Medizin & Pharmazie
Buchtipp
Toxikologie für Chemiker und Biologen
W. Dekant, S. Vamvakas
40.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Medizin & Pharmazie

Hinweise

Medizin & Pharmazie Das Forum für Themen wie Toxikologie, Bioanorganik, Gesundheit, Arzneien und andere.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2012, 18:02   #1   Druckbare Version zeigen
Danny1337  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Hallo,
ich melde mich hier im Forum, da ich glaube hier die richtige Hilfe zu finden.
Also es geht um folgendes: Ich besche derzeit die 11.Klasse am Gymansium und mein W-Seminar geht um Analytische Chenie, in welchem ich auch meine Seminararbeit schreiben werde.

Nun kommt es schon zu meinem problem...
.... meine Seminarthema

Unser Lehrer hat uns natürlich jede Menge Vorschläge gemacht, jedoch wollte ich
was eigenes finden, was mich selbst besonders interessiert. Da ich schon ein Praktikum in der Apotheke gemacht habe, bin ich auf die Idee gekommen, Methoden zu entwickeln wie man den Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten isolieren kann, das war der Plan. Wir können selbstverständlich das Schullabor verwenden, aber ich habe auch in der Apotheke nachgefragt und sie meinten sie würde mir auch gerne helfen, falls ich was benötige.

Soweit so gut, aber als unserem Lehrer dann das Thema nannte, meinte er es sei sicher nicht einfach und er befürchte nicht, dass ich dort einen großen Eigenanteil einbringen könnte.
Deswegen hat er mein Thema allgemeiner zusammengefasst unter "Analytik in der Pharmazie", sodass ich einen größeren Spielraum habe.

Nun ist die Frage ob ich das mit den Medikamenten machen kann und ob ich daraus eine richtige Seminararbeit schreiben kann und wenn ja ob es möglich ist, dass ich einen Eigenanteil mit reinstecke.
Falls dies nicht möglich ist, bin ich auch für andere Themen die und die Kategoerie fallen offen, da mein Thema ja sehr weitgefasst ist.

Ich werde mich auch am Wochenende mal in die Stabi nach München machen um dort vielleicht auch auf paar Anregungen zu treffen.
An Zeit sollte es net Mangel, selbst wenn etwas sehr aufwändig oder schwer ist, interessiert es mich, da mir Chemie sehr viel Spaß macht und ich es auch nach dem Abi studieren will.

Ich hoffe ich könnt mir da ein wenig helfen bei der Themenwahl oder mir auch Fachliteratur empfehlen, welche ich gerne durcharbeite.
In zwei Wochen, muss ich die Liste mit den benötigten Chemiekalien abgeben, deswegen hoffe ich mal, dass ich hier schnell Hilfe finde.

mit freundlichen Grüßen

Daniel
Danny1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2012, 20:10   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.511
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Hallo und willkommen,

das ist ein wirklich interessantes Thema, Glückwunsch dazu...
Da lässt sich sehr viel machen. Hast Du Dir denn ein Medikament oder einen Wirkstoff ausgesucht, auf den Du Dich konzentrieren möchtest ?

Literatur kann ich Dir auch empfehlen und bei Versuchen behilflich sein.

Es gibt einen Trennungsgang für Arzneistoffe, den Stas-Otto Gang. Du brauchst den natürlich nicht durchzuarbeiten, aber Du kannst daraus schliessen, wie Du welchen Wirkstoff aus einem Präparat herausbekommst. Ausführlich beschrieben ist der in dem Buch von Auterhoff-Kovar "Identifizierung von Arzneistoffen", Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. Das könntest Du Dir mal in der Bibliothek ausleihen. Darin gibt es auch eine Fülle von Arzneistoffmonographien, von allen wichtigen Wirkstoffklassen gibt es da mindestens einen Vertreter. Aus der Struktur und den physikalischen Eigenschaften eines Wirkstoffs lassen sich meist schon gut Rückschlüsse ziehen, wie man ihn extrahieren könnte. Methoden zur Gehaltsbestimmung (eine solche solltest Du in deine Arbeit natürlich mit einbeziehen, wenn Du den Wirkstoff isoliert hast - Du willst ja auch wissen, wie rein dein Isolat ist) gibt es darin auch. Weitere Methoden und Informationen findest Du in den Arzneibüchern (jede Apotheke hat ein Exemplar der gültigen Version des DAB und der Ph Eur) und in Hager's Handbuch der Drogen und Arnzeistoffe. Das kannst Du nicht ausleihen, das sind mehrere Bände. Aber ich kann Dir Monographien daraus geben, falls Du welche brauchst.

Also überleg Dir als erstes, WAS du isolieren möchtest, dann sehen wir, ob das praktikabel ist und wie Du vorgehen kannst.

