Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie Methodik
J. Kranz, J. Schorn
19,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2007, 22:45   #1   Druckbare Version zeigen
DoogieHowser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Hallo ihr Leute von Heute,

ist mein erster Fred hier im Forum und ich muss euch direkt
ne, glaub ich, bescheuerte Anfängerfrage stellen
(falls es ein Anfängerunterforum gibt bitte verschieben)...

Und zwar lerne ich gerade noch das Grundwissen der Chemie und mir will
eine Sache (oder mehrere) nicht einleuchten, und zwar:

Soweit ich verstanden habe sind die Elemente ja Reinstoffe, die auf chemischem Wege nicht mehr zu teilen sind. Richtig soweit?^^Gut!
Dann müsste doch der Begriff Element mit dem Begriff Atomsorte gleichbedeutend sein , da per Def. Atome ja die kleinsten chmemisch unteilbaren Bausteine sind, oder? Gut, ich war ja nicht faul und hab gegoogelt...und herrausgefunden, dass es Isotope gibt. Wie kann ich mir nun das ganze vorstellen? Kann ich durch chemische Vorgänge Elemente in Isotope teilen.

So dann noch ne Frage:

Das Element Sauerstoff beispielsweise besteht doch aus einem O Atom, richtig? Wenn nicht, sagts mir....also O2 (molekularer Sauerstoff?) besteht aus zwei Sauerstoff Atomen (O Atomen). Wie kann ich mir dann ein O Atom vorstellen....ist es auch ein Gas oder wie sieht das aus.
Wieviele Isotope ergeben ein Element? Sorry ich versteh die Zusammenhänge irgendwie nicht, aber ich werde sie verstehen, und wenn es das letzte ist, was ich auf der Welt tun werde.
Vielen Dank fürs Lesen, ihr Doogie Howser,M.D.
DoogieHowser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2007, 23:04   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Herzlich Willkommen im Forum!

Zitat:
Soweit ich verstanden habe sind die Elemente ja Reinstoffe, die auf chemischem Wege nicht mehr zu teilen sind.
...Reinstoffe, die nur aus einer "Sorte" an Atomen bestehen! Sie können aber aus mehreren (gleichen) Atomen aufgebaut sein. Z.B. O2-Molekül, S8-Ring, Diamant: Kohlenstoffgitter usw.

Zitat:
Dann müsste doch der Begriff Element mit dem Begriff Atomsorte gleichbedeutend sein , da per Def. Atome ja die kleinsten chmemisch unteilbaren Bausteine sind
Das ist so zunächst richtig. Dennoch gibt es mit den Isotopen Unterschiede zwischen den Atomen eines Elements. Das widerspricht aber nicht der These, dass sie deshalb chemisch noch unterteilbar wären, denn die Chemie ist i.A. die Wissenschaft der Atomhülle und daher ist es chemisch ohne größten Belang, ob im Kern ein Neutron mehr oder weniger ist.
Aber: Es gibt beispielsweise den sog. Wikipedia reference-linkIsotopeneffekt, der sich besonders bei den leichten Elementen, allen voran dem Wasserstoff bemerkbar macht. Dort gibt es also auch einen chemischen Unterschied zwischen den Isotopen.

Zitat:
Kann ich durch chemische Vorgänge Elemente in Isotope teilen.
Die Standardantwort wäre wohl für den Anfangsunterricht: Nein.
Andererseits wird beispielsweise schweres Wasser (D2O, also H2O, bei dem der "normale" Wasserstoff gegen ein anderes Isotop, Deuterium ausgetauscht ist) durch Elektrolyse hergestellt, da es sich weniger gut elektrolysieren lässt und sich daher ansammelt.

Zitat:
Das Element Sauerstoff beispielsweise besteht doch aus einem O Atom, richtig?
Nein! Elementarer Sauerstoff liegt als O2-Molekül vor.

Zitat:
Wie kann ich mir dann ein O Atom vorstellen
Ich will es mir nicht vorstellen Wenn du Sauerstoff atomar darstellst, wird er sich wohl sofort zu O2- (und O3-)Molekülen umsetzen. Dazwischen wäre es aber auch ein Gas.

Zitat:
Wieviele Isotope ergeben ein Element?
Das ist sehr unterschiedlich. Vom Wasserstoff gibt es 3 (Protium, Deuterium, Tritium), von Fluor nur eins (Fluor ist ein Reinelement), Uran hat schon etliche usw.

Ich hoffe, das ein oder andere ist geklärt!
Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2007, 23:20   #3   Druckbare Version zeigen
Kruser Männlich
Mitglied
Beiträge: 131
AW: Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Das klingt als müsstest du einige Sache erstmal sacken lassen.


Eine Element besteht aus Atomen der selben Atomsorte. Eine Atomsorte wird durch die Anzahl der Protonen(vgl. Ordnungszahl) festgelegt. Isotope haben die gleiche Anzahl Protonen jedoch unterschiedliche Anzahl an Neutronen, d.h. sie haben die gleiche Ordnungszahl jedoch eine unterschiedliche Masse durch die andere Neutronenzahl.


