Allgemeine Chemie
Buchtipp
Allgemeine und anorganische Chemie
E. Riedel
34.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2007, 11:32   #1   Druckbare Version zeigen
Xyxylla Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Hallo zusammen,

im Kryptopyrrolurie-Forum unter www.symptome.ch kam die Frage auf, wieviel elementares Zink denn in den einzelnen Zinkverbindungen enthalten sind, die als Nahrungsergänzungsmittel für uns KPU'ler in Frage kommen. In einem anderen Forum fand ich folgende Angaben dazu, leider ohne Quellenverweis:

Zitat:
Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen:

Verbindung Zinkgehalt in %
-----------------------------------------------
Zink DL-aspartat, wasserfrei 19,8
Zink-D-gluconat, wasserfrei 14,3
Zink-D-gluconat 3H2O 12,8
Zinkorotat, wasserfrei 18,6
Zinkorotat 2H2O 16,9
Zinkhistidinat, wasserfrei 17,5
Zinkhistidinat 2H2O 16,0
Zinksulfat 1H2O 36,4
Zinksulfat 7H2O 22,7
Zinkpicolinat, wasserfrei 21,1
Wir wollen diese Aufstellung gern in unser Forum-eigenes WIKI übernehmen, haben aber nun Bedenken, ob diese Angaben wirklich fehlerfrei sind. Deshalb möchte ich Euch Chemieprofis hiermit herzlich bitten, mir zu sagen, ob diese Angaben richtig sind oder nicht.
Liebe Grüße

Günter
Xyxylla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 21:16   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Also vom ZnSO4 x 7 H2O habe ich es überprüft und es stimmt mit 22,7%

Allgemeine Berechnung M(Zn)/M(Verbindung) x 100%.

M( Zn ) = 65,38 g/mol

Die anderen Molmassen bitte selber ausrechnen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2007, 21:37   #3   Druckbare Version zeigen
Xyxylla Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Hallo Nobby,

herzlichen Dank für Deine Hilfe!
Zitat:
Die anderen Molmassen bitte selber ausrechnen.
Das kann ich leider nicht, ich bin kein Chemiker.
Ich möchte deshalb nochmals herzlich um Hilfe bitten.
Vielleicht hat noch jemand "Lust" einen Wert nachzurechnen?
Bitte, bitte.
Liebe Grüße

Günter
Xyxylla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2007, 21:44   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Vielleicht von mir mal ein kleiner Einwand:
Was sollen diese Angeben eigentlich genau bringen? Die Zahlen, die Ihr da errechnet, sagen nicht viel ueber die Bioverfuegbarkeit aus.

Oder um es mal ketzerisch zu formulieren:
Zink-Dachrinnen bestehen zu fast 100% aus Zink, warum knabbert man die nicht an?

Gruss,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2007, 10:29   #5   Druckbare Version zeigen
Xyxylla Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Zitat:
Was sollen diese Angeben eigentlich genau bringen?
Kryptopyrroliker haben unter anderen einen deutlichen Mangel an Zink. Deshalb muß dieses als Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Die Mitglieder unseres Forums haben das Problem, daß sie die elementaren Zinkgehalte der einzelnen Verbindungen nicht einschätzen können. Dies ist aber wichtig, um das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Zink-Präparates abschätzen zu können. Und es ist wichtig, um Erfahrungen über die Wirksamkeit und Dosierung von Produkten bzw. Verbindungen untereinander austauschen zu können. Wenn jemand schreibt, daß bei 100mg Zinkorotat seine weißen Flecken auf den Fingernägeln verschwinden, dann frage ich mich doch, wieviel Zink er da täglich zu sich nimmt. Oder wenn ein Neuling fragt, wieviel Zink wir so alle am Tag zu uns nehmen, um sich ein Bild zu machen, dann reden wir von elementarem Zink, damit es vergleichbar ist.
Zitat:
Die Zahlen, die Ihr da errechnet, sagen nicht viel ueber die Bioverfuegbarkeit aus.
Das ist richtig. Und ich freue mich über jeden, der hier Forschung betreibt und Wichtungsfaktoren veröffentlicht.
Ich würde aber erst mal bescheiden anfangen und die Zinkgehalte der verschiedenen Verbindungen in unser forumeigenes Wiki http://www.symptome.ch/wiki/Kryptopyrrolurie übernehmen wollen. Sie sollen Bestandteil der dort verlinkten KPU-Medikamententabelle werden.
Zitat:
Zink-Dachrinnen bestehen zu fast 100% aus Zink, warum knabbert man die nicht an?
Tja, wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen...
- Weil im Magen dann jede Menge Wasserstoff entsteht?
- Weil einem von dem dann entstehenden Zinkchlorid speiübel wird?
- Weil das ebenfalls enthaltene Titan nicht gut für den Körper ist?
- Weil ich dann im Erfahrungsaustausch nicht mehr in Milligramm diskutiere, sondern in Blech-Quadratzentimetern?
Ich suche hier keinen Spott, sondern echte Hilfe. Dann verratet mir doch wenigstens, wo ich die Formeln dieser Verbindungen finden kann - ohne 100 Euro für ein entsprechendes Profibuch ausgeben zu müssen. Vielleicht bekomme ich das dann selbst hin (es ist allerdings 30 Jahre her, das ich das in der Schule hatte).
Liebe Grüße

Günter
Xyxylla ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.11.2007, 11:34   #6   Druckbare Version zeigen
Xyxylla Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Hallooooo? Keiner zu Hause?