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 15:55   #3   Druckbare Version zeigen
Danny1337  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Hallo,
danke für Deine schnelle und hilfreiche antwort.

Über die positive Rückmeldung bin ich sehr froh, sodass ich mein Thema nicht
verwerfen muss.
Also ich habe mir überlegt am bessten sind auf jeden fall medikamente,
mit möglichst wenig nebenstoffen, da mir dies meine arbeit wahrscheinlich erleichtert.
Für welche Medikamente bzw, Wirkstoffgruppe ich mich entscheide weiß ich jetzt
noch nicht genau. Mir ist ja vor allem wichtig, dass ich einen eigenanteil
selber mitreinbringen kann, denn ich denke mal nur methoden nachzumachen wäre
keine große leistung.
Deswegen habe ich mir überlegt, vielleicht ein Medikament zu nehmen, den
wirkstoff nach bekannten methoden zu isolieren und dann noch versuchen,
den wirkstoff auf natürliche weise zu gewinnen, also praktisch aus einer
pflanze oder wo der wirkstoff eben gewonnen wird. Anschließend könnte ich
dann die beiden isolate untersuchen und vergleichen und falls es nicht zu
weit gegriffen ist mit meinem selbst gewonnenem wirkstoff (also den aus den
pflanzen) selber das medikament "nachbauen".
Also praktisch, ich isolieren den wirkstoff, ich versuche den wirkstoff
selber zu gewinnen, untersuche und vergleiche meine proben und stelle dann,
mein eigenes "mediakament" her, z.B.: Hustenbonbons, Chremen oder ähnliches.

Damit würde ich mein Thema natürlich erweitern und könnte selbst mehr
arbeiten und forschen, was mir auch sehr gefallen würde!

Ich hoffe das dies möglich ist, da mir diese Idee wirklich gut gefällt.
Die Lektüre die Du mir empfohlen hast, werde ich durcharbeiten und mal
schauen was ich dort so alles an infos finden kann.

Über ein feedback über meine neue idee würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen
Daniel
Danny1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 16:08   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.511
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Zitat:
Zitat von Danny1337 Beitrag anzeigen
Mir ist ja vor allem wichtig, dass ich einen eigenanteil
selber mitreinbringen kann, denn ich denke mal nur methoden nachzumachen wäre
keine große leistung.
Es ist durchaus nicht so, dass es für alles bereits fertig ausgearbeitete Methoden gibt. Da wird schon ein bisschen "Eigenanteil" auf Dich zukommen.
Zitat:
Deswegen habe ich mir überlegt, vielleicht ein Medikament zu nehmen, den
wirkstoff nach bekannten methoden zu isolieren und dann noch versuchen,
den wirkstoff auf natürliche weise zu gewinnen, also praktisch aus einer
pflanze oder wo der wirkstoff eben gewonnen wird.
Dann musst Du natürlich einen Wirkstoff aussuchen, der auch in der Natur vorkommt. Die weitaus meisten modernen Medikamente sind vollsynthetisch.
Es gibt natürlich auch immer noch Heilpflanzen, die zu Medikamenten verarbeitet werden (Passionsblume, Baldrian, Johanniskraut, Digitalis, Mohn ...) Mohn vielleicht eher nicht, da kommt man in Konflikt mit dem Gesetz
Man muss allerdings den Wirkstoff sehr gut aussuchen : manche Naturstoffisolierungen sind kinderleicht, andere sind ohne jahrelange Erfahrung, ausreichend Zeit und Mitarbeiter und gut ausgerüstetes Labor schlicht nicht zu bewältigen...
Zitat:
selber das medikament "nachbauen".
Das halte ich für keine gute Idee. Was soll das bringen ? Vom Wirkstoff bis zur Tablette ist es nicht immer trivial - das kann man als Laie ohne die Möglichkeiten einer industriellen Produktionsanlage fast praktisch vergessen.
Ich sehe auch nicht den Gewinn für deine Arbeit.
Ich finde, Du hast Dir bis jetzt reichlich und genug vorgenommen.
Zitat:
Hustenbonbons, Chremen
OK Hustenbonbons und Cremes sind noch zu schaffen...

lg
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 17:14   #5   Druckbare Version zeigen
Lientje weiblich 
Mitglied
Beiträge: 50
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Andere Möglichkeit für ein Thema - ohne die abgelaufenen Medikamente zu verlassen:

Besorg dir von Freunden, Bekannten und der Familie abgelaufene Schmerztabletten und untersuche (z.B. mittels HPLC, wenn du da irgendwie rankommen kannst), wie viel von der ursprünglichen Wirkstoffkonzentration nach dem Zeitraum noch vorhanden ist - oder ob sich andere Abweichungen ergeben. Die Veränderungen kann man gut erkennen, wenn man die gemessenen Werte mit denen einer frisch gekauften Tablette vergleicht. Das funktioniert gut - wir haben den Versuch im Studium mit Paracetamol und Aspirin gemacht.