Atome des Elements Sauerstoff liegen bei Raumtemperatur als Gas vor, welches aus 2 miteinander verbundenen Sauerstoff-Atomen besteht. O2 ist einfach der stabilste Zustand.

[verschiedene] Isotope treten mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auf.

------------------------
{Von einer gewissen Anzahl Atome die du hast, sind einige Isotope.} <- falsch, dank an "Nach-redner" ;-)

Geändert von Kruser (01.10.2007 um 23:35 Uhr) Grund: was in [] wurde geändert
Kruser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2007, 23:25   #4   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Zitat:
Von einer gewissen Anzahl Atome die du hast, sind einige Isotope.
Ich will mal hoffen, dass alles Isotope sind

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2007, 23:28   #5   Druckbare Version zeigen
DoogieHowser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Vielen Dank für die sehr detailiert Antwort vielen dank.
hab da aber leider noch^^ ein zwei Ergänzungsfragen.

1.Heisst "elementar Vorkommen" also in der Natur vorkommend oder was bedeutet das? Wo kann ich erfahren, welche Elemente wie elementar vorkommen?

2.Du schreibst :

Andererseits wird beispielsweise schweres Wasser (D2O, also H2O, bei dem der "normale" Wasserstoff gegen ein anderes Isotop, Deuterium ausgetauscht ist) durch Elektrolyse hergestellt, da es sich weniger gut elektrolysieren lässt und sich daher ansammelt.

Ist das nicht ein Wiederspruch, also...man stellt es durch Elektrolyse her, da es sich weniger gut elektrolysieren lässt?
Wahrscheinlich sind solche Frage noch viel zu verfüht, hab ich recht.bei meinem wissenstand..Elektrolyse ist doch Analyse durch
Strom oder? So wie thermolyse durch Wärme?

@kruse ebenfalls danke für die antwort, denke auch dass ich ersma sacken lassen muss^^

Geändert von DoogieHowser (01.10.2007 um 23:34 Uhr)
DoogieHowser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2007, 23:36   #6   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Zitat:
1.Heisst "elementar Vorkommen" also in der Natur vorkommend oder was bedeutet das? Wo kann ich erfahren, welche Elemente wie elementar vorkommen?
Ja, das heißt es. Es gibt aber bei etlichen Elementen mehr als eine Möglichkeit.
Z.B. gibt es weißen, roten, violetten und schwarzen Phosphor und die chemische Struktur ist jeweils eine andere.
Kohlenstoff kommt als Graphit, Diamant und in Form der Wikipedia reference-linkFullerene vor usw.
Um herauszufinden, wie die Elemente elementar vorkommen, kannst du einen Blick ins Periodensystem werfen, da steht zumeist drin, ob die Elemente fest, flüssig oder gasförmig sind. Das ist schon mal ein Hinweis. Von den gasförmigen Elementen kommen nur die Edelgase atomar vor, alle anderen bilden Moleküle.
Die Strukturen der Feststoffe sind sehr vielseitig. Ein AC-Buch ist da angemessen oder ein Blick in die !

Zitat:
Andererseits wird beispielsweise schweres Wasser (D2O, also H2O, bei dem der "normale" Wasserstoff gegen ein anderes Isotop, Deuterium ausgetauscht ist) durch Elektrolyse hergestellt, da es sich weniger gut elektrolysieren lässt und sich daher ansammelt.

Ist das nicht ein Wiederspruch, also...man stellt es durch Elektrolyse her, da es sich weniger gut elektrolysieren lässt? Elektrolyse ist doch Analyse durch
Strom oder? So wie thermolyse durch Wärme?
Ja, das war ungeschickt formuliert. Ich meinte:
Das D2O lässt sich weniger gut elektrolysieren, im Umkehrschluss heißt das, das normale H2O lässt sich besser elektrolysieren und verlässt daher schneller (als H2 und O2) die Lösung. Das schwere Wasser verbleibt dabei eher in der Lösung. Wenn man das elektrolysierte Wasser immer wieder ergänzt, reichert sich im Laufe der Zeit das schwere Wasser in der Lösung an.

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2007, 23:49   #7   Druckbare Version zeigen
DoogieHowser  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Anfänger Frage, Frage zu dem Zusammenhang

Ok Leute vielen vielen Dank für eure Nerven...ich geh dann mal schlafen und sacken lassen.....TOP-FORUM kann ich nur sagen, sehr kompetente Antworten, schnell wie der Blitz. Ich werds jedem weiterempfehlen....Danke und gute Nacht euch
DoogieHowser ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage bzgl. dem Euklid'schen Algorithmus Philipp N. Mathematik 1 22.03.2011 18:24
frage zum zusammenhang zwischen stoffmenge und volumen 1234567891 Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 8 14.07.2010 19:39
Frage zum Umgang mit dem Geschwindigkeitsgesetz zinkni Physikalische Chemie 1 16.03.2010 18:11
Frage zu Rechnungen mit dem Ohmschen Gesetz? R. Flagg Physik 0 24.01.2010 13:40
Frage zur Photometrie bzgl. dem Absorptionsgrades Luciee Analytik: Instrumentelle Verfahren 2 28.07.2006 11:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.



Anzeige