Allgemeine Chemie
Buchtipp
Die Elemente
J. Emsley
21.47 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2007, 20:42   #1   Druckbare Version zeigen
heidchistian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 285
Viskosität von Glas

Eine Frage die mich interessiert, aber auf die ich bislang keine Antwort gefunden habe, lautet:

Wie hat man die Viskosität von Glas ermittelt.
Ich gehe mal davon aus, dass man das auf Raumtemperatur bezieht.
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
__________________
_____________
MfG Christian
heidchistian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 06:03   #2   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Viskosität von Glas

Wie man sie ermittelt hat,weiß ich auch nicht. Aber es gibt statistische Untersuchungen an Kirchenfenstern, die eindeutig belegen,daß die Dicke von Glasscheiben im unteren Bereich signifikant größer ist und zwar in Abhängigkeit von ihrer Einbauzeit.
Auch wenn man z.B. Glasstäbe nur vorn und hinten unterstützt lagert,so verformen sie sich dauerhaft in Abhängigkeit von der Zeit und dem wirkenden Biegemoment. Aus solchen Daten müßte man auch auf das Fließverhalten (Viskosität) Rückschlüsse ziehen können.
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 16:24   #3   Druckbare Version zeigen
Ellipson Männlich
Mitglied
Beiträge: 931
AW: Viskosität von Glas

Hi,

ich habe bisher noch keinen Wert für die Viskosität von Glas bei RT gesehen, hast Du eine Lit.stelle? Die meisten tabellierten Werte beziehen sich auf Glas bei höheren Temeraturen.
Bzgl. Kirchenfenster hatten ich mal geschrieben
"... Die Viskosität von erstarrtem Glas ist viel zu hoch, als daß sich ein derartiger Effekt bereits nach ein paar Jahrhunderten einstellen könnte. Da es im Mittelalter kein Float-Glas gab, hat man aus statischen Gründen das dickere Ende nach unten verbaut."
Wenn ich mich recht erinnere gibt es auch Kirchenfernster, in denen das dickere Glas nach oben verbaut wurde. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren...

Gruß
Martin
Ellipson ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.10.2007, 21:21   #4   Druckbare Version zeigen
Auwi Männlich
Mitglied
Beiträge: 9.766
AW: Viskosität von Glas

Mit den Kirchenfenstern magst Du ja recht haben, ich habe nur aus meinem Gedächtnis rekapituliert, was ich "irgendwo" einmal gelesen hatte.
Wir beide wissen natürlich auch, daß es "Die Eine Viskosität" von Glas nicht gibt,und das Gläser teilweise "entglasen" können, d.h. kristalline Strukturen annehmen können usw.
Einen praktischen Nutzen hätte so ein Wert auch kaum.
Es war nur ein Versuch von mir, dem Fragesteller einen Hinweis auf die Möglichkeit eines solchen Meßwertes zu geben.
mfG, Auwi
Auwi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2007, 21:30   #5   Druckbare Version zeigen
heidchistian Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 285
AW: Viskosität von Glas

Hallo zusammen!
Danke erstmal für die Antworten!
Bei Wikipedia habe ich die Visko bei RT gefunden: 1018 bis 1020 mPas
__________________
_____________
MfG Christian
heidchistian ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was passiert, wenn Eiswürfel in einem vollgefülltem Glas mit Wasser schmelzen und das Glas auf Löschpapier steht? MissHardy Allgemeine Chemie 14 06.09.2009 07:33
Leitbarmachung von Glas BillManuel Verfahrenstechnik und Technische Chemie 6 14.05.2009 22:52
Oberflächenveredelung von Glas Jolem Off-Topic 5 12.04.2007 19:22
Farbigkeit von Glas juli0123456789 Allgemeine Chemie 8 24.02.2007 21:17
Absorption von Glas Wochnowski Allgemeine Chemie 8 06.01.2004 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:44 Uhr.



Anzeige