Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen
Buchtipp
Nanophysik und Nanotechnologie
H.-G. Rubahn
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie > Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2017, 23:20   #1   Druckbare Version zeigen
MrChronos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
Berechnung zur Stöchimetrie

Guten Tag,

momentan habe ich ein Problem bei einer Aufgabe und würde mich freuen wenn Sie meinen Fehler erkennen.

Zur Aufgabe:

1,5 kg einer organischen Verbindung sollen vollständig verbrannt werden.
Die Analyse der verbindung ergab folgende MAssenanteile: w(C)= 83,7% und w(H)=16,3%.
Wie viel Kubikmeter Luft,Volumenanteil(O2)= 20,8%, im Normzustand sind erforderlich, wenn mit einem Luftüberschuss von 40,0% gearbeitet wird?

M(C)= 12,0 g/mol, M(H)= 1,0 g/mol
Vmn(O2)= 22,4 L/mol

Mein Vorgehen:

Berechnung der Massen und anschließend die Stoffmengen:
n(C)= 104,6 mol , n(H2)= 244,5 mol
Über die Reaktionsgleichungen etc. würde ich auf n(O2,Gesamt)=104,6 mol + 1/2*244,5mol = 226,9 mol kommen.
Anschließend über p*V=n*R*T oder einfach mal 22,4 L/mol erhalte ich V(O2)= 5081,44 L. Dann rechne ich dieses Ergebnis durch 0,208 (20,8%) um das Gesamtvolumen der Luft zu erhalten ( 24.430 L ) und das Ergebnis mal 1,4 aufgrund des Überschusses von 40%, dadurch erhalte ich dann 34.202 L = 34 m^3.

Problematik: laut der Lösung müsste 25m^3 rauskommen.


Ich bedanke mich im Voraus.


Mit freundlichen Grüßen

Chronos
MrChronos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:08   #2   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.612
AW: Berechnung zur Stöchimetrie

Meiner Meinung nach ist die Berechnung richtig, wenn man die vollständige Oxidation zu Kohlendioxid zugrund legt.

Auf einen Wert von 25m³ kommt man, wenn man ausschließlich Kohlenmonoxid entstehen lässt.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 13:04   #3   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.976
AW: Berechnung zur Stöchimetrie

Ich komme auf n(H) = 244,5 mol, daher n(H2) = 122.25 mol.
Damit kommst du auch auf 25 Kubikmeter.
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 13:42   #4   Druckbare Version zeigen
MrChronos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Berechnung zur Stöchimetrie

Vielen Dank.
Ich habe mit deinen Werten mal gerechnet und komme auch auf das Ergebnis aber so wirklich verstehe ich nicht warum n(H)= 244,5 mol ist. Die Reaktionsgleichung ist 2H2 mit O2 zu 2H2O und Wasserstoff kommt doch molekular vor oder irre ich mich?

Danke im Voraus.

MrChronos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 17:39   #5   Druckbare Version zeigen
chemiewolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 20.148
AW: Berechnung zur Stöchimetrie

deine Substanz enthält 244,5 g H. M(H2)= 2 g/mol. Also entspricht 244,5g H: 244,5/2 g H2= 122,25 g H2
__________________
The State Senate of Illinois yesterday abandoned its Committee on Efficiency and Economy for reasons of 'efficiency and economy'.
De Moines Tribune, 6 February 1955
einfach mal eine Fanta trinken
chemiewolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 19:38   #6   Druckbare Version zeigen
MrChronos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 15
AW: Berechnung zur Stöchimetrie

Danke schön. Habe es nun verstanden.


MrChronos ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
luft, molares volumen, pal, prüfungsaufgabe

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufgabe zur Berechnung der Kolonnenhöhe und Austausch der Böden durch Ringe.Brauch Tipps zur Berechnung julia2302 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 0 26.07.2012 16:39
Einwaagen, Stöchimetrie und molare Verhältnisse basti006 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 06.06.2012 20:09
Stöchimetrie beispiel für Prüfung Kers.b Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 23.01.2012 18:07
Frage zur Stöchimetrie und Kohlensäure. ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 1 15.09.2005 20:42
stöchimetrie ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 2 24.08.2005 15:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:58 Uhr.



Anzeige