Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie im Kontext
R. Demuth, I. Parchmann, B. Ralle
29,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.11.2007, 21:10   #1   Druckbare Version zeigen
Chillakhe  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 126
Schwache/starke Säuren und Basen

Guten Abend,

ich hätte da eine Frage zu den Vorraussetzungen bei Basen und Säuren:

Warum spricht man bei folgenden Bedingungen von schwachen Säuren?:
c0(HA) ~ c(HA)

bzw. bei folgenden Bedingungen von schwachen Basen:
c0(B) ~ c(B)

Wenn ich mich nicht irre, steht das Zeichen "~" ja für antpropotional. Heißt das dann, dass bei ungleich vielen Mengen c0 und c es eine schwache Säure gibt?


Danke im Vorraus!
Chillakhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 01:33   #2   Druckbare Version zeigen
kaktustk Männlich
Mitglied
Beiträge: 750
AW: Schwache/starke Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von Chillakhe Beitrag anzeigen
Guten Abend,

ich hätte da eine Frage zu den Vorraussetzungen bei Basen und Säuren:

Warum spricht man bei folgenden Bedingungen von schwachen Säuren?:
c0(HA) ~ c(HA)

bzw. bei folgenden Bedingungen von schwachen Basen:
c0(B) ~ c(B)

Wenn ich mich nicht irre, steht das Zeichen "~" ja für antpropotional. Heißt das dann, dass bei ungleich vielen Mengen c0 und c es eine schwache Säure gibt?


Danke im Vorraus!
Du irrst dich... "~" steht für ähnlich/ungefähr.
kaktustk ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.11.2007, 17:39   #3   Druckbare Version zeigen
HCN Männlich
Mitglied
Beiträge: 59
AW: Schwache/starke Säuren und Basen

Zitat:
Zitat von kaktustk Beitrag anzeigen
Du irrst dich... "~" steht für ähnlich/ungefähr.
In diesem Kontext schon, obwohl ein "≈" besser gewesen wäre...
"~" bedeutet (in der Geometrie) "ähnlich" (Dreiecke etc.) und ansonsten "proportional zu" (z.B.: {F=m \cdot a \; \succ F \sim m}).
Antiproportional würde man so ausdrücken: {P= \frac{W}{t} \; \succ P \sim \frac{1}{t}}.

Aber zurück zur Ausgangsfrage: bei dir bedeutet das, dass die Konzentration der Säure bzw. Base ungefähr der Konzentration vom Anfang entspricht. D.h. die Säure hat kaum H+-Ionen abgegeben und ist daher schwach; die Base dementsprechend kaum OH-Ionen.

Geändert von HCN (19.11.2007 um 17:46 Uhr)
HCN ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PH-Wert berechnung (starke/schwache Säuren und Basen) NinielBlue Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 3 02.02.2010 16:47
Eselsbrücken für schwache/starke Säuren/Basen und paar Bsp. ChaoTic Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 13 20.11.2009 22:51
starke und schwache basen und säuren Ahmedmilad Allgemeine Chemie 1 26.10.2008 15:02
schwache und starke Säuren bzw. Basen Bimbo Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 4 19.04.2007 21:58
Starke Säuren/Basen, Schwache Säuren/Basen ehemaliges Mitglied Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 17.03.2005 16:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:04 Uhr.



Anzeige