Man wundert sich beim Tabletten-Beschaffen, wie lange man Medikamente zu lange horten kann
Lientje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 17:18   #6   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.459
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Ich würde ASS nehmen, da wird es wenigstens nicht zu teuer, kann aus nat. Rohstoffen
gewonnen werden.

mfg : rettich
__________________
Das Zeitgefühl ist eindeutig davon abhängig,
auf welcher Seite der Toilettentür man sich befindet.
(nicht von mir)

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.
(von mir)

Sollte ein Beitrag von mir versehentlich gegen die Regeln
des Forums verstossen darf er gelöscht werden.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 17:42   #7   Druckbare Version zeigen
Berlin-Blau Männlich
Mitglied
Beiträge: 685
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Interessant wäre auch die Frage ob es überhaupt wirtschaftlich ist, Medikamente zu "recyclen". Da gibt es bestimmt viel zu recherchieren. Vielleicht lohnt es sich für ASS nicht, aber bei exotischeren Medikamenten, bei der die Synthese des Wirkstoffes sehr aufwändig ist, unter Umständen schon.

Wieviel abgelaufene Medikamente werden denn pro Jahr in Deutschland entsorgt. Wie wird überhaupt entsorgt?

Sehr spannendes Thema... gefällt mir!
Berlin-Blau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 17:51   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.511
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Zitat:
Zitat von rettich Beitrag anzeigen
Ich würde ASS nehmen, da wird es wenigstens nicht zu teuer, kann aus nat. Rohstoffen
gewonnen werden.

mfg : rettich
Entschuldige - aber ich kann es nicht mehr hören. Jede zweite Facharbeit befasst sich mit Aspirin und der Extraktion dieser Glykoside aus Weidenrinde. Wenn schon jemand etwas Originelleres plant, dann nimm ihm nicht dem Impetus.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 17:57   #9   Druckbare Version zeigen
Lientje weiblich 
Mitglied
Beiträge: 50
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Zitat:
Zitat von Berlin-Blau Beitrag anzeigen
Wieviel abgelaufene Medikamente werden denn pro Jahr in Deutschland entsorgt. Wie wird überhaupt entsorgt?
Man kann die alten Medikamente bei Apotheken abgeben - aber ob das jeder tut ist eher fraglich. Aber was dann dort mit den Medikamenten geschieht.... Keine Ahnung.
Lientje ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 19:22   #10   Druckbare Version zeigen
Danny1337  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Hallo,
erstmal vielen Dank für eure tollen Rückmeldungen!

kurz was dazu:
Zitat:
Zitat von Lientje Beitrag anzeigen
Man kann die alten Medikamente bei Apotheken abgeben - aber ob das jeder tut ist eher fraglich. Aber was dann dort mit den Medikamenten geschieht.... Keine Ahnung.
Ich hab mich natürlich schon in verschiedenen Apotheken informiert, ob mein
Thema einen "wirtschaftlich sinnvollen" Aspekt erfasst. Die Apotheker fanden
meine Idee sehr interessant, und ihnen war nicht bekannt, dass Wirkstoffe
wiederverwendet werden.
Da sehe ich noch eine potentielle Marktlücke.

Ich vertraue ricinus hiermal voll und ganz, und werden mich dann noch ein
bisschen beschrenken, und mit den natürlichen wirkstoffen aufpassen.

Die Idee mit dem Vergleich von dem Wirkstoff aus frischen Medikamenten
und Abgelaufenen finde ich auch sehr spannend. Hier ein danke an Lientje.

Dann wäre mein Plan bis jetzt:
-Isolation eines Wirkstoffes (aus abgelaufenem Medikament)
-Isolation eines Wirkstoffes (aus frischem Medikament)
-Vergleich der beiden Isolate auf Wirkung, Eigenschaften etc.

--> Rückschluss auf Gültigkeit des Ablaufdatums
--> Mögliche Findung von Methoden zur einfachen Isolierung von Wirkstoffen
--> Möglichkeiten Wirkstoff wieder zu verwerten

Falls ich jetzt noch einen natürlichen Wirkstoff finde, könnte ich eine dritte,
selbst gewonnene Probe als drittes Isolat mituntersuchen.

Ich denke mal, dass ich hiermit ganz gut bedient bin.
Falls meinem Vorhaben nun nix im Wege steht, werde ich mich dann mal auf die
Suche nach einem passendem Wirkstoff machen.

