Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2002, 19:58   #1   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Berechnung mit der Brechzahl n?

Wie komme ich mit Hilfe der Brechzahl n auf die Konzentration c ( einer Lösung)? Was für eine Rechnung brauch ich da?

Danke voraus
Nasty
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 20:03   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Eine Berechnung habe ich jetzt nicht parat (müsste nachgucken); ich würde ein paar bekannte Konzentrationen messen und auf Millimeterpapier auftragen. Dann kann man's ablesen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 20:09   #3   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Naja denke nicht das es mir weiter hilft, wir haben die Brechzahl schon ermessen um eine Kondensationskurve zu erhalten und das soll irgendwie mit der Brechzahl und der Konzentration gehen indem wir die Konzentration erreichnen. Frage ist halt nur wie.?
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 20:32   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Zitat:
Originalnachricht erstellt von Nasty
wir haben die Brechzahl schon ermessen um eine Kondensationskurve zu erhalten und das soll irgendwie mit der Brechzahl und der Konzentration gehen indem wir die Konzentration erreichnen.


Afaik ist die Abhängigkeit der Brechzahl von der Konzentration ziemlich linear. Wenn man die Brechzahl gegen die Konzentration aufträgt, erhält man dann so etwas wie eine Gerade.

Fragen wir mal jemand anderen....

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.11.2002, 20:42   #5   Druckbare Version zeigen
Nasty weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 625
Auch wenn ich ne Gerade bekommen muss ja irgendwie nen Wert haben zum eintragen. Aber wem anders fragen ist auch gut Fk. *g*
Nasty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 21:36   #6   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
Ich denke, Du HAST was gemessen...

Oder doch nicht?...

Für eine Gerade reichen ja schon zwei Punkte....

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 23:08   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
Einem guten Physikochemiker

Zitat:
Für eine Gerade reichen ja schon zwei Punkte....
reicht auch ein Punkt.

Merke : Durch einen Punkt geht immer eine Gerade, durch zwei eine Ebene. Den Rest macht man per Fehlerausgleichsrechnung.

Ebenfalls ein beliebtes Mittel : schätzen.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2002, 23:16   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
http://www.fhbb.ch/chemie/files/stmuellerbilderfiles/physikcd/index.htm

Finde ich nicht schlecht.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2002, 01:00   #9   Druckbare Version zeigen
kleinerChemiker Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
Falls es darum geht anhand der Messung des Brechungsindex ein Siedediagramm zu zeichnen, dann geht das so:


Du machst Dir im Abstand von 10 Ma% Mischungen der beiden Stoffe und misst deren Brechungsindex, das trägst Du dann in einem Diagramm ein, legst durch die Punkte eine lineare Regressionsgerade oder quadratische Regressionsgerade oder oder oder, je nachdem und erhältst somit auch die Formel zu der Regressionsgeraden, geht mit Excel oder Table Curve ganz ausgezeichnet!
Und wenn Du dann die Zusammensetzung vom Dampfraum bestimmen möchtest, indem Du den Brechungsindex misst, musst Du mit dem nur noch in Deine Formel reingehen und kannst Dir dann die Zusammensetzung berechnen!!




Gruß, Peter!
kleinerChemiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2002, 11:19   #10   Druckbare Version zeigen
Wildcard  
Mitglied
Beiträge: 322
Zitat:
Originalnachricht erstellt von FK


Afaik ist die Abhängigkeit der Brechzahl von der Konzentration ziemlich linear. Wenn man die Brechzahl gegen die Konzentration aufträgt, erhält man dann so etwas wie eine Gerade.
genau...und wenn man den wert nicht ablesen will tuts auch der dreisatz.
__________________
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.
Wildcard ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung der Stoffmenge mit der universellen Gasgleichung charlychen Physikalische Chemie 5 11.09.2011 11:55
Relative Brechzahl Dubi Analytik: Instrumentelle Verfahren 4 04.07.2011 18:45
Berechnung der entstehende Natriumcarbonatmasse bei der Reaktion von NaOH mit Co2 ataraxo Allgemeine Chemie 22 20.04.2010 16:33
Berechnung der Arbeit mit mit Hilfe der Schwerkraft u. einer halben Kreisbahn fa60 Physik 3 08.04.2010 19:06
Berechnung mit der Thomakammer DiKetal Biologie & Biochemie 5 20.08.2009 20:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:54 Uhr.



Anzeige