Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.11.2007, 03:04   #1   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6.887
Farbstoff gesucht

Guten Abend allerseits,

ich suche nach Empfehlungen für einen Farbstoff, der folgende Eigenschaften haben sollte:

- löslich / einfach dispergierbar in unpolar-wachsartiger Matrix, konkret Polyvinylstearylcarbamat MW ~ 20.000 D, mp. ~ 98°C. Löslichkeit / Dispergierbarkeit in Toluol o.ä. ist wünschenswert.

- sehr hohe Farbintensitaet (optimal, aber wohl kaum realisierbar waere eine Einfärbung bis zur praktischen Undurchsichtigkeit bei einer Schichtdicke des Wachses von 0.1 my und einem Farbstoffanteil von max. 20% in dieser Schicht)

- geringe bis praktisch keine Migrationstendenz aus der Wachsschicht heraus auf polarere Umgebung hin (polarere Umgebung : standard Klebstoffe,lösemittelfrei / arm). Hier köennte ein hohes MW nützlich sein.

- bevorzugte Farbe: dunkel, also z.B. braun

- thermische Stabilität: bis 140°C min.

Eine meiner ersten Ueberlegungen war Braunstein. Bin allerdings nicht sicher ob der die hohe Opazität bringt und sich im übrigen wie gewünscht verarbeiten läßt...

danke für alle Antworten

gruss

Ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 26.11.2007, 10:59   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Farbstoff gesucht

Am ehesten kommen dafür sehr fein verteilte anorganische Pigmente (Fe2O3, rot und Russ, schwarz) in Frage. Allerdings dürfte es schwierig sein, sie in den nach deinen Angaben erforderlichen Feinkörnigkeit, nämlich in einer Teilchengrösse von weniger als 0.1 Mikron, zu erhalten. Mögliche Lieferanten derartiger Pigmente sind Degussa, Bayer, BASF u.a.
Zum Dispergieren: Nach meiner Meinung ist es am besten, die Pigmente in einer Mischung zu dispergieren, die die Matrix in monomerer Form enthält und erst danach die fertige eingefärbte Mischung zu polymerisieren, da es sehr schwierig sein dürfte, die äusserst fein verteilten Pigmente in einer hochviskosen Schmelze von Polyvinylstearylcarbamat gleichmässig zu verteilen.

Gruss, freechemist
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2007, 12:25   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Farbstoff gesucht

Es gibt sogenannte transparente Eisenoxide, derer Primärteilchen im angepeilten Bereich liegen. Gleiches gilt auch für Pigmentruß. Die Dispergierung solcher feinteiliger Pigmente ist allerdings, wie schon gesagt wurde, schwierig.

btw: welchen Zweck soll diese dünne Schicht erfüllen?

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2007, 13:28   #4   Druckbare Version zeigen
magician4 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 6.887
AW: Farbstoff gesucht

vielen dank fuer die antworten.

zweck der uebung ist es, fuer einen kunden, der bisher intranzparenz seiner PE / PP folien durch einfaerben derselben erreicht hat, eine gleichwertige einfaerbung einer beschichtung zu erreichen, deren enddicke auf dem PP / PE allerdings nur im bereich von 0.1 my liegt. will man bei einer solchen schichtdicke noch eine sinnvolle anordnung der farbpigmente erreichen, sollte deren formaler durchmeser deutlich darunter liegen.

der hintergrund ist im erweiterten sinn ein oekonomischer: aus unerfindlichen gruenden verknappen / verteuern die anbieter derzeit insbesondere durchgefaerbte folien exorbitant, und mein kunde (ich liefere das beschichtungs-rohmaterial) sucht nach alternativen.

gruss

ingo
magician4 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserlöslicher, dunkler Farbstoff gesucht magician Allgemeine Chemie 12 22.02.2012 19:14
Farbstoff gesucht iggl Allgemeine Chemie 2 07.04.2011 22:48
Farbstoff gesucht KOlejnik Organische Chemie 25 12.03.2010 23:48
FArbstoff für Immuno gesucht Keksbaronin Biologie & Biochemie 1 26.01.2007 14:07
violetter Farbstoff gesucht - eine Praxisaufgabe Lexi Lebensmittel- & Haushaltschemie 19 03.11.2006 17:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:51 Uhr.



Anzeige