Nochmal einen großen Dank an euch alle, die ihr mir so behilflich seit bei
meiner ganzen Idee.

mit freundlichen Grüßen
Daniel
Danny1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 19:27   #11   Druckbare Version zeigen
FireFoX  
Mitglied
Beiträge: 24
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Zitat:
Zitat von Lientje Beitrag anzeigen
Man kann die alten Medikamente bei Apotheken abgeben - aber ob das jeder tut ist eher fraglich. Aber was dann dort mit den Medikamenten geschieht.... Keine Ahnung.
Kann man, muss man aber nicht. Dort wo der Müll verbrannt wird, einfach mit in die graue Tonne schmeissen (man sollte allerdings aufpassen, dass Kinder keinen Zugang haben). Was anderes machen wir in der Apotheke auch nicht damit, abgesehen von BtMs, giftigen Chemikalien etc.
FireFoX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.2012, 20:47   #12   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.459
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Es wäre eventuell auch gut, darauf einzugehen wie und nach welchen Richtlinien
die Haltbarkeit von Medikamenten festgelegt wird.
mfg : rettich
__________________
Das Zeitgefühl ist eindeutig davon abhängig,
auf welcher Seite der Toilettentür man sich befindet.
(nicht von mir)

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.
(von mir)

Sollte ein Beitrag von mir versehentlich gegen die Regeln
des Forums verstossen darf er gelöscht werden.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.03.2012, 20:52   #13   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.511
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Zitat:
Zitat von Danny1337 Beitrag anzeigen
-Isolation eines Wirkstoffes (aus abgelaufenem Medikament)
-Isolation eines Wirkstoffes (aus frischem Medikament)
-Vergleich der beiden Isolate auf Wirkung, Eigenschaften etc.
Das finde ich nicht so sinnvoll. Wenn Du sauber arbeitest, wirst Du zweimal dieselbe Substanz mit identischen Eigenschaften isolieren...eine Gehaltsbestimmung reicht, um den Vergleich zwischen dem "frischen" und dem abgelaufenen Medikament zu ziehen.

Und die "Wirkung" wirst Du nicht prüfen können. Der festgestellte Gehalt in einem abgelaufenen Medikament kann höchstens Rückschlüsse über die Wirksamkeit zulassen.
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 22:17   #14   Druckbare Version zeigen
Danny1337  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 27
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Hallo,
gerstern konnte ich mich nicht melden, da ich für eine Klausur lernen musste.
Danke für Eure tollen Antworten soweit!
Ist es dann vielleicht am sinnvollsten wenn ich mich auf die Isolation und
eine anschließende Gehaltsbestimmung beschränke?

Ich habe jedoch Angst, das dies dann zu wenig ist, da die Seminararbeit ja ca. 20 Seiten umfassen soll.
Mir würde es sehr helfen, wenn Ihr mir nochmal empfehlen könntet was nun
am bessten geeignet wäre.
Soweit ich mitgekommen bin wäre dann eine Isolation + Gehaltsbestimmung am sinnvollsten?
Falls er dann zu wenig sein sollte, kann ich ja theroretisch immer noch ein bissal zuätzlich was machen mit dem Isolat.

Ein schönes Wochenende euch allen noch!

mit freundlich Grüßen
Daniel
Danny1337 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2012, 22:48   #15   Druckbare Version zeigen
rettich Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.459
AW: Analytische Chemie: Seminararbeit (Isolation von Wirkstoff aus abgelaufenen Medikamenten)

Gehaltbestimmung ist schon mal nicht schlecht.
Als Vergleich könnte man den beschleunigten und verzögerten Abbau duch verschiedene
Lagertemperaturen nehmen. So nach dem Motto Kühlschrank und Tropenklima.
Ist aber nur eine Idee.
mfg : rettich
__________________
Das Zeitgefühl ist eindeutig davon abhängig,
auf welcher Seite der Toilettentür man sich befindet.
(nicht von mir)

Man kann gar nicht so dämlich denken wie
andere Handeln.
Speziell im Strassenverkehr und im Labor.
(von mir)

Sollte ein Beitrag von mir versehentlich gegen die Regeln
des Forums verstossen darf er gelöscht werden.
rettich ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Schulfach Chemie (Seminararbeit) chemiesemi Allgemeine Chemie 6 11.07.2009 21:17
Isolation von Kollagen aus dem Rattenschwanz micha213 Biologie & Biochemie 10 22.10.2008 20:23
Isolation von Antikörpern aus Muttermilch ehemaliges Mitglied Biologie & Biochemie 7 18.02.2002 10:31
Isolation von Carbonsäuren aus Naturstoffen ehemaliges Mitglied Organische Chemie 7 24.08.2000 12:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.



Anzeige
>