Allgemeine Chemie
Buchtipp
Lexikon der Chemie. Studienausgabe.

99.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2007, 16:24   #1   Druckbare Version zeigen
Chillakhe  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 126
Prinzip vom Le Chatelier

Hallo, ich komme bei folgendes nicht zurecht..könnte mir das jemand evtl. von euch erklären?`

Also, wie könnte man das Prinzip von Le Chatelier auf folgendes erklären:

Bei der Reaktion von Säure und Alkanol entsteht Ester und Wasser.

Gibt man Säure und Alkanol hinzu, so ist das Gleichgewicht gestört und es stellt sich wieder ein neues Gleichgewicht ein. Es gibt also meht von Wasser und Ester sowie von den Ausgangststoffen.(Ausgangstoffe und Reaktionsprodukte etwa gleichmäßig auf jeder "Seite")

Was passiert aber wenn man jetzt nur Ethanol hinzugibt? :

Enstehen dann wieder gleich viele Reaktionsprodukte von Wasser und Ester(Kann man als Kügelchen darstellen)...also das sollte jetzt nicht exakt sein, wie viele Kügelchen entstehen, aber das Prinzip sollte klar sein.
Kann mir also jemand erlären, wie es mit dem Gleichgewicht aussieht wenn dieser folgendermaßen gestört wird?:

1. Zugabe von Ethanol
2. Abdestillieren von Ester
3. Zugabe von einer Lauge


Danke für jede Hilfe!

Geändert von Chillakhe (03.10.2007 um 16:32 Uhr)
Chillakhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2007, 17:14   #2   Druckbare Version zeigen
Snowwolf Männlich
Mitglied
Beiträge: 44
AW: Prinzip vom Le Chatelier

Du musst erst einmal überlegen, von was das Gleichgewicht abhängig ist, von Temperatur, Druck und Konzentration. Deine Aufgabe bezieht sich ausschließlich auf die Konzentration.

A+B -----> C+D
(Edukte) (Produkte)

Wenn ich die Konzentration auf der Seite der Edukte erhöhe, z.B. in dem ich Ethanol hinzugebe, entsteht auf der Seite der Produkte ein Ungleichgewicht und muss deshalb ausgeglichen werden, also reagiert A+B wieder und das Gleichgewicht verlagert sich nach rechts, genauso verhält es sich umgekehrt. Wenn ich die Konzentration auf der Seite der Produkte erhöhe, dann verlagert sich das Gleichgewicht zu Gunsten der linken Seite (z.B. Zugabe von Ester). Wenn du die Esterkonzentration aber verringerst, dann hast du wieder ein Ungleichgewicht und es muss nun wieder zu Gunsten der rechten Seite verlagert werden. Und bei der Lauge kannste mal selbst überlegen.
Snowwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.10.2007, 11:54   #3   Druckbare Version zeigen
Melvin Calvin Männlich
Mitglied
Beiträge: 62
AW: Prinzip vom Le Chatelier

Gerade zu diesen Gleichgewichten und den Herrn Chatelier hat Prof. Blume nette Seiten ins Netz gestellt. ..

http://www.chemieunterricht.de/dc2/mwg/

dritter und vierter Link von oben sollten genügen
Melvin Calvin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2007, 22:27   #4   Druckbare Version zeigen
Chillakhe  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 126
AW: Prinzip vom Le Chatelier

Zitat:
Zitat von Snowwolf Beitrag anzeigen
Du musst erst einmal überlegen, von was das Gleichgewicht abhängig ist, von Temperatur, Druck und Konzentration. Deine Aufgabe bezieht sich ausschließlich auf die Konzentration.

A+B -----> C+D
(Edukte) (Produkte)

Wenn ich die Konzentration auf der Seite der Edukte erhöhe, z.B. in dem ich Ethanol hinzugebe, entsteht auf der Seite der Produkte ein Ungleichgewicht und muss deshalb ausgeglichen werden, also reagiert A+B wieder und das Gleichgewicht verlagert sich nach rechts, genauso verhält es sich umgekehrt. Wenn ich die Konzentration auf der Seite der Produkte erhöhe, dann verlagert sich das Gleichgewicht zu Gunsten der linken Seite (z.B. Zugabe von Ester). Wenn du die Esterkonzentration aber verringerst, dann hast du wieder ein Ungleichgewicht und es muss nun wieder zu Gunsten der rechten Seite verlagert werden. Und bei der Lauge kannste mal selbst überlegen.
Ist das also nun so, dass durch die Zugabe von Lauge die Säurekonzentration vermindert wird. D.h. es gibt einen verstärkten Ablauf der Rückreaktion(Esterspaltung) bis kein Ester/H20 mehr vorhanden ist?

MFG
Ck
Chillakhe ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gibbs Helmhotz vs Prinzip vom Le Chatelier ? Chip_13 Anorganische Chemie 7 20.05.2011 10:37
Aufg. zu Prinzip v. Le Chatelier head Allgemeine Chemie 13 03.02.2010 17:54
Prinzip von Le Chatelier Joe Pesci Allgemeine Chemie 3 31.03.2009 16:46
Das Prinzip von LE CHATELIER bonbon Allgemeine Chemie 5 26.02.2006 20:28
Le Chatelier Prinzip Jacqueline Allgemeine Chemie 4 28.11.2004 22:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:39 Uhr.



Anzeige