Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wie funktioniert das?
H.-J. Altheide, A. Anders-von Ahlften, u.a.
23.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2007, 16:00   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Titrationsrechnungen Fremdsprachig

In einer Tritation werden 25 cm^3 of 0.1M possaium hydroxide pipetted.
Sulphuric saure wird dazugegeben 19.8 cm^3 werden benoetigt calculate the concentration of the sulphuric acid.
H2SO4+2KOH-->egal!

UND

Calculate the mass of silver when 10 cm^3 of 1.5M magnesium Chloride are given to a silver nitrate solution.

2AgNO3+MgCl2-->2AgCl=Mg(NO3)2

weil es sehr eilig ist bitte genaue Instruktionen, die selbst ich versteh^^
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2007, 16:21   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

Zitat:
possasium hydroxide
Das ist Kaliumhydroxid (KOH) in Wasser gelöst, also Kalilauge.
Zitat:
pipetted
Naja, das heißt pipettiert. Also mit einer Pipette in einen Kolben befördert.
Zitat:
Sulphuric saure
Wahrscheinlich "sulphuric acid", das ist Schwefelsäure (H2SO4).
Zitat:
Calculate the mass of silver
Versteh ich nicht ganz, da ja kein elementares Silber entsteht. Vielleicht soll man die Masse des Silberchlorid-Niederschlags ausrechnen, der da ausfällt. Da fehlen aber noch Angaben...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2007, 16:32   #3   Druckbare Version zeigen
-Ami- weiblich 
Mitglied
Beiträge: 152
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

an sich wäre es besser gewesen, die aufgabe entweder ganz übersetzt und völlig in englisch zu posten, aber das wird gehen:

1.) also du hast 25ml KOH mit einet Konzentration von 0,1mol/L. Damit kannst du die Stoffemenge an KOH ausrechnen mit n=c*V(KOH) (Einheiten beachten^^)
Die Titration ist ja abgeschlossen, wenn die errechnete Stoffmenge vollständig verbraucht ist. Da du (siehe Reaktionsgleichung) für 1mol H2SO4 die doppelte Menge KOH benötigt, musst du eine errechnete Stoffmenge halbieren. Mit dieser Stoffmenge kannst du über c = n/V(Schwefelsäure) die gesuchte Konzentration ausrechnen.

2.) gegeben: V(MgCl2-Lösung) = 10ml
c(MgCl2) = 1,5 mol/L

Hier kannst du erstmal wieder die Stoffmenge an MgCl2 ausrechnen mit n=c*V.
An der Reaktionsgleichung siehst du, dass pro Mol MgCl2 zwei Mol AgCl und damit auch 2Ag entstehen. Also deine errechnete Stoffmenge verdoppeln.
Jetzt brauchst du nur noch die molare Masse des Silbers und kannst die Masse mit m = n*M berechnen.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich genug!
__________________
Einen Geist gibt es nicht ohne Körper...
-Ami- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2007, 16:34   #4   Druckbare Version zeigen
-Ami- weiblich 
Mitglied
Beiträge: 152
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

@deniro990:
vielleicht soll die Masse an Silber bestimmt werden, die sich im Silberchlorid befindet...
__________________
Einen Geist gibt es nicht ohne Körper...
-Ami- ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 03.10.2007, 16:37   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

Zitat:
zwei Mol AgCl2
zwei mol AgCl

Außerdem: Du gehst davon aus, dass genügend Silberionen vorhanden sind. Aber das steht doch gar nirgends...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2007, 16:41   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

Zitat:
Zitat von deniro990 Beitrag anzeigen
zwei mol AgCl

Außerdem: Du gehst davon aus, dass genügend Silberionen vorhanden sind. Aber das steht doch gar nirgends...
Wenn es nirgends steht, finde ich das als Annahme zulässig. Schliesslich steht ja auch nicht das Gegenteil da

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 11:08   #7   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

Das nenn Ich mal Instruktionen!
Danke das hab selbst Ich verstanden^^
Haet ich vielleicht sogar selber gekonnt wnen Ich gewusst haette, dass O.1M=c ist!
Ich dachte M= molare Masse und das hat mich verwirrt!
Aber bei der Formel N=m/M fungiert doch das M als Molare masse und nich als Konzentration, oder irre Ich mich da??
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 11:11   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

Achja und das Raetsel um das Silber kann Ich auch aufloesen!
Das hab Ich verbockt:Ich sollte doch m von Silverchloride ausrechnen!
sry!
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 11:24   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Titrationsrechnungen Fremdsprachig

Zitat:
Ich dachte M= molare Masse und das hat mich verwirrt!
Das Symbol M(X) steht auch für die molare Masse eines Stoffes X. Die Konzentrationsangabe 0,1 M ("null komma ein molare Magnesiumchloridlösung") ist "Laborjargon" und hat in einem guten Aufgabentext nichts verloren, da sie, wie in diesem Beispiel, den Bearbeiter der Aufgabe verwirren kann.
Zitat:
Aber bei der Formel N=m/M fungiert doch das M als Molare masse und nich als Konzentration, oder irre Ich mich da?
Nein, aber ganz korrekt lautet die Formel
{n(X) = \frac{m(X)}{M(X)}},
also ein kleines "n" für die Stoffmenge.
  Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig) ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 24.09.2007 13:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.



Anzeige