Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2007, 22:17   #1   Druckbare Version zeigen
Sonik1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
Reaktionsverhalten?

Also wie haben eine Hausaufgabe auf in der wir zum einen die Reaktion zwischen Ammoniumnitrat und Aliminium und zum andern die Reaktion zwischen Titan und Silbernitrat näher betrachten sollten...

So also habe ich zunächst einma die Reaktionsgleichungen aufgstellt:
(1) 3(NH4NO3)+ 2(Al) ---> Al2O3 + 3(N2) + 6(H20)
--> es entstehen also 9 mol Gas
(2) 3(Ti) + 2(AgN03) ---> 3(TiO2) + 2(Ag) + N2
--> es ensteht als 1 mol Gas

dann sollen wir jeweils die Reaktionsenthalpie und Reaktionsentropie für beide Gleichungen berechnen
was erstma auch kein Problem darstellte...

(1) Enthalpie: -4226 KJ/mol
Entropie: 1,243 J/mol*K

(2) Enthalpie: -3083KJ/mol
Entropie: 0,050 J/mol*K

so und jetzt stellt sich folgende Problem:
- Begründen Sie das unterschiedliche Reaktionsverhalten der beiden Mischungen

Außerdem stell ich pers. mir noch die Frage warum eingtlich die 2. Reaktion so heftig verläuft (Explosion) bzw. heftiger als die 1. Reaktion, obwohl die im gegesatz zur ersten Reaktion doch eine geringere Entropie hat und ja auch nur 1 mol Gas entsteht und die Ausbreitung also geringer ist
Ich meine beide Reaktionen sind heftig, aber ich weiss das die 2. Reaktion heftiger abläuft als die 1. (was mir unlogisch erscheint)

kann mir jmd. bei meinen 2 kleinen problemchen helfen?
schonma thx im voraus

mfg
Sonik1 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.10.2007, 22:24   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Reaktionsverhalten?

Zitat:
Ich meine beide Reaktionen sind heftig, aber ich weiss das die 2. Reaktion heftiger abläuft als die 1. (was mir unlogisch erscheint)
Gesehen, was Ammoniumnitrat 1921 angerichtet hat?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 22:25   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Reaktionsverhalten?

Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27

So ist das quasi nicht lesbar. Danke.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 22:57   #4   Druckbare Version zeigen
Sonik1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Reaktionsverhalten?

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Bitte die Formatierungshilfen zum Hoch- und Tiefstellen benutzen:

Zum Probieren : http://www.chemieonline.de/forum/forumdisplay.php?f=27

So ist das quasi nicht lesbar. Danke.
okay hab ich jetzt gemacht, kann komischerweise nicht mehr editieren,
also schreib ich das jetzt mal hier in der richtigen Form:

(1) 3NH4NO3+ 2Al ---> Al2O3 + 3N2 + 6H20

(2) 3Ti + 2AgN03) ---> 3TiO2 + 2Ag + N2

@kaliumcyanid: ja okay aber naja also uns wurde im Unterricht gesagt das bei der 1. Reaktion ca. 3000°C frei werden und ich meine das ist schon enorm das weiss ich, alllerdings hat unsere Lehrerin uns gesagt das die 2. Reaktion heftiger bzw. gefährlicher ist und wir uns mal fragen sollten warum das so ist und ich glaube eingtlich nicht das ich da was verwechsle wobei ich natürlich auch net meine Hand dafür ins Feuer legen würde^^

Geändert von Sonik1 (10.10.2007 um 23:08 Uhr)
Sonik1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2007, 15:20   #5   Druckbare Version zeigen
Sonik1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Reaktionsverhalten?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Ich möchte jetzt nicht nachrechnen, aber meinem Gefühl könnte Sie sich bei den Reaktionentropien verrechnet . Ich jedenfalls hätte beide Werte höher erwartet.
verrechnet nich, aber ich habe die erhaltenden Werte gleich in KJ/mol angegeben aber vergessen die Einheit dementsprechend von Joule in Kilojoule anzupassen^^

hm schade das mir keiner helfen kann, könnte es vieleicht etwas mit den Stoffmengen zu tun haben? ich hab die mir mal angeguckt aber auch da keinerlei Rückschlüsse warum die 2. Reaktion gefährlicher/heftiger ist als die 1. Reaktion meiner Meinung nach

und auch die Frage mit dem unterschiedlichen Reaktionsverhalten versteh ich nicht, was ist denn da unterschiedlich? In beiden Fällen entsteht ein Oxid, Stickstoff und naja dann noch bei dem einen silber und bei dem andern Wasser

mfg
Sonik1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2007, 22:20   #6   Druckbare Version zeigen
Sonik1  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 31
AW: Reaktionsverhalten?

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Wie lautet denn die Aufgabe mit dem vollständigen Originaltext ?
c) Begründen sie das unterschiedliche Reaktionsverhalten der beiden Mischungen.
Vergleichen sie hierbei jeweils die Stoffmengen von gasförmigen Produkten und Edukten sowie die molare Reationsenthalpie mit der Stoffmenge entstehender Gase...
Sonik1 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reaktionsverhalten Alkalimetalle Marie-Curie Allgemeine Chemie 1 03.05.2010 21:15
Reaktionsverhalten von Carbonsäuren poma66 Organische Chemie 0 08.05.2008 14:50
Reaktionsverhalten von Alkansäuren Emily The Strange Organische Chemie 2 23.01.2008 19:02
Ketone, Aldehyde - Reaktionsverhalten Danio Organische Chemie 9 07.10.2007 22:15
Reaktionsverhalten Magnesium Freakdragon Allgemeine Chemie 21 31.01.2006 16:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:58 Uhr.



Anzeige