Laßt mich doch nicht so hängen!

Vielleicht kann mir mal jemand aufschreiben, wieviele Atome von jeder Sorte in den einzelnen Verbindungen sind. Ich habe in der Zwischenzeit herausbekommen, wie man das dann rechnet.
Oder einen Link, wo ich die Formeln dazu finden kann?

Jeder Schüler bekommt von Euch mehr Hilfe bei seinen Chemiehausaufgaben, als ein anderes Forum, was die Profis um Hilfe bittet! Grummel.
Traurige Grüße

Günter
Xyxylla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 13:10   #7   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Nach 3 Stunden Research mit Google die Ergebnisse. Außer den Orotatverbindungen stimmen die Gehalte.


Zink DL-aspartat, wasserfrei 19,8 = 329 g/mol ok
Zink-D-gluconat, wasserfrei 14,3 = 459 g/mol ok
Zink-D-gluconat 3H2O 12,8 = 513 g/mol ok
Zinkorotat, wasserfrei 18,6 = 375 g/mol <=> 17,3%
Zinkorotat 2H2O 16,9 = 411 g/mol <=> 15,8%
Zinkhistidinat, wasserfrei 17,5 = 373 g/mol ok
Zinkhistidinat 2H2O 16,0 = 409 g/mol ok
Zinksulfat 1H2O 36,4 = 179 g/mol ok
Zinksulfat 7H2O 22,7 = 287 g/mol
Zinkpicolinat, wasserfrei 21,1 = 309 g/mol ok

Zink hat 65 g/mol

Berechnung M(Zink)/M(Verbindung) * 100%
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 18:15   #8   Druckbare Version zeigen
Xyxylla Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 25
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Hallo Nobby,

Du bist der Größte!
Ich möchte mich bei Dir ganz, ganz herzlich bedanken!!
Ich habe natürlich nun ein ganz schlechtes Gewissen, wenn Du solange daran gesessen hast. Ich hätte nicht gedacht, daß das so dauert.
Nochmals meinen herzlichsten Dank!

Und falls Du mal von Kryptopyrrolurie befallen wirst, dann helfen wir Dir herzlich gerne weiter und lassen Dich nicht an der Zinkdachrinne knabbern. Versprochen!

Auch bei einigen anderen gesundheitlichen Störungen bist Du unter www.symptome.ch gut aufgehoben (wir versuchen uns gegenseitig dort weiterzuhelfen, wo die klassische Medizin versagt). Und natürlich sind auch die, die mir nicht helfen konnten, dort herzlich willkommen. Als Ratsuchende oder als Helfer.

Liebe Grüße und nochmals ein herzliches Dankeschön

Günter
Xyxylla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 19:45   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Nach 3 Stunden Research mit Google die Ergebnisse.
Für die Rechnung braucht man nie und nimmer 3 Stunden ...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 19:47   #10   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Für die Rechnung braucht man nie und nimmer 3 Stunden ...
Nicht für die Rechnung, sondern für die Ermittlung der Summenformeln oder Molmassen.

Stopp mal die Zeit und suche die Formel für Zinkorotat.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 19:53   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Nicht für die Rechnung, sondern für die Ermittlung der Summenformeln oder Molmassen.

Stopp mal die Zeit und suche die Formel für Zinkorotat.
Google: Zinkorotat + Molmasse nach ca. 2sec: http://www.omikron-online.de/lshop,showdetail,2004g,d,,feinchemikalien.chemikalien_z_.zinkoelzinksulf,107480-10,,Tshowrub--feinchemikalien.chemikalien_z_.zinkoelzinksulf,.htm
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 19:54   #12   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Stopp mal die Zeit und suche die Formel für Zinkorotat.
Weniger als 30 Sekunden. Der Fluka Katalog liegt rechts neben meinem Stuhl auf dem Boden. Aufheben (das Schlimmste an der ganzen Übung) und Zinkorotat nachschlagen...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 19:57   #13   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Also Kataloge habe ich hier in China nicht.

Ich muß allerdings zugeben die Suchfunktion mit dem +-Zeichen im Google kannte ich noch nicht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 20:01   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen
Also Kataloge habe ich hier in China nicht.

Ich muß allerdings zugeben die Suchfunktion mit dem +-Zeichen im Google kannte ich noch nicht.
Du willst uns hier wohl 'verkohlen'...!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 20:12   #15   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Zinkgehalte verschiedener Zinkverbindungen

Nix mit verkohlen.

Es ist in Moment 02:10 am China time in Guangzhuo. Ich sitze im Phoenix Hotel in Guangzhuo, wo ich bei einer internationalen Firma tätig bin.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildung verschiedener Laubblätter sokkerman Biologie & Biochemie 1 13.02.2012 19:50
Elektronenkonfiguration verschiedener Ionen monsterper Allgemeine Chemie 6 04.09.2010 09:02
Mengenverhältnis verschiedener Dinitrotoluole Jennymaus12 Organische Chemie 4 19.09.2009 09:59
Abgrenzung verschiedener Verfahren 21blubb12 Verfahrenstechnik und Technische Chemie 1 21.04.2009 14:14
Eigenschaften verschiedener Isomere Scurra Organische Chemie 1 25.09.2008 21:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:28 Uhr.



Anzeige