgesetz conny1990 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 3 05.08.2013 18:53
Massenwirkungsgesetz Touli Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 14.06.2013 13:44
massenwirkungsgesetz FARIBA Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 17 14.09.2008 12:49
Massenwirkungsgesetz Nadja91 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 0 12.06.2008 19:25
massenwirkungsgesetz Feuerwehrmann Anorganische Chemie 2 28.09.2007 12:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:58 Uhr.



Anzeige