Verfahrenstechnik und Technische Chemie
Buchtipp
Concepts of Modern Catalysis and Kinetics
I. Chorkendorff, J.W. Niemantsverdriet
69.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Verfahrenstechnik und Technische Chemie

Hinweise

Verfahrenstechnik und Technische Chemie Das Forum für die Chemie jenseits von Reagenzgläsern und Glaskolben. Hier können Probleme der Reaktionstechnik sowie der thermischen und mechanischen Stoffwandlungs- und Trennprozesse diskutiert werden.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2017, 08:35   #1   Druckbare Version zeigen
Dam93  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 30
Armaturen

Hey,
wir haben in Apparatekunde verschiedene Armaturen kennengelernt.
Diese sind Schieber, Klappen, Hähne, Ventile, Stellantriebe, Sicherheitsstellungen und Regelungen.
Ich frage mich jetzt, welche Armaturen jeglich zum Öffnen bzw. Absperren dienen und welche zum kontinuierlichen Ändern des Volumenstroms dienen.

Sicherheitsstellungen sind für mich zum Öffnen bzw. Absperren verantwortlich, da diese entweder AUF oder ZU sind.
Durchflussregelungen sind logischerweise zum kontinuierlichen Ändern des Volumenstroms verantwortlich.
Kegelsitzventile, Eckventile usw. würde ich fürs das kontinuierliche Ändern des Volumenstroms einsetzten. Das gleiche gilt für Hähne.
Können aber Schieber und Klappen "mehr" als nur Öffnen und Absperren?

Vielen Dank
Torben
Dam93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 12:47   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.511
AW: Armaturen

Zitat:
Zitat von Dam93 Beitrag anzeigen
Hey,
wir haben in Apparatekunde verschiedene Armaturen kennengelernt.
Diese sind Schieber, Klappen, Hähne, Ventile, Stellantriebe, Sicherheitsstellungen und Regelungen.
Ich frage mich jetzt, welche Armaturen jeglich zum Öffnen bzw. Absperren dienen und welche zum kontinuierlichen Ändern des Volumenstroms dienen.

Sicherheitsstellungen sind für mich zum Öffnen bzw. Absperren verantwortlich, da diese entweder AUF oder ZU sind.
Durchflussregelungen sind logischerweise zum kontinuierlichen Ändern des Volumenstroms verantwortlich.
Kegelsitzventile, Eckventile usw. würde ich fürs das kontinuierliche Ändern des Volumenstroms einsetzten. Das gleiche gilt für Hähne.
Können aber Schieber und Klappen "mehr" als nur Öffnen und Absperren?

Vielen Dank
Torben
Ventile sind auch nur Digital. Auf oder Zu, dazwichen gibt es nichts. Zum kontinuierleichen Ändern von Volumenströmen braucht man analoge Geräte. Also Stellantriebe, Regelungen, etc.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 13:18   #3   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Armaturen

Widerspruch, Nobby.

Je nachdem wie die Ventile angetrieben werden und in welchen Stellungen sie festgehalten werden können, sind sie "digital" oder "analog". Jeder alte Wasserhahn ist ein Tellerventil und es evident, dass der Volumenstrom damit analog eingestellt werden kann und regelmäßig auch wird. Beim Schieber ist es genauso. Er hat aber gegenüber Eck- und Tellerventilen einen geringeren Strömungswiderstand im geöffneten Zustand und reingt seine Dichtflächen durch die Bewegung des Schiebers.
Kegelsitzventile sind so konstruiert, dass der Strömungswiderstand in weiten Grenzen durch die Position des Kegels fein eingestellt werden kann.
Ein Magnetventil hingegen öffnet vollständig oder schließt vollständig, je nachdem ob der Elektromagnet stromdurchflossen oder stromlos ist. Ist also "digital". Bei bistabilen genügt ein Stromimpuls um den Öffnungszustand zu verändern.
Eine Klappe, soweit sie nur von der Strömung bewegt wird, ist "digital". In Strömungsrichtung offen, in Gegenrichtung zu.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.08.2017, 13:38   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.511
AW: Armaturen

Zitat:
Zitat von cg Beitrag anzeigen
Widerspruch, Nobby.

