Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie der Gefühle
M. Rauland
17.40 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2007, 20:19   #1   Druckbare Version zeigen
Michael22 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

Hallo,

1.soviel ich weiß sind unpolare stoffe in upolaren stoffen löslich und polare in polare.

Brom (total unpolar) , also in wasser nicht lösbar , oder?

wikipedia : In Wasser ist es mäßig lösbar.

2.
Von was hängt der Schmelzpunkt ab. auch polarität (EN)?

3.Wie kann ich rausfinden ob in einer flasche Hexan , 2-Bromhexan oder Hexen drinne ist?

danke schonmal für eure hilfe

gruß
michael
Michael22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 20:45   #2   Druckbare Version zeigen
flobb Männlich
Uni-Scout
Beiträge: 202
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

Hallo,
da verrät die Wikipedia nur die halbe Wahrheit. Brom löst sich unter Bildung von HBr und HBrO in Wasser.

Der Schmelzpunkt hängt neben Masse und Geometrie (vgl. isomere Alkane) auch von der Polarität der Bindung(en) ab. Höhere EN-Differenzen führen zu größeren ionischen Bindungsanteilen.

Hexen sollte Bromwasser addieren, Hexan nicht, dafür kannst du daran ne radikalische Substitution machen (z.B. durch Belichtung). Vom Bromhexan kannst du HBr eliminieren, das du dann nachweisen kannst.
flobb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 20:47   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

@ 1 : Nichts ist in nichts unlöslich. Brom ist zwar wenig polar, aber gut polarisierbar. Konsequenz?

@ 2 : Gitterenergie, die hängt von einigen Faktoren ab. Salze = Ionengitter, Diamant = Riesenmolekül...Konkrete Frage?

@ 3 : Vorschläge?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 10.10.2007, 20:53   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

Zitat:
Zitat von flobb Beitrag anzeigen
Brom löst sich unter Bildung von HBr und HBrO in Wasser.
Das Gleichgewicht liegt aber weitgehend auf Seiten der Ausgangsstoffe.
Dass Brom zu immerhin 3,5% in Wasser löslich ist, liegt an der guten Polarisierbarkeit der Brommoleküle, würde ich mal sagen.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 20:57   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
@ 1 : Nichts ist in nichts unlöslich. Brom ist zwar wenig polar, aber gut polarisierbar. Konsequenz?
Nett, dass wir der gleichen Meinung sind!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 21:30   #6   Druckbare Version zeigen
Michael22 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

danke für eure antworten.

das mit dem brom hab ich noch nicht ganz verstanden. Brom hat ja die EN = 0 (unpolar)
Wasser ist polar. ich hab gelernt dass polar in unpolar nicht geht, bm, was meinst du mit " aber gut polarisierbar. "
Michael22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 21:35   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

http://de.wikipedia.org/wiki/Polarisierbarkeit

Hilft das?

Wasser ist ein Dipol und kann die weiche, diffuse Elektronwolke um ein Bromatom polarisieren. Man spricht dann von einem induzierten Dipol.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 21:54   #8   Druckbare Version zeigen
Michael22 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 21
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

danke jetzt hab ich's verstanden

gruß
michael
Michael22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2007, 22:06   #9   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wasserlöslichkeit und vieles mehr...

Freut mich!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
PCB und Wasserlöslichkeit spawn1982 Organische Chemie 2 13.07.2009 08:12
Wasserlöslichkeit und Brennbarkeit LunaticBlue Organische Chemie 8 30.06.2009 16:51
Kleine Wurzelrechnungsfragen und mehr [länger nicht mehr solche aufgaben gehabt] Milltach Mathematik 3 23.02.2009 17:19
Wasser/Oktanol und Wasserlöslichkeit haidmo Physikalische Chemie 1 14.01.2006 22:34
Mehr Netto. Mehr Bildung. Mehr Arbeit. C. Iulius Caesar Off-Topic 11 13.08.2002 18:41


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:34 Uhr.



Anzeige