Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.11.2007, 22:24   #1   Druckbare Version zeigen
zyp weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 438
Montmorillonit K10

Hallo,

bin bei der Literaturrecherche zum Aufbau von beta-C-Glykosiden auf einen Katalysator namens montmorillonit K-10 gestoßen.

Leider sind keine weiteren Informationen zum Katalysator angegeben und meine bisher - zugegebenermaßen - herzlose Suche hat mich bisher nur auf die Wikipediaseite eines Silicats geführt.

http://en.wikipedia.org/wiki/Montmorillonite

Weiss jemand ob dies der Katalysator ist? Worauf bezieht sich der Beiname K10?
Wäre dankbar um Hilfe

viele Grüße aus Darmstadt
zyp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2007, 00:07   #2   Druckbare Version zeigen
sonne_07 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 318
AW: Montmorillonit K10

Meines Wissens nach wird das Montmorillonit genutzt um Lösungen zu reinigen, nicht jedoch als Kat.
sonne_07 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.11.2007, 03:35   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.539
AW: Montmorillonit K10

Zitat:
Zitat von sonne_07 Beitrag anzeigen
Meines Wissens nach wird das Montmorillonit genutzt um Lösungen zu reinigen, nicht jedoch als Kat.
Das ist so nicht richtig.
Die Feststellung, dass es sich dabei um ein Schichtsilicat handelt, ist schonmal richtig. Durch Behandlung mit Säure kann man die austauschbaren Kationen entfernen und dann bspw. Eisen(III)- oder Kupfer(II)-Ionen daran immobilisieren und das ganze als Katalysator für Redoxreaktionen verwenden. Der metallfrei Montmorillonit kann afaik auch als eine Art Festkörpersäure für säurekatalysierte Reaktionen eingesetzt werden. Ich weiß nicht wofür K5, K10, K20 und K30 steht, aber es hat was mit der Acidität zu tun.

Den entsprechenden, säurbehandelten Montmorillonit müsstest Du bei Fluka kaufen können...

Gruß,
Zarathustra
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2007, 21:22   #4   Druckbare Version zeigen
zyp weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 438
AW: Montmorillonit K10

Vielen Dank für die Antwort
zyp ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was bewirken Zeolith, Heilerde (Löss), Montmorillonit im Wasser? Fugo Biologie & Biochemie 4 06.11.2011 21:04
acetalisierung mit orthoameisensäuretrimethylester und montmorillonit lausi Organische Chemie 1 09.12.2007 21:03
Was macht Montmorillonit K 10 Wisch Organische Chemie 2 07.12.2007 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:07 Uhr.



Anzeige