Je nachdem wie die Ventile angetrieben werden und in welchen Stellungen sie festgehalten werden können, sind sie "digital" oder "analog". Jeder alte Wasserhahn ist ein Tellerventil und es evident, dass der Volumenstrom damit analog eingestellt werden kann und regelmäßig auch wird. Beim Schieber ist es genauso. Er hat aber gegenüber Eck- und Tellerventilen einen geringeren Strömungswiderstand im geöffneten Zustand und reingt seine Dichtflächen durch die Bewegung des Schiebers.
Kegelsitzventile sind so konstruiert, dass der Strömungswiderstand in weiten Grenzen durch die Position des Kegels fein eingestellt werden kann.
Ein Magnetventil hingegen öffnet vollständig oder schließt vollständig, je nachdem ob der Elektromagnet stromdurchflossen oder stromlos ist. Ist also "digital". Bei bistabilen genügt ein Stromimpuls um den Öffnungszustand zu verändern.
Eine Klappe, soweit sie nur von der Strömung bewegt wird, ist "digital". In Strömungsrichtung offen, in Gegenrichtung zu.

Freundliche Grüße
cg
Naja ich bin kein Klemptner. Einen Wasserhahn als Ventil zu bezeichnen höre ich zum ersten Male. Wenn dem so ist verschwimmen eh diese ganzen Begriffe.
Ein Ventil war für mich immer sei es elektrisch oder pneumatisch betrieben ein Schalter für den Mediumfluß.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:07   #5   Druckbare Version zeigen
cg Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Armaturen

ich auch nicht, aber ich habe mich schon mal dazu herabgelassen, die Dichtung eines tropfenden Wasserhahns zu wechseln. An die dabei vorgefundene Konstruktion haben mich dann Abbildungen in meinem Lehrbuch der technischen Chemie erinnert. Ein Exkurs in die Hochvakuumtechnik hat weitere Einsichten eröffnet.

Freundliche Grüße
cg
cg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 09:29   #6   Druckbare Version zeigen
safety  
Mitglied
Beiträge: 1.178
AW: Armaturen

Zitat:
Zitat von Dam93 Beitrag anzeigen
Ich frage mich jetzt, welche Armaturen jeglich zum Öffnen bzw. Absperren dienen und welche zum kontinuierlichen Ändern des Volumenstroms dienen.
Da Sie hier Bauformen ansprechen lautet die Antwort: Mit allen kann man regeln, mit allen kann man öffnen und schließen. Ob dies gelingt, können Sie aus der jeweiligen Kennlinie (Kv in Abhängigkeit vom Hub/ Drehung/ Stellung) der Armatur ablesen.

Wenn man grob einteilen möchte, dann ergeben sich folgende Reihungen:
Dichtheit im geschlossenen Zustand: Ventil/ Hahn > Schieber > Klappe
Geringer Druckverlust im offenen Zustand: Schieber/ Hahn > Klappe > Schrägsitzventil > Geradsitzventil
Drosseln und Regeln: Ventil > Klappe > Hahn > Schieber (Es gibt Sonderformen der Hähne, die wegen der Bauform der Küken ausgezeichnet für Regelaufgaben einsetzbar sind)

Klappen und Schieber sind meist mit einer 90 Grad Drehung von AUF zu ZU fahrbar.
Ventile und Schieber werden durch Fahrwege beschrieben (Hubbewegung), die oft durch eine Rotation in einem Gewinde erzeugt wird. Daher sind die Zeiten zum Öffnen und Schließen von Hähnen und Klappen meist deutlich kürzer, als die der anderen Bauformen.

Antriebe arbeiten mit Hilfsenergien: elektromotorisch,pneumatisch,hydraulisch, elektromagnetisch,federbelastet,gewichtsbelastet,strömungsbelastet.

Zugehörig sind noch Stellungsmacher, die das Signal einer Regelstrecke in die von Antrieb genutzte Hilfsenergie umsetzen und die korrekte Stellung der Armatur ermöglichen (z.B. 4-20 mV Signal vom Prozessleitsystem umgesetzt in Druck eines pneumatischen Antriebs)

Armaturen mit Sicherheitsstellungen ZU oder AUF benötigen eine rückstellende Kraft, wenn die Hilfsenergie ausfällt. Dies sind häufig federbelastete Öffnungs- oder Schließventile (z.B. Magnetventil, pneumatisch angetriebenes Ventil mit Federpackung). Bei einem Öffnungsventil ist die Sicherheitsstellung ZU. Die Hilfsenergie wird zum geregelten Öffnen gegen die Federkraft verwendet.
safety ist gerade online   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KV- und KVS-Wert von Armaturen Kriegerdaemon Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 31.03.2014 12:00
Armaturen dasschloss Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 18.10.2011 22:03
Hartnäckige Kalkbeläge auf Armaturen usw. ldox Lebensmittel- & Haushaltschemie 28 03.10.2010 20:13
FRIATEC veräußert Geschäftsbereich Armaturen tbeyer Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 19.11.2007 10:20
Versuchsstand Hardware Leitungen / Armaturen Flamingo Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 29.05.2007 16:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:48 Uhr.



Anzeige