Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2007, 20:30   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage HCOOH - Richtig?

Hallo,
ich habe ne Chemieaufgabe bekommen. Ich habe schon viel versucht und gerechnet und würde nun gerne wissen, ob das alles Richtig ist.

Aufgabe: Kohlenstoffmonoxid soll aus Ameisensäure (98%) und 100ml Schwefelsäure (98%) hergestellt werden.

Meine Rechnung:

Masse = Dichte * Volumen = 1,84g/cm³ * 100ml = 184g (H2SO4)
Stoffmenge = Masse / molare Masse = 184g / 98,08/mol = 1,876

Masse = molare Masse * Stoffmenge = 46,03g/mol * 1,876 = 86,35g (HCOOH)
Volumen = Masse / Dichte = 86,35g / 1,22g/cm³ = 70,77ml (HCOOH)

Entstehen:

Masse = molare Masse * Stoffmenge = 28,01g/mol * 1,876 = 52,54g (CO)
Volumen = Masse / Dichte = 52,54g / 1,25g/Liter = 42,03Liter (CO)

Masse = molare Masse * Stoffmenge = 18,02g/mol * 1,876 = 33,80g (H2O)
Volumen = Masse / Dichte = 33,80g / 1g/cm³ = 33,80ml (H2O)


Ich hoffe, dass ich ales Richtig gerechnet habe. Aber da die beiden Stoffe je eine Konzentration von 98% aufweisen, ist die Rechnung wahrscheinlich nicht richtig. Könnte ich bitte eine bestätigung bekommen, ob die gesamte Rechnung bis jetzt Richtig ist und wie ich das ganze nochmal mit der Richtigen Konzentration rechnen kann.
Danke schön.

Mit freundlichen Grüßen
Mario Spyridon
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.11.2007, 20:41   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Was hat denn jetzt die Stoffmenge der Schwefelsäure mit jener des Kohlenmonoxids zu tun?

btw.: Einheiten mitrechnen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 20:52   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: HCOOH - Richtig?

Hallo,
danke für deine schnelle Antwort.
Ich habe ja nur das Volumen der Schwefelsäure. Und jetzt will ich ja wissen, wieviel Ameisensäure ich brauche um eine bestimmte Menge Kohlenstoffmonoxid zu bekommen.
molare Masse von Schwefelsäure: 98,08g/mol
molare Masse von Ameisensäure: 46,03g/mol
Da die beiden Stoffe unterschiedliche molare Massen und Massen haben, brauche ich ja einen Wert, mit dem ich das Volumen der Ameisensäure bestimmen kann.
Oder habe ich da falsch gedacht und die Stoffmenge hat nichts damit zutun?

Gruß
Mario Spyridon
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 20:58   #4   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Schwefelsäure ist nur ein Katalysator; speziell hier ein wasserentziehendes Mittel.

HCOOH -> H2O + CO

Mit dieser Gleichung musst Du "rechnen".
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 21:07   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: HCOOH - Richtig?

Also heißt das, wenn ich jetzt Schwefelsäure zu Ameinsensäure gebe, wird in dem behälter nach einer Zeit nur noch Wasser sein.
Und da ich ja 100ml Schwefelsäure habe will ich wissen, wieviel ml Ameisensäure ich benötige. Und laut der Gelichung die ich aufgestellt habe, ist das Verhältnis:
Schwefelsäure 1,41:1,00 Ameisensäure

Also 100ml Schwefelsäure und 70,92ml Ameisensäure.
Wenn das nicht stimmt, wozu ist die Stoffmenge dann gut?

Gruß
Mario Spyridon
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 21:33   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Vergiss die Menge an Schwefelsäure. Sie muss ausreichend sein. Mehr nicht.

Code:
HCOOH    ->    H2O +       CO
42 g/mol     18 g/mol   28 g/mol
Ist relevant. Wieviel CO soll es geben?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 21:40   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: HCOOH - Richtig?

Es müssten etwa 42Liter CO rauskommen.
Und wieviel Schwefelsäure wären deiner Meinung nach ausreichend?

Freundliche Grüße
Mario Spyridon
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 21:44   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Zitat:
Es müssten etwa 42 Liter CO rauskommen.
Wieviel Mol sind das?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 21:50   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: HCOOH - Richtig?

42 Liter CO:
Masse = Dichte * Volumen = 1,25g/Liter * 42Liter = 52,5g
Stoffmenge = Masse / Molare Masse = 52,5g / 28,01g = 1,874mol

Das wären 1,874mol
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 21:52   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Woher die Information von

Zitat:
Dichte = 1,25g/Liter
Bei welchem Druck, bei welcher Temperatur?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 22:00   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: HCOOH - Richtig?

Die Information stammt aus verschiedenen I-Net Seiten. 1,25g/Liter bei 0°C und 1013hPa
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 22:19   #12   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Wenn ich Co als ideales Gas betrachte

http://de.wikipedia.org/wiki/Ideales_Gas

und weiter das Molvolumen idealer Gase

http://de.wikipedia.org/wiki/Molvolumen

komme ich bei Normalbedingungen

http://de.wikipedia.org/wiki/Normalbedingungen

auf 28,01 g/mol / (22,413996 l/mol) = 1,25 g/l.

Dazu braucht man das Internet nicht zu bemühen.

Also um 42 l CO zu erzeugen, braucht es

42 l / (22,413996 l/mol) = 1,874 mol HCOOH oder 1,874 mol x 42 g/mol = 78,7 g HCOOH.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 22:34   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Frage AW: HCOOH - Richtig?

Gut.
Wenn ich 42Liter CO haben will, muss ich erst denn Mol-Wert (1,874mol) von diesem bestimmen. Mit dem Wert (1,874mol) kann ich dann HCOOH bestimmen. Aber da ich auch gerne eine vorstellung hätte, wieviel ich an H2SO4 benötige, könnte ich das Volumen auch mit dem selben Mol-Wert bestimmen.Sehe ich das falsch?

Mit freundlichen Grüßen
Mario Spyridon
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 22:50   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: HCOOH - Richtig?

Mit dem CO entstehen parallel 1,874 mol Wasser (= 33,73 g). Die Schwefelsäure muss dieses binden können.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schwefels%C3%A4ure#Eigenschaften

Bis zu welcher Vedünnung genau Schwefelsäure hygroskopisch wirkt, weiss ich nicht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 23:01   #15   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Lachen AW: HCOOH - Richtig?

Sehr schön.
Das wusste ich nicht.
Ich danke dir sehr für deine Hilfe

Mit freundlichen Grüßen
Mario Spyridon
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Titration HCOOH und NaOH (starke Säure starke Base) pH-Wert berechnen Svenja Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 12 30.04.2012 14:23
Vorgehensweise richtig? Keto Analytik: Quali. und Quant. Analyse 0 22.04.2007 19:19
Titerberechnung richtig? diablo1 Biologie & Biochemie 0 09.03.2007 00:53
ph-Berechnung richtig?? Ef Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 11 14.11.2006 17:50
HCOOH + NaOH ? Richard Marx Allgemeine Chemie 17 04.12.2005 16:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:35 Uhr.



Anzeige