Allgemeine Chemie
Buchtipp
Teflon, Post-it, und Viagra
M. Schneider
24.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2017, 17:47   #1   Druckbare Version zeigen
steve12 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Hallo zusammen,

in meiner Vorlesung an der Universität wurde die Frage gestellt, warum mit Jod angereicherte Lebensmittel (Beispiel: Birnen, mittels Biofortifikation angereichert mit KI und KIO3) im Trockenschrank bei ungefähr 60°C getrocknet werden und nicht bei einer höheren Temperatur wie beispielsweise 100°C.

Ich habe bereits viel recherchiert, bin allerdings nicht fündig geworden und bin langsam am verzweifeln.

Es wäre wirklich super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank im Voraus
Steve
steve12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 17:55   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.385
AW: KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Zitat:
Zitat von steve12 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

in meiner Vorlesung an der Universität wurde die Frage gestellt, warum mit Jod angereicherte Lebensmittel (Beispiel: Birnen, mittels Biofortifikation angereichert mit KI und KIO3) im Trockenschrank bei ungefähr 60°C getrocknet werden und nicht bei einer höheren Temperatur wie beispielsweise 100°C.

Ich habe bereits viel recherchiert, bin allerdings nicht fündig geworden und bin langsam am verzweifeln.

Es wäre wirklich super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank im Voraus
Steve
Weil dann das Iodat das Iodid unter einer Redoxreaktion zu Iod umsetzt.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 17:56   #3   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.238
AW: KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Das Iodat ist ein Oxidationsmittel und würde das Iodid zu Iod oxidieren. Bei Lebensmittel führt das zu einer Verfärbung.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:00   #4   Druckbare Version zeigen
steve12 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Kleine Korrektur bzw. Zusatzinfo:

Es sind zwei unterschiedliche Versuche. In einem Versuch wurden die Proben mit KI und im anderen Versuch mit KIO3 angereichert. Sie wurden getrennt voneinander getrocknet.
steve12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:03   #5   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.385
AW: KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Zitat:
Zitat von steve12 Beitrag anzeigen
Kleine Korrektur bzw. Zusatzinfo:

Es sind zwei unterschiedliche Versuche. In einem Versuch wurden die Proben mit KI und im anderen Versuch mit KIO3 angereichert. Sie wurden getrennt voneinander getrocknet.
Aus dem gleichen Grund. Iodat ist ähnlich wie Nitrat ein Oxidationsmittel und reagiert mit dem organischen Material. Iodid wird durch Luftsauerstoff bei höherer Temperatur oxidiert. Also in beiden Fällen gibt es Verfärbungen und geschmackliche Einbussen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:06   #6   Druckbare Version zeigen
steve12 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
AW: KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Alles klar.

Vielen Dank für eure schnelle Hilfe!
steve12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 18:07   #7   Druckbare Version zeigen
jag Männlich
Mitglied
Beiträge: 17.238
AW: KI und KIO3 - Warum nicht zu stark erhitzen?

Iodat alleine zerfällt auch zu Iod, Iodid ebenfalls.

Iodat ist aber wesentlich stabiler als Iodid und ist bevorzugzter Iodzusatz. Iodid ist z.b. auch photochemisch instabil.

Gruß

jag
__________________
Die Lösung auf alle Fragen ist "42".
Aus gegebenem Anlass: Alle Rechnungen überprüfen, da keine Gewähr. - Fragen bitte im Forum stellen.
jag ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum steigt die Titrationskurve am Anfang stark? Niklas12 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 25.06.2016 15:34
Warum nimmt man an das die Wässrige Lösung stark verdünnt ist? maxc Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 04.06.2015 09:03
Kupfersulfat nicht stark erhitzen Schaefers Anorganische Chemie 6 21.02.2013 13:31
Citronensäure sehr stark erhitzen ?! LetteVerein Allgemeine Chemie 14 22.01.2008 08:22
Eisenacetat, warum erhitzen? T.Cruchter Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 03.07.2007 21:53


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:17 Uhr.



Anzeige