Physikalische Chemie
Buchtipp
Seibt Oberflächentechnik Buyer’s Guide for Surface Technology

35,31 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Physikalische Chemie

Hinweise

Physikalische Chemie Ob Elektrochemie oder Quantenmechanik, das Feld der physikalischen Chemie ist weit! Hier könnt ihr Fragen von A wie Arrhenius-Gleichung bis Z wie Zeta-Potential stellen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2017, 16:00   #1   Druckbare Version zeigen
banjaluka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Thermodynamik rechnung

Hallo, ich bitte um Hilfeeee, bei einer Prüfung war folgende angabe:

Reaktionsenergie, Temperatur und Gibbs Energie war gegeben und die Tatsache,dass 1 mol eines Gases umgesetzt.

Gesucht ist S (gesamt) ,also Entropie!

Meine Ünerlegung um auf Reaktionsenthalpie zu kommen ,also H ,damit ich dann weiter rechnen kann,folgende Reaktionsgleichung zu nehmen:

H= U+ pdeltaV aber man soll diese Gleichung nehmen: H= U + nRT,

Kann mir bitte jemand erklären wieso, es entsteht 1 mol Gas ,bedeutet das nicht ,dass es Volumsarbeit gibt,also p delta V?
banjaluka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 16:28   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.765
AW: Thermodynamik rechnung

Zitat:
-und die Tatsache,dass 1 mol eines Gases umgesetzt.
Was soll das heißen ! Liest Du Dir Deine Fragen nicht vor dem Abschicken mal durch ?
So ist das kein Deutsch, sondern "Kauderwelsch".
Unten heißt es dann auf einmal, daß 1 mol des Gases entsteht...
Da von Temperaturänderung keine Rede ist, böte sich m.E. auch folgender Zusammenhang an:
{\Delta G=\Delta H - T\cdot \Delta S}
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 16:35   #3   Druckbare Version zeigen
banjaluka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Thermodynamik rechnung

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
Was soll das heißen ! Liest Du Dir Deine Fragen nicht vor dem Abschicken mal durch ?
So ist das kein Deutsch, sondern "Kauderwelsch".
Unten heißt es dann auf einmal, daß 1 mol des Gases entsteht...
Da von Temperaturänderung keine Rede ist, böte sich m.E. auch folgender Zusammenhang an:
{\Delta G=\Delta H - T\cdot \Delta S}

Es tut mir leid wegen deutsch, ich lerne nicht lange deutsch was bedeutet umgesetzt,ist das entstehen?

Deinen Zusammenhang verstehe ich,aber wie komme ich auf H? Deswegen meine Frage, danke
banjaluka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 17:06   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.765
AW: Thermodynamik rechnung

o.k. daß Du Dich mit Deutsch noch schwer tust, konnte ich nicht wissen.
Deine Frage enthält aber auch ansonsten noch Unklarheiten.
Was ist unter "Reaktionsenergie" hier zu verstehen, Reaktionsenthalpie ?. Und auch die Gibbs-Energie wird besser und klarer als freie Enthalpie oder freie Reaktionsenthalpie bezeichnet.
Es ist in jedem Fall besser die Originalfrage zu posten, nicht, was man meint darunter zu verstehen. Ist denn keine konkrete Reaktion angegeben ?
Umgesetzt kann z.B. bedeuten "reagiert zu"...
-und zu Deiner anderen Frage:
Wenn {\Delta n} gegeben ist, kann man auch schreiben:
{p\cdot \Delta V=\Delta n\cdot RT}

Geändert von Auwi (19.03.2017 um 17:28 Uhr)
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 18:33   #5   Druckbare Version zeigen
banjaluka  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
AW: Thermodynamik rechnung

Zitat:
Zitat von Auwi Beitrag anzeigen
o.k. daß Du Dich mit Deutsch noch schwer tust, konnte ich nicht wissen.
Deine Frage enthält aber auch ansonsten noch Unklarheiten.
Was ist unter "Reaktionsenergie" hier zu verstehen, Reaktionsenthalpie ?. Und auch die Gibbs-Energie wird besser und klarer als freie Enthalpie oder freie Reaktionsenthalpie bezeichnet.
Es ist in jedem Fall besser die Originalfrage zu posten, nicht, was man meint darunter zu verstehen. Ist denn keine konkrete Reaktion angegeben ?
Umgesetzt kann z.B. bedeuten "reagiert zu"...
-und zu Deiner anderen Frage:
Wenn {\Delta n} gegeben ist, kann man auch schreiben:
{p\cdot \Delta V=\Delta n\cdot RT}

Reaktionsenergie ist die Differenz der inneren Energien! Leider habe ich nur diese Angabe. Vielkeicht können Sie mir sagen wie weiss ich ob ich für die Reaktionsenthalpie die Gleichung deltaH= deltaU+ pdeltaV oder deltaH= deltaU + deltanRT ? In der Theorie steht deltanRT bei isochoren Prozessen,aber wie sehe ich das aus der Reaktionsgleichung?
banjaluka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2017, 22:19   #6   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.765
AW: Thermodynamik rechnung

Meiner Meinung nach sind beide Fomeln gleichwertig wenn alle Werte gegeben sind und p konstant bleibt:

Beispiel: dU=100 J ; p=101300 Pa ; dV=0,0224m³ ; T=273K ; dn=1 mol
Dann liefern die Formeln folgende praktisch gleiche Zahlenwerte:
{\Delta H=\Delta U+p*\Delta V=2369,12J}
{\Delta H=\Delta U+nRT = 2369.72J}
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thermodynamik ktpee Physikalische Chemie 8 02.09.2014 15:47
Thermodynamik LaSenorita7 Physikalische Chemie 6 05.09.2010 17:55
Hilfestellung bei Rechnung der Thermodynamik ladel Physikalische Chemie 3 01.04.2009 20:49
thermodynamik-rechnung Doenertier86 Physikalische Chemie 7 20.01.2006 10:27
Thermodynamik Teacher Physik 3 23.05.2005 08:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:34 Uhr.



Anzeige