Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2007, 11:38   #1   Druckbare Version zeigen
Janöö  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
Woher kommt der Name "Kontaktverfahren"?

Es geht um die Synthese von Schwefelsäure nach dem Kontaktverfahren.
Wie's im groben funktioniert, steht in Lehrbüchern und auch die Foren-SuFu und Google liefern hier einiges.
Aber woher kommt eigentlich der Name?
Hat es was mit der Oxidation von SO2 im "Kontaktofen" (Seilnacht) bzw. "Kontaktkessel" (Hollemann Wiberg) zu tun? Wenn ja, wie kommt der denn zu seinem Namen?
Oder leitet der Name sich irgendwie davon ab, dass das entstandene SO3 nicht direkt in Wasser gelöst wird, sondern in Schwefelsäure? SO3 tritt also mit H2SO4 in Kontakt oder so ?
__________________
Gruß Martin
Janöö ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.11.2007, 13:41   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Woher kommt der Name "Kontaktverfahren"?

Ich denke das kommt durch den katalytischen Process. Das SO2 adsorbiert an einem Metallkatalystor. Der Sauerstoff streicht daran vorbei und das angeregte SO2 reagiert an der (Kontakt)fläche zum SO3.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2007, 18:44   #3   Druckbare Version zeigen
Janöö  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Woher kommt der Name "Kontaktverfahren"?

Wer mehr als nur quer lesen kann, ist klar im Vorteil .
Im Hollemann Wiberg steht nämlich was von "Katalysatoren ("Kontakte")", also ist sicher genau das gemeint, was du geschrieben hast.
Und "Doppelkontaktverfahren" dann deshalb, weil nach dem ersten Katalysatorkontakt entstandenes SO3 mit Schwefelsäure schon mal ausgewaschen wird und der Rest des Reaktionsgemisches ein zweites Mal an einem Katalysator vorbeistreicht, um die Ausbeute zu erhöhen, denk ich mal.

Danke für die Mühe
__________________
Gruß Martin
Janöö ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buch "Das kommt mir nicht auf den Teller" Lady-Chemistry Lebensmittel- & Haushaltschemie 9 06.10.2011 19:40
Woher kommt der Name "Roche-Ester"? Schmackuh Organische Chemie 1 04.01.2010 18:58
"molar"-Angabe, Umrechnen in "Volumenprozent" und "Prozent" ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 25 13.09.2009 20:35
Was ist der "Dimerisierungsgrad"/die "Dimerisierungskonstante"? Quip Allgemeine Chemie 2 08.10.2008 18:55
Woher kommt der Name "Alkane" MrMartin Organische Chemie 27 16.01.2005 17:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:14 Uhr.



Anzeige