Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2002, 17:48   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Spülmittel + VE-Wasser

Hi alle zusammen,
woran liegt es, dass bestimmte Spülmittel bei Zugabe von VE-Wasser (vollentsalztes Wasser) in einen gallertigen Zustand übergehen?
Hat das tatsächlich was mit der Ionenkonzentration zu tun?
Die Frage hat zwar keinen wissenschaftlichen Hintergrund sondern nur einen praktischen, aber es wäre schön zu wissen, wie man das Spülmittel wieder flüssig bekommt - macht sich für den täglichen Gebrauch einfach besser
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 18:27   #2   Druckbare Version zeigen
hippie Männlich
Mitglied
Beiträge: 5.283
Da es sich vermutlich um irgendwelche Gele handelt, die entstehen, versuch es doch mal mit einer Prise Kochsalz. Salze verflüssigen oft Gele.
__________________
hippie
Erwin kann mit seinem Psi/kalkulieren wie noch nie/doch wird jeder leicht einsehn/Psi lässt sich nicht recht verstehn -- E. Hückel
hippie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 18:32   #3   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von hippie
Da es sich vermutlich um irgendwelche Gele handelt, die entstehen, versuch es doch mal mit einer Prise Kochsalz. Salze verflüssigen oft Gele.
Bei Spülmittel wirst Du häufig das Gegenteil erreichen.

Ansonsten: mehr Wasser dazu tun, dann wirds wieder flüssiger. Wenn es nicht stört: etwas Alkohol (Isopropanol, Ethanol, Propylenglykol etc.) reinrühren. Wirkt Wunder.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 21:01   #4   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Beiträge: 7.138
Warum nimmt man überhaupt zum Spülmittel VE-Wasser?
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 21:16   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Zitat:
Warum nimmt man überhaupt zum Spülmittel VE-Wasser?
... nun ja, wenn man sparsam veranlagt ist und die reste aus der alten flasche noch verwenden möchte, außerdem momentan kein wasser im labor hat - und somit nicht wirklich arbeiten darf - kommt man auf die idee, etwas aufzuräumen und eben das alte spülmittel in die neue flasche "überführen" will, dann aber kein leitungswasser hat, sondern nur spritzflaschen mit VE-wasser oder ddwasser , DANN nimmt man eben mal zum spülmittel VEwasser ... frage geklärt ... ?

@hippie, FK
besten dank für die anregungen, werde ich dann mal testen ...
  Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 21:35   #6   Druckbare Version zeigen
CO-Mertens Männlich
ChemieOnline Team
Beiträge: 7.138
Frage ist geklärt. Hätte mich sonst auch etwas gewundert
__________________
Sascha

Regeln | Hilfe | Etikette | Suchtipps | Beiträge ohne Antwort
CO-Mertens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 21:41   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von CO-Mertens
Warum nimmt man überhaupt zum Spülmittel VE-Wasser?
Wüsste jetzt auch keinen Grund, zumal moderne Spülmittel gegen hartes Wasser unempfindlich sind.

Dieser lustige Geliereffekt hat damit zu tun, dass Tenside in relativ konzentrierten wässrigen Lösungen als Micellen vorliegen (Molekülpakete). Die Alkylketten liegen innen, die polaren Gruppen außen.

Fügt man etwas Wasser hinzu, dann werden die polaren Gruppen über die Wassermoleküle durch Wasserstoffbrücken "vernetzt" und man erhält ein Gel. Bei Zugabe eines Alkohols konkurriert der mit dem Wasser um die Bindungsstellen, bildet aber nur einseitige Wasserstoffbrücken und stört das Netzwerk somit; das Ganze wird wieder flüssiger. Ob und wie gut das funktioniert, hängt naturgemäß vom Tensid ab.

Durch Salze wird die Vernetzung in einem gewissen Konzentrationsbereich verstärkt (jedenfalls bei ionischen Tensiden).
Ich kenne das vom so genannten Laurylethersulfat (Sodium Laureth-2 Sulphate und ähnliche). Einige Prozent davon, in Wasser gelöst, gibt eine dünne Flüssigkeit. Einige Prozent Kochsalz dazu, und man erhält eine dicken Sirup, der richtig gehaltvoll aussieht (alter Trick....).
Mit einem Überschuss Salz wird das Tensid ausgefällt.

Verdickungseffekte kann man auch durch Mischung verschiedener Tenside (z. B. Laurylethersulfat und Cocoamidopropylbetain) erzielen. Durch Alkohole kann man die Viskosität auf Gebrauchsniveau senken.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2002, 21:53   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
@ FK
... besten dank für die ausführliche erklärung, wenn man es so liest klingt es ganz logisch, aber das ist ja bei allem so, weiß man wie, ist die sache plötzlich ganz einfach ....
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chemische Eigenschaften von Spülmittel Jannik92 Lebensmittel- & Haushaltschemie 2 09.09.2009 10:59
Oberflächenspannung/Spülmittel Borg-Cube Physikalische Chemie 0 20.01.2009 23:23
Summenformel für Spülmittel serge05 Allgemeine Chemie 16 22.02.2007 22:29
Flüssigseife und Spülmittel Herstellung ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 05.07.2004 17:39
speiseöl und spülmittel ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 13 15.03.2004 18:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:27 Uhr.



Anzeige