Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuer und Flamme, Schall und Rauch
F.R. Kreißl, O. Krätz
12.50 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.11.2002, 18:09   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Lösungsenthalpie

Hi!

Ich stehe gerade voll auf dem Schlauch.
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Ich soll die molare Lösungsenthalpie berechnen, wenn man 2 g NaOH in 100ml Wasser schmeißt und sich das Wasser um 5 K erwärmt.

Vielen Dank schon mal

Uran
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2002, 18:24   #2   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Q = cmΔT = 4,18 J/g/K * 102 g * -5 K = - ... J (exergonisch)
n(NaOH) = ... mol
--> Q/n in kJ/mol ist die Lösungsenthalpie
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2002, 20:05   #3   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
lol..hat sich erledigt




Lesen Adam lesen


.
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2002, 21:06   #4   Druckbare Version zeigen
buba Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.460
Hm?
buba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 00:29   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie

Ach die Aufgabe soll ich auch machen. n ist doch in diesem Falle 0,5 oder? Bzw. kommt für die molare Lösungsenthalpie 4263,6 J/mol raus? (Will nur sichergehen, dass ich da nicht irgendnen Blödsinn gerechnet habe).
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 01:58   #6   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Lösungsenthalpie

Zitat:
Zitat von MissChemistry
(Will nur sichergehen, dass ich da nicht irgendnen Blödsinn gerechnet habe).
Hast du

Erstmal sind
{n = \frac{2\,g}{40 \, g/mol} = 0.05 \, mol}
Aber auch damit kommt man nicht auf dein Ergebnis
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 14:13   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie

Wieso setzt du da 2g ein und nicht 20g?
Ich schreib einfach mal meine komplette Rechnung und vllt sagt mir dann jmd wo mein Denkfehler liegt.

---> Temp. steigt um 5K
{\Delta} T = 5K

Q (Wärmemenge) = cp (Wasser) * m (Wasser) * {\Delta} T = 4,18J / g K * 102g * 5K = 2131,8J

=> Lösungsenthalpie {\Delta}LH (<-- wird die so abgekürzt?) = -2131,8J

-------------------------

c(NaOH) = 2g/100ml = 20g/l

m mol (NaOH) = 40 g/mol ----> 1-molare Lösung wäre dann also eine Lösung
der Konz. 40g/l

=> Um die molare Lösungsenthalpie zu erhalten, muss die Lösungsenthalpie in diesem Fall verdoppelt werden

---> molare Lösungsenthalpie {\Delta}LHm= -4263,6J/mol


So und was ich hab ich da jetzt alles falsch gemacht??
*MC*
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 18:41   #8   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Lösungsenthalpie

Zitat:
Zitat von Uran
Ich soll die molare Lösungsenthalpie berechnen, wenn man 2 g NaOH in 100ml Wasser schmeißt und sich das Wasser um 5 K erwärmt.
Zitat:
So und was ich hab ich da jetzt alles falsch gemacht??
Ganz einfach - du rechnest mit Konzentrationen wo du Mengen einsetzen musst. (Was ohne grosses Überlegen schon ein Blick auf die Einheiten verrät. Aber Überlegen tuts zur Not auch )


Anders gesagt: Eine molare Lösungsenthalpie hat die Einheit {\frac{kJ}{mol}} und nicht {\frac{kJ}{mol/l}}
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 19:08   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie

Achso ja, habs kapiert.

Also ist { \Delta } LHm = -Q / n = -2131,8 J / 0,05 mol = 42636 J / mol = 42,64 kJ * mol-1

Im Endeffekt dann nur um eine Kommastelle vertan.
Ich hoffe, das Ergebnis stimmt nun.

Danke
  Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 19:12   #10   Druckbare Version zeigen
upsidedown Männlich
Moderator
Beiträge: 7.640
AW: Lösungsenthalpie

Zitat:
Zitat von MissChemistry
Im Endeffekt dann nur um eine Kommastelle vertan.
Naja, die Einheit war ja auch nicht so ganz richtig, aber:


Zitat:
Zitat von MissChemistry
Ich hoffe, das Ergebnis stimmt nun.
tuts jetzt Stimmt auch mit dem Literaturwert wundersamerweise überein
upsidedown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 20:13   #11   Druckbare Version zeigen
Adam Männlich
Moderator
Beiträge: 8.039
AW: Lösungsenthalpie

Zitat:
Lösungsenthalpie {\Delta} LH (<-- wird die so abgekürzt?)
Afaik ja.


Gruß
Adam
__________________
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Adam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2004, 20:47   #12   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Lösungsenthalpie

Zitat:
Zitat von upsidedown
Stimmt auch mit dem Literaturwert wundersamerweise überein
Komisch, für den Lit.wert hab ich nämlich jetzt schon mehrfach -427 gelesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 19:04   #13   Druckbare Version zeigen
Julschy Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Lösungsenthalpie

Wie genau funkt das jetzt? Ich hab nämlich auch 2g NaOH in 100ml Wasser und wie rechne ich da jetzt die molare Lösungsenthalpie aus?
Julschy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.10.2006, 20:15   #14   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Lösungsenthalpie

Zitat:
Zitat von Julschy Beitrag anzeigen
Wie genau funkt das jetzt? Ich hab nämlich auch 2g NaOH in 100ml Wasser und wie rechne ich da jetzt die molare Lösungsenthalpie aus?
Q = (c * m * dT)/n so würde ich das machen um auf die spezifische Lösungsenthalpie von 2 g. NaOH auf 100ml Wasser zu kommen.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz

Geändert von Joern87 (04.10.2006 um 20:21 Uhr)
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2006, 21:13   #15   Druckbare Version zeigen
Julschy Männlich
Mitglied
Beiträge: 2
AW: Lösungsenthalpie

Und was ist was? Ich hab leider überhaupt keine Ahnung von gar nix... Was genau setzt ich für die einzelnen Variablen ein? Ah, und die Temperatur steigt um 5K...
Julschy ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lösungsenthalpie Chemie22 Physikalische Chemie 5 06.10.2009 15:07
Lösungsenthalpie! ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 2 24.10.2008 10:10
Lösungsenthalpie? chaaali Allgemeine Chemie 10 03.06.2007 18:13
Lösungsenthalpie? jennynger Anorganische Chemie 5 29.04.2007 15:20
Lösungsenthalpie JOMET Physikalische Chemie 1 07.01.2007 14:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:59 Uhr.



Anzeige