Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2007, 19:18   #1   Druckbare Version zeigen
TankMaster Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Doppel/Dreifachbindungen

Moin!

ich habe eine Frage:
Und zwar, woher weiß ich, wann eine Verbindung Doppel/Dreifachbindungen hat?
Wovon hängt das ab?

Oder welche Doppelbindungen gibt es denn?

Ich kenne
S=O
C=C
N=O

Warum hat die Schwefelsäure zwei S=O Doppelbindungen und die Phosphorsäure nur eine?


MFG TM
TankMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 23:49   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Doppel/Dreifachbindungen

Was machst du denn? Studieren? Welches Fach?

Im Grunde beantwortet sich die Frage mehr oder weniger mit der Oktettregel, wobei Schwefelsäure da nochmal rausfällt. Wäre gut, wenn du mal etwas deinen Kenntnisstand bezüglich Bindungsbildung darlegen könntest. Was weißt du bisher?

Die Zahl und Art der Doppelbindungen ist nahezu beliebig kombinierbar. Also lern lieber nicht auswendig "welche" Doppelbindungen es gibt, sondern versuch zu verstehen wann und warum es sie gibt. Das ist einfacher und sinnvoller
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2007, 16:53   #3   Druckbare Version zeigen
TankMaster Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Doppel/Dreifachbindungen

Ich gehe zur Schule, 10te Klasse.

DIe Lewis-Schreibweise ist mir bekannt. Ebenso die Oktettregel. Un gerade das verwirrt mich. Warum darf Schwefel bei der Schwefelsäure, sich einfach über die Oktettregel hinwgsetzen?
Ich habe es zwar hingekriegt für einige Säuren (Phosphor-, Bor- und Salpetersäure) die FOrmel rauszukriegen, aber ich finde beim besten Willen kein Muster.

Ok das mit dem Lernen der Doppelbindungen ist wirklich wahrscheinlich ne scheiß Idee.
TankMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2007, 18:31   #4   Druckbare Version zeigen
lecharon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Doppel/Dreifachbindungen

Hallo.

Also dass Schwefel das Oktett überschreitet, würde ich nicht unbedingt so stehenlassen. Ich kann mich noch grau an eine Vorlesung erinnern, in der der Prof gesagt hat, dass Schwefel sich noch ziemlich strikt an die Oktettregel "hält". Aber ich schätze mal, für die meisten Lehrer ist es ok, die Schwefelsäure mit 4 Doppelbindungen zu zeichnen. Nach einer Faustregel gilt die Oktellregel streng nur bis zur 2. Periode (manche behaupten auch bis zur 3. Periode).

Du solltest dir nochmal genau anschauen, wie man eine Lewis-Formel aufstellt - es gibt da ein ganz brauchbares Rezept, das ich ja mal kurz skizzieren kann:
1. Summe aller Valenzelektronen ermitteln
2. Das elektropositivste Element ist das Zentralatom (Ausnahme: Wasserstoff)
3. Valenzelektronen paarweise auf die Bindungen und freie Elektronenpaare verteilen, bis das Oktett für jedes Atom (außer 1. Periode) erreicht ist. Hat dann ein Atom dann weniger oder mehr Elektronen als es als Element hat, so müssen Ladungen verteilt werden (wie bei der Salpetersäure z.b.)
4. Schwere Elemente ab der 3. Periode können das Oktett überschreiten.

Wenn du dich daran hältst, sollte auch die Phosphorsäure kein Problem sein.

Gruß,
lecharon.
lecharon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2007, 19:50   #5   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Doppel/Dreifachbindungen

Zitat:
Zitat von lecharon Beitrag anzeigen
Aber ich schätze mal, für die meisten Lehrer ist es ok, die Schwefelsäure mit 4 Doppelbindungen zu zeichnen.
Bisschen viel, hmm?
Zwei Doppelbindungen sind wirklich genug.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2007, 20:03   #6   Druckbare Version zeigen
lecharon Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Doppel/Dreifachbindungen

Oje! *schäm*
lecharon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2007, 23:16   #7   Druckbare Version zeigen
TankMaster Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Doppel/Dreifachbindungen

ich werds mal probieren vielen Dank für die Hilfe
TankMaster ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dreifachbindungen und Wasserstoffperoxid Chickendog Organische Chemie 5 25.07.2012 21:23
Induktiver Effekt bei Doppel und Dreifachbindungen Dr.Gues Organische Chemie 2 19.06.2011 17:03
Synthese von P-C-Doppel- und Dreifachbindungen fightclub1948 Organische Chemie 5 28.11.2008 14:58
Dreifachbindungen isnCh Organische Chemie 3 29.01.2008 23:27
Doppel - und Dreifachbindungen Astat Organische Chemie 3 24.12.2002 19:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:27 Uhr.



Anzeige