Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
D.F. Shriver, P.W. Atkins, C.H. Langford
72.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2017, 19:31   #1   Druckbare Version zeigen
noch-ein-Neugieriger  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
Barium und Indium

Barium und Indium haben nahezu die gleiche Härte nach Mohs. Die Elektronegativität unterscheidet sich deutlich. Barium ist äußerst reaktiv. Jetzt mein Interesse:
wenn man beide Elemente in ihrer reinform miteinander verpreßt/walkt, wird es da eine Selbstentzündung geben können? Hat das schon mal jemand probiert? Ist das theoredisch denkbar? Oder liege ich da falsch?
noch-ein-Neugieriger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 19:48   #2   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.243
AW: Barium und Indium

Beim mechanischen "Vermischen" ist keine "Selbstentzündung" zu erwarten,wenn man unter Luftausschluß arbeitet.Eine Legierung von Indium mit Barium ist mir nicht bekannt,ein Teil könnte sich aber u.U. schon im Indium lösen.
Es gibt auch Barium-Legierungen,die aber eben nicht mechanisch hergestellt werden.
Metalle können untereinander auch sogenannte Intermetallische Verbindungen bilden
(->https://de.wikipedia.org/wiki/Intermetallische_Verbindung ),wo man auch Bariumsilicid als Zintlphase findet.
Mal hier für eine Ba/In/Ir-Verbindung lesen,wie aufwendig die Synthese ist:
http://www.znaturforsch.com/ab/v60b/s60b0118.pdf .

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 19:51   #3   Druckbare Version zeigen
noch-ein-Neugieriger  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Barium und Indium

danke. wie sieht es aus, wenn kein Luftausschluß erfolgt -- also unter normalen Bedingungen?
intermetallische Verbindungen sind miteinaander verschmolzene Metalle. Hier geht es tatsächlich um das verwalken unter preßdruck. Dabei wird ja mechanische Energie hinzugefügt, was -- so meine Annahme, ausreichen könnte, das Barium zur Selbstentzündung zu bringen. Die sich unterscheidende Elektronegativität kann die Sebstentzündung ggf. fördern.

Geändert von noch-ein-Neugieriger (20.04.2017 um 20:01 Uhr) Grund: Ergänzung
noch-ein-Neugieriger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:36   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.243
AW: Barium und Indium

Zitat:
Zitat von noch-ein-Neugieriger Beitrag anzeigen
Die sich unterscheidende Elektronegativität kann die Sebstentzündung ggf. fördern.
MWn reicht ein solcher EN-Unterschied hier nicht aus.Die Wärmetönung einer direkten chemischen Reaktion(so denn erfolgt)dürfte recht gering sein.
Da müssen schon größere EN-Unterschiede vorliegen(klassischer Schauversuch Natrium mit Schwefel im Mörser,VORSICHT,nicht nachmachen!).
Ohne Luftabschluß kann jedoch das Barium mit den Luftsauerstoff reagieren(->
https://de.wikipedia.org/wiki/Barium#Chemische_Eigenschaften ).
Was ist der Hintergrund deiner Frage?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2017, 12:49   #5   Druckbare Version zeigen
mgritsch Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.946
AW: Barium und Indium

"Entzündung" (Flammenerscheinung) erfordert jedenfalls dass eine Reaktion stattfindet bei der so viel Wärme frei wird dass ein Teil der Reaktanden verdampft und die Reaktion teilweise in der Gasphase abläuft die durch die Erhitzung leuchtet.

Auch wenn es zu einer Reaktion zw Ba und In kommt kann sich das ggfs in nur einer Erwärmung äußern, Flammen müssen da noch lange nicht im Spiel sein.
mgritsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2017, 23:28   #6   Druckbare Version zeigen
noch-ein-Neugieriger  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Barium und Indium

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Was ist der Hintergrund deiner Frage?

Fulvenus!
Der Hintergrund ist einfach Neugier. Ich bin immer wieder überrascht, daß es Experimente gibt, die offensichtlich noch niemand durchgeführt hat. Ich habe leider nicht die Möglichkeiten dazu. Ich fände es toll, wenn mal einer das Experiment durchführt, um Klarheit zu gewinnen. Vielleicht gibt es ja sogar eine Überraschung :-) die neue Fragen aufwirft...
noch-ein-Neugieriger ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 22.04.2017, 23:55   #7   Druckbare Version zeigen
noch-ein-Neugieriger  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Barium und Indium

Zitat:
Zitat von Fulvenus Beitrag anzeigen
Ohne Luftabschluß kann jedoch das Barium mit den Luftsauerstoff reagieren
Fulvenus!
eben drum denke ich mir, daß das vermischen, also die zuführung der mechanischen Energie (auch Reibung mit Indium) und die Energie aus der höheren Elektronegativität von Indium, als entzündungsauslöser dienen können.
noch-ein-Neugieriger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2017, 15:18   #8   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.677
AW: Barium und Indium

Es hat vermutlich auch noch nie jemand sechs tiefgefrorene Tomaten fünf mal durch einen 100 Meter langen Tunnel hin- und her gefahren. Nicht, alles, was man machen kann ist sinnvoll oder ergibt neue wissenschaftliche Fragestellungen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Stichworte
barium, indium

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Indium Wärmezufuhr BioTech-BTU1988 Physikalische Chemie 4 24.09.2014 11:48
Indium ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 21.03.2008 20:40
Umwandlungsenthalpie von Indium terrorgiraffe Allgemeine Chemie 2 09.02.2007 19:59
Schmelzpunkt von Gallium und Indium zapathino Anorganische Chemie 3 17.12.2006 17:53
Indium Kristalle naturwissenschafter Anorganische Chemie 3 04.03.2006 08:58


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:10 Uhr.



Anzeige