Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.2007, 20:30   #1   Druckbare Version zeigen
Chloroform  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
Löslichkeit

Man löse ein hinreichend große Menge an {PbI_2}in Wasser, sodass eine gesättigte Lösung entstehe und ein gelber Bodensatz sichtbar ist. Nun gebe man einige Tropfen einer farblosen Kaliumjodidlösung hinzu.
Die Bildung eines gelben Niederschlags ist beobachtbar.
Erläutern Sie die Beobachtung!


Also mein Ansatz

In der Ursprünglichen Lösung besteht ja folgendes Gleichgewicht, was in diesem Fall auf die rechte Seite verschoben ist und noch weiter nach rechts verschoben wird, wenn man denn die KI-Lösung hinzugibt:{PbI_2__{(s)}\Leftrightarrow Pb^+__{(aq)}+2I^-__{(aq)}}

Nun meine Frage: Wie geht es jetzt weiter. Sry, für meinen beschissenen LateX-Code, aber ich benutze das normalerweise nur für Mathematisches.
Chloroform ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 24.10.2007, 21:57   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Löslichkeit

Was meinst Du mit "wie geht es jetzt weiter" ? Du hast den Vorgang ja eben erschöpfend beschrieben und erklärt...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 22:16   #3   Druckbare Version zeigen
Chloroform  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 85
AW: Löslichkeit

Bei der Zugabe von KI-Lösung liegt ja zunächst einmal eine höhere Iodionenkonzentration vor, die nach Le Chatelier "beseitigt werden muss". Als Folge fällt mehr {PbI_2} aus.
Soweit richtig?
Wenn ja, dann noch ein paar Fragen. Wie schreibe ich das ganze in chemischen Formeln auf?
Und warum wird mehr PbI2 gefällt und nicht mehr KI, was ja generell auch eine Möglichkeit wäre, um Iodionen aus dem Verkehr zu ziehen.
LG
Chloroform ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 15:46   #4   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Löslichkeit

Zitat:
Zitat von Chloroform Beitrag anzeigen
Und warum wird mehr PbI2 gefällt und nicht mehr KI, was ja generell auch eine Möglichkeit wäre, um Iodionen aus dem Verkehr zu ziehen.
LG
Weil KI unvergleichlich viel besser löslich als PbI2 ist. Mit der Gleichgewichtsreaktion in deinem ersten posting ist alles gesagt, mehr "schreiben" als das was du gesagt hast, kann man nicht und ist auch nicht nötig. Wie gesagt : du hast den Vorgang erschöpfend charakterisiert und erklärt.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Löslichkeit DieUnwissende Anorganische Chemie 7 15.12.2009 15:41
Löslichkeit chemieneuling01 Allgemeine Chemie 1 26.11.2009 22:35
Löslichkeit Erik M. Anorganische Chemie 1 25.11.2009 12:50
Löslichkeit L sersh Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 19 13.12.2008 13:57
Löslichkeit RGMC Organische Chemie 19 12.02.2006 20:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:08 Uhr.



Anzeige