Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2002, 17:45   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Wertigkeit

Kann mir jemand erkären wie man auf diese Formel kommt ?
Fe + O2 ergibt Fe2 O2
bzw.
4Fe + 3O2 ergibt 2Fe2 O2

Nun wo kommen die Zahlen her hinter den Buchstaben, bzw.
die 2te Zeile kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie kommt man auf diese Werte?
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 18:42   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Re: Wertigkeit

Zitat:
Originalnachricht erstellt von dieter
Kann mir jemand erkären wie man auf diese Formel kommt ?
Fe + O2 ergibt Fe2 O2
bzw.
4Fe + 3O2 ergibt 2Fe2 O2

Nun wo kommen die Zahlen her hinter den Buchstaben, bzw.
die 2te Zeile kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, wie kommt man auf diese Werte?
Willkommen im Forum!

Ich kann beide Zeilen nicht nachvollziehen, da sie nicht stimmen.

Fe2O2 gibt es nicht (wäre die Summenformel für Eisen(I)-peroxid).

Es gibt
FeO
Fe2O3
Fe3 O4

Bei der zweiten Gleichung kommt rechts Fe2O3 raus.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 18:51   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
sorry , war ein Tippfehler
ich meine wie kommt man von FE2 O3 auf
4Fe 3O2 bzw. 2FE2 O3
Ich habe da ein Verständnisproblem.
Gibt es irgend einen nachvollziehbaren Zusammenhang von FE2 O3
und 4Fe 3O2
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 19:02   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ja
Bei einer Reaktionsgleichun z.B.

4Fe + 3O2 <font class="serif">&rarr;</font> 2Fe2O3

stehen links die Edukte (=Ausgangsstoffe) und recht die Produkte

Die grünen Zahlen geben an in welchen Verhältniss die Stoffe (Atome, Moleküle, ..) in der Reaktion vorkommen.
Übliche Einheit ist das mol 1 mol = 6,022*10^23 Teilchen. (oder soviel Teilchen wie in 12g 12C enthalten sind.)

Die tiefgestellten Zahlen geben an wie viele Atome des Stoffes in einen Molekül vorhanden sind.

Alles klar??
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 19:19   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke
Soweit so klar
gibt es aber einen Zusammenhang von
Fe2 O3 und
4Fe + 3O2
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 19:55   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von dieter
Danke
Soweit so klar
gibt es aber einen Zusammenhang von
Fe2 O3 und
4Fe + 3O2


Hat Zander doch oben geschrieben....

Ich hoffe doch, der Begriff "Reaktionsgleichung" sagt Dir was...


Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 20:26   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Danke für deine freundliche Antwort, ich dachte ein Forum ist dafür da, Fragen zu stellen, die man offensichtlich nicht gepeilt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 21:45   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Fe2 O3 und
4Fe + 3O2


nun ich würd sagen, schreib vor dein Endprodukt ( FE2 O3 ) noch ne 2, dann dürfte der Zusammenhang hergestelt sein.

=> 4F + 3O2 -> Fe2 O3

Ich hoffe das ist verständlich

Gru?

Britta
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 21:47   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Sorry für die Tippfehler und bevor jetzt beschwerden kommen wie aus einem Fluor ein Eisen wird, hab mich verschrieben

Gruß
Britta
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2002, 21:49   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von dieter
Fragen zu stellen, die man offensichtlich nicht gepeilt hat.
Ja, so ist das.

Also: auf der linken Seite der Reaktionsgleichung stehen die Ausgangsstoffe (Eisen und Sauerstoff). Rechts stehen die Produkte (Eisen(III)-oxid).

Auf beiden Seiten der Gleichung muss die gleiche Anzahl an Atomen stehen und die Ladungen müssen ebenfalls gleich sein.

Man hätte auch schreiben können:

2 Fe + 3/2 O2 --> Fe2O3

Das stimmt ebenfalls; hier haben wir aber "halbe" Sauerstoffmoleküle; das mögen nicht alle Leute.
Stöbere mal hier im Forum mit der Suchfunktion herum (z. B. mit "Reaktionsgleichung").
Da gibts ne Menge Beispiele, wie man so eine Gleichung aufstellt.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 13.11.2002, 21:49   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Mist am besten die Reaktionsgleichung noch mal:

=> 4Fe + 3O2 -> 2Fe2O3

so jetzt müsste aber alles ausgebessert sein
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wertigkeit Tadimaus Allgemeine Chemie 5 15.10.2008 22:00
Wertigkeit Bettale Organische Chemie 8 12.10.2007 18:40
Wertigkeit Sandkastenchemikerin Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 6 15.02.2007 22:45
Wertigkeit ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 3 12.12.2005 18:18
Wertigkeit ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 7 13.01.2003 15:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:04 Uhr.



Anzeige