Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2007, 21:27   #1   Druckbare Version zeigen
Pete391 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 71
Frage Energieniveau von Molekülorbitalen

Hallo,
woher weiß ich eigentlich, wie die Molekülorbitale verteilt sein müssen?
Beispiel: Bei O2 kommt erst das sigma-Orbital, dann die pi-Ortbitale. Beim N2 erst die pi-Orbitale, dann das sigma-Orbital.
Und wie ist es dann beim CN-Radikal?

Mir ist das ganze ein wenig schleierhaft. Und woher weiß ich eigentlich, wie die Atomorbitale energetisch liegen?

Danke und Gruß
Peter
Pete391 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2007, 21:38   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Energieniveau von Molekülorbitalen

Die Energien der einzelnen Molekülorbitale bestimmt man experimentell mit Hilfe der --> Photoelektronenspektroskopie. Am PES Spektrum kann man dann auch erkennen, ob ein Orbital bindend, nicht bindend oder antibindend ist, je nachdem wie stark der entsprechende Peak eine Vibrationsfeinstruktur erkennen lässt.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2007, 11:38   #3   Druckbare Version zeigen
Pete391 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 71
AW: Energieniveau von Molekülorbitalen

Das ist schon mal gut zu wissen.

Aber wie ist das denn bei dem CN-Radikal mit der Reihenfolge der Molekülorbitale?
So wie beim N2 oder wie beim O2?
Pete391 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.11.2007, 11:44   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Energieniveau von Molekülorbitalen

Ich würde es so machen wie hier :

http://www.ch.ic.ac.uk/hunt/patch_CN_step10.html

und eben bloss ein Elektron weglassen aus dem HOMO.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind in Molekülorbitalen( z.B im gesamten CH4) alle beteiligten Elektronen mit einer best. Wahrscheinlichkeit anzutreffen? Max OO1 Organische Chemie 2 02.12.2011 10:19
Frage zu Molekülorbitalen Katou Allgemeine Chemie 6 29.11.2010 00:02
Magnetfelder von Elektronen und Energieniveau von Orbitalen PaterSigmund Allgemeine Chemie 0 02.12.2008 21:36
Elektronenübergänge in Molekülorbitalen bei der UV/VIS Spektroskopie home2808 Analytik: Instrumentelle Verfahren 3 31.03.2008 21:24
Probleme mit Darstellung von Molekülorbitalen ehemaliges Mitglied Computer & Internet 0 02.02.2006 17:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:27 Uhr.



Anzeige