Anorganische Chemie
Buchtipp
Anorganische Chemie
J.E. Huheey, E.A. Keiter, R.L. Keiter
78.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Anorganische Chemie

Hinweise

Anorganische Chemie Anorganik ist mehr als nur Salze; hier gibt es Antworten auf Fragen rund um die "unbelebte Chemie" der Elemente und ihrer Verbindungen.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2017, 20:08   #1   Druckbare Version zeigen
carino93 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6
Redoxreaktion im Galvanischen Element

Hallo ihr Lieben,

bald steht die Einführungsprüfung für die anorganische Chemie an und mir fehlt leider jeglicher Ansatz für folgende Aufgabe

Formulieren Sie die Redoxreaktion in einem Galvanischen Element, bei dem in der
sauren L¨osung der Halbzelle A K2Cr2O7 und Chrom(III)-sulfat gel¨ost sind und in
der sauren L¨osung der Halbzelle B KNO3 und KNO2!

So wie ich es nun Verstanden habe, findet die Redoxreaktion getrennt in der Halbzelle A und Halbzelle B statt.

nun habe ich erstmal alle relevanten Oxidationszahlen ermittelt
K=+1 0=-2

KNO3 -> N=+5 KNO2 -> N=+6

K2Cr2o7 -> Cr=+6

nun mein erstes Problem wie finde ich die Oxidationszahl von Cr2 vom Chrom(III)-sulfa? keine der uns gegebenen Regeln zur Oxidationszahlbestimmung lässt auf die Lösung schließen.

Ich habe ein wenig gegoogelt und es kam (Cr2(SO4)3)-> CR=+3 heraus.

damit würde sich dann die Redoxreaktion

3 KNO3 + K2Cr2o7 -> 3 KNO4 +(Cr2(SO4)3) aber die stimmt ja defintiv nicht

Sorry für die blöde Frage, aber irgendwie habe ich einen totalen Denkfehler, sonst fallen mir die Redoxreaktionen einfach

vielleicht versteht ja einer die Aufgabe und kann mir evtl. helfen

liebste Grüße
carino93 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 16.02.2017, 09:53   #2   Druckbare Version zeigen
no_body  
Mitglied
Beiträge: 566
AW: Redoxreaktion im Galvanischen Element

OZ von "N" in KNO2 ist nicht 6 sondern 3.
__________________
Meine Beiträge sind wie Gold - selten und kostbar.
no_body ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 10:20   #3   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.858
AW: Redoxreaktion im Galvanischen Element

Die OZ ist 3, nicht mehr und nicht weniger. 3 ist die OZ und die OZ soll 3 sein. Die OZ ist nicht 4 und auch nicht 2, es sei denn, sie wird weiter erhöht bis zur 3. Die 5 scheidet ganz aus.
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 19:57   #4   Druckbare Version zeigen
Fulvenus Männlich
Mitglied
Beiträge: 19.243
AW: Redoxreaktion im Galvanischen Element

Zitat:
Zitat von Muzmuz Beitrag anzeigen
Die OZ ist 3, nicht mehr und nicht weniger. 3 ist die OZ und die OZ soll 3 sein. Die OZ ist nicht 4 und auch nicht 2, es sei denn, sie wird weiter erhöht bis zur 3. Die 5 scheidet ganz aus.
Frei nach Ritter der KokOZ-nuß?

Fulvenus!
Fulvenus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2017, 08:23   #5   Druckbare Version zeigen
Muzmuz  
Mitglied
Beiträge: 5.858
AW: Redoxreaktion im Galvanischen Element

Ni ! Ni ! Ni ! N !
Muzmuz ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entladung vom Galvanischen Element Sh4w Allgemeine Chemie 25 31.01.2015 18:58
von der Elektrolysezelle zum galvanischen Element FrauSoundSo Physikalische Chemie 1 27.04.2008 21:41
Elektrolyt im galvanischen Element schakka Anorganische Chemie 1 18.03.2008 10:40
Korrosionsvorgänge im galvanischen Element FrauSoundSo Physikalische Chemie 0 22.02.2008 22:33
detailfrage zum galvanischen element ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 1 14.03.2005 16:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:25 Uhr.



Anzeige