Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
Theodore L. Brown / H. Eugene LeMay / Bruce E. Bursten
69,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2007, 11:44   #1   Druckbare Version zeigen
Ankor Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 97
Nickelgravimetrie Fehlersuche

Hallo zusammen.

Ich hab ein Problem.
Nickelgravimetrie ist ja eigentlich eine der einfachsten der Welt. Anscheinend.
Jetzt ist es bei mir jedoch so, dass ich ca. 10% zuviel hab.
Wie kann das jetzt sein?
Nun. Mein Ansatzt ist, mein chef hat falsch gerechnet oder falsch eingewogen oder aber das Dimethylglyoxim hat mit sich selber in gelöster Form einen eigenen Komplex gebildet.
Letztendlich kann es auch sein, dass ich nicht genug gewaschen hab. Kann ich mir aber nicht vorstellen...
Gibts denn noch mehr möglichkeiten?
Ankor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 12:02   #2   Druckbare Version zeigen
JoWi Männlich
Mitglied
Beiträge: 479
AW: Nickelgravimetrie Fehlersuche

ich hab den versuch vor einem jahr im praktikum auch gemacht, und habe festgestellt, dass sich das überschüssige Dimethylglyoxim nur sehr schwer auswaschen lässt. bei uns hatte das ganze labor teilweise sogar über 40% zuviel.
__________________
Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller seiner Überlegungen.
Max Planck
JoWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 12:41   #3   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Nickelgravimetrie Fehlersuche

wir hatten auch alle zu viel drin. Bei mir warens unter 2% zu viel - gibt für die Note der Analyse dann nur ne 3... echt mies bei den anscheinend generell so hohen Abweichungen...
Ich hab damals immer alles 10fach gewogen und bin belächelt worden... aber hat sich dann ja anscheinend gelohnt. (unsere Waage stand neben der Tür - immer wenn einer vorbeilief fing das mist Ding an hochzuzählen...) Die Genauigkeit der Waage ging so weit, dass jemand weniger hatte als das Leergewicht war... (wir haben Anti Materie gefunden )
Bissl was zu viel könnt auch sein, dass das noch nicht ganz trocken war. Bei den mini Mengen ist das ja immer recht schwer zu prüfen (ich hatte da so ne komische Haut drauf wo anscheinend keine Wasserdämpfe mehr durchkamen - drunter war noch alles feucht...).
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 19:53   #4   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Nickelgravimetrie Fehlersuche

Hallo Ankor,

habt ihr eine alkoholische Dimethylglyoxim-Lösung benutzt?

Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auf der Fehlersuche.... Biorah7 Biologie & Biochemie 1 30.11.2010 08:24
Fehlersuche Permanganometrische Bestimmung von Calcium Colegiada Analytik: Quali. und Quant. Analyse 9 19.12.2007 21:52
Brauche Hilfe bei Fehlersuche! DrJekyll Physikalische Chemie 3 18.02.2007 14:31
Fehlersuche in der GC ehemaliges Mitglied Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 06.02.2007 19:19
Fehlersuche: Mg-Bestimmung per Ionenaustauscher Sunny Pet Analytik: Instrumentelle Verfahren 13 28.10.2003 12:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.



Anzeige