Allgemeine Chemie
Buchtipp
Silicon Chemistry
U. Schubert
192.55 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2007, 20:44   #1   Druckbare Version zeigen
Timon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
schwefel und eisenwolle -->

wir haben heute in der schule schwefel erhitzt und somit flüssig emahct. Dann haben wir eisenwolle in den tiegel getan. die Eisenwolle hat erst einmal oxidiert bevor sie mit dem schwefel reagiert hat. dann ist das eisenwolle heraus gefallen und hat mindestens noch 15 gebrannt nihct geglüht richtig blaue flamme. das sonderbare war, das das eisenwole stück nur sehr klein(murmel) war. was ist da passiert hat da jemand ne idee?

kann es so ein stoff wie eisenoxidsulfid geben (ihc glaube das das dann eisensuflat heist) und wenn ja könnt ihr mir dann die formelgleichung geben? danke schonmal im vorraus

timon
Timon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 20:56   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: schwefel und eisenwolle -->

Bei der Reaktion von Eisen mit Schwefel ensteht Eisen(II)sulfid gemäss :

Fe + S --> FeS

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 20:58   #3   Druckbare Version zeigen
Timon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
AW: schwefel und eisenwolle -->

ja aber die eisenwolle hat 100pro vorher oxidiert

und wie ist die lange brenndauer zu erklären?
Timon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 18.10.2007, 21:02   #4   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: schwefel und eisenwolle -->

Findest Du Deinen Text so richtig?
Oder ist es Dir nicht so wichtig, was Du schreibst?

Um nicht nur zu meckern,
mit blauer Flamme verbrennt Schwefel zu gasförmigem Schefeldioxid.

F.J.
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 21:03   #5   Druckbare Version zeigen
Timon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
AW: schwefel und eisenwolle -->

fj?

soll das heisen ich soll GROS und kleinschreibeung beachten?
Timon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 21:13   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: schwefel und eisenwolle -->

Zitat:
Zitat von Timon Beitrag anzeigen
ja aber die eisenwolle hat 100pro vorher oxidiert
Ich weiss nicht genau, was du meinst. Zum einen ist die Reaktion von elementarem Fe mit S bereits eine Redoxreaktionen, bei der das Eisen zu Fe(II) oxidiert wird. Insofern hast du Recht, das Eisen wird oxidiert. Ich vermute aber, dass du mit "oxidiert" was anderes meinst, nämlich dass Fe mit Luftsauerstoff zu Eisenoxid reagiert, bevor es mit dem Schwefel reagiert. Das kann natürlich geschehen, sofern die Eisenwolle vorgewärmt (bis zum Glühen) worden ist. Kalte Eisenwolle oxidiert nicht so rasch an der Luft.
Wenn du bloss kalte Fe-Wolle in flüssigen Schwefel getaucht hast, würde ich mal sagen, dass das Fe bloss mit dem S reagiert, welcher sich dabei höchstwahrscheinlich entzündet und -wie vom Vorredner erwähnt- mit der typisch blauen Flamme verbrennt.
Eisensulfat entsteht mit ziemlicher Sicherheit nicht.
lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2007, 21:22   #7   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: schwefel und eisenwolle -->

Zitat:
Zitat von Timon Beitrag anzeigen
fj?

soll das heisen ich soll GROS und kleinschreibeung beachten?
Genau. Und auch die Tippfehler in der Vorschau vor dem Antworten korrigieren.
Das macht DIR zwar etwas Mühe, aber zwanzig Leser brauchen sich nicht ärgern.
Außerdem ist der Versuch unklar beschrieben. Wie kann denn Eisenwolle
einfach aus einem Tiegel fallen? Da muss der Leser jetzt herumrätseln.

Bei deinem Versuch kann gleichzeitig recht viel geschehen, da ja
drei Elemente im Spiele sind. Vielleicht hast Du auch weißen Rauch
beobachtet? Das könnte dann Schwefeltrioxid gewesen sein, das durch
die katalytische Wirkung des Eisens entsteht. Daraus könnte mit der
Luftfeuchtigkeit (Wasser) etwas Schwefelsäure entstanden sein, die
mit dem Eisenoxid tatsächlich Eisensulfat bildet. Aber das sind
Nebenreaktionen. Hauptsächlich hast Du Eisenoxid und Schwefeldioxid her-
gestellt, wenn die Eisenwolle außerhalb des Tiegels oxidiert ist.
Ich denke Ihr hättet sie nicht schon brennend in den Schwefeldampf halten sollen.

Gruß, F.J.
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 14:38   #8   Druckbare Version zeigen
Timon Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 44
AW: schwefel und eisenwolle -->

Ok! Danke fuer die Informationen. Ich werde in Zukunft auch probieren mich sachlicher und genauer auszudrücken.
Gruß

Timon
Timon ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eisenwolle und Wasser? chemie- Allgemeine Chemie 7 07.02.2011 18:20
Schwefel + Eisenwolle RaineRR Anorganische Chemie 2 09.11.2008 20:57
Eisenwolle-Eimer pat1988 Allgemeine Chemie 5 03.05.2008 18:19
Eisenoxid aus Eisenwolle onReverse Anorganische Chemie 6 15.01.2008 10:07
Korrosion von Eisenwolle jojojo Anorganische Chemie 2 30.04.2007 22:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.



Anzeige