Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.09.2007, 16:39   #1   Druckbare Version zeigen
Habefaro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
Trennung von Salzen

Hallihallo,

Gibt es eine Möglichkeite Salze wieder in ihre Ausgangsstoffe aufzulösen und dabei die Elektrolyse anzuwenden? Also irgendeine Variante bei der man eine andere Energie zuführt als die elektrische.

Gruß Habefaro
Habefaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 17:24   #2   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Trennung von Salzen

Also Elektrolyse oder nicht? Der zweite wiederspricht dem ersten Satz.

Generell kann man da evtl. mit Löslichkeiten rumspielen, fraktioniert kristallisieren...kommt ganz darauf an.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 17:26   #3   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Trennung von Salzen

In einem Schritt geht das wohl nicht, denn es müsste ja gleichzeitig eine Oxidation (des Anions) und eine Reduktion (des Kations) stattfinden. Das lässt sich wohl nur durch eine Elektrolyse bewerkstelligen, zumindest fällt mir sonst nichts ein.

Auf chemischem Wege kann man aber im Regelfall Anion und Kation nacheinander umsetzen, vorausgesetzt, dass die entstehenden Produkte stabil sind.

Zu Fluor kommst du aber auf diese Weise nicht, da es das stärkste chemische Oxidationsmittel ist und daher selbst nicht oxidiert werden kann.
Es gibt zwar auch eine Möglichkeit, Fluor chemisch herzustellen, aber das ist nicht praktikabel.

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 17:58   #4   Druckbare Version zeigen
Habefaro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Trennung von Salzen

Nein ich denke die Sätze widersprechen sich nicht ; )
Also ich möchte ein Salz trennen ohne dabei auf die Elektrolyse zurückzugreifen. Mehrere Schritt würden mir passen, mich interessiert erst einmal ob es überhaupt möglich ist und eventuell wo ich mehr darüber nachlesen kann =)
Ich forsch ja auch hier parallel im i-net.

Gruß Habefaro
Habefaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 19:09   #5   Druckbare Version zeigen
Akkordeon1987 weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.343
AW: Trennung von Salzen

Der Wiederspruch liegt darin, dass du bei einer Elektrolyse gezwungener maßen elektrische Energie zuführst...
__________________
Fachfragen bitte im Forum stellen, nicht via pn, mail, oder ICQ. Danke.
Akkordeon1987 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 19:14   #6   Druckbare Version zeigen
Mr.X Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.062
AW: Trennung von Salzen

Zitat:
Zitat von Habefaro Beitrag anzeigen
Gibt es eine Möglichkeite Salze wieder in ihre Ausgangsstoffe aufzulösen und dabei die Elektrolyse anzuwenden?
Gruß Habefaro
Zitat:
Zitat von Habefaro Beitrag anzeigen
Also ich möchte ein Salz trennen ohne dabei auf die Elektrolyse zurückzugreifen.
Aha, gut.....
__________________
Gruß,
Markus

"No amount of experimentation can ever prove me right; a single experiment can prove me wrong." (Albert Einstein)
Mr.X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 19:51   #7   Druckbare Version zeigen
Habefaro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Trennung von Salzen

und = ohne

Verzeihung!!
Habefaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 20:27   #8   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Trennung von Salzen

Die stärkere Säure verdrängt die schwächere aus ihrem Salz. Wäre eine Möglichkeit.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2007, 21:50   #9   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Trennung von Salzen

Ich verstehe die Frage so, dass am Ende die Produkte einer Elektrolyse stehen sollen, nur ohne Elektrolyse...
Daher auch meine Antwort mit Oxidation und Reduktion usw.

Wenn es nur darum geht, Anionen und Kationen zu "sortieren", dann reicht fällen mit den richtigen Substanzen.
Beispiel Na2SO4:
Mit BaCl2 fällt BaSO4 quantitativ aus, das kann man abfiltrieren / abzentrifugieren und die überstehende Lösung enthält dann NaCl, also sind Natrium und Sulfat nicht mehr in einer Lösung.
Das BaSO4 könnte man anschließend mittels Soda-Pottasche-Aufschluss wieder in Lösung bringen, sodass man es im Endeffekt als Bariumacetat wieder in Lösung hat.

Nur: Dabei bleibt es natürlich immer ein Salz und wenn du das eine Anion wegnimmst, kommt eben ein anderes dafür hin.

Daher klär mich doch auf, um was es dir geht

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 14:34   #10   Druckbare Version zeigen
Habefaro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Trennung von Salzen

Also mir geht es darum, dass zwei Salze in Lösung habe und das nun so sortieren möchte, dass ich meine beiden Salze wieder getrennt in Lösung habe. Sprich zwei Anionen und zwei Kationen und da müssen sich dann die zwei richtigen Paare finden und irgendwie da raus kommen. Und mh...da wäre ja ausfällen vllt nicht die praktischte Variante oder?

Gruß Habefaro
Habefaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 15:17   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Trennung von Salzen

Ist das ein konkretes Problem? Wenn ja, dann nenne mal die beiden Salze.
Muss die Trennung quantitativ sein?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 15:27   #12   Druckbare Version zeigen
Habefaro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Trennung von Salzen

Es geht um Magnesiumcarbonat und Kaliumsulfat. Rauskommen soll Magnesiumsulfat und Kaliumcarbonat. Dazu müsste auch das Magnesiumcarbonat auch erst mal gelöst werden...fällt ja aus ; )
Habefaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 16:52   #13   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Trennung von Salzen

Ich verstehe dein Problem nicht ganz, deine letzten beiden Antworten widersprechen sich.
Hast du eine Lösung der beiden Salze (was ja bei ersterem nicht wirklich funktioniert) oder willst du sie in Lösung bringen?

Salze werden nicht zusammen nachgewiesen, du hast ja in der Lösung Anionen und Kationen. Auf die laufen dann die ganzen Nachweise raus.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 16:59   #14   Druckbare Version zeigen
Habefaro Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 40
AW: Trennung von Salzen

Na ich habe einen Becher in dem Kaliumsulfat und Magnesiumcarbonat sind, in welcher Form auch immer. Die beiden Salze sind ja nicht soo gut löslich in Wasser. Nun möchte ich als Resultat Kaliumcarbonat und Magnesiumsulfat da heraus bekommen. So schauts aus.

Gruß Habefaro
Habefaro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2007, 17:18   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.816
AW: Trennung von Salzen

Würde zuerst Salzsäure hinzugeben. Salzsäure macht aus dem Magnesiumcarbonat Magnesiumchlorid. Gibt man jetzt Schwefelsäure hinzu, hast du Magnesiumsulfat und Kaliumsulfat (HCl gast aus). Das Sulfat durch Carbonat auszutauschen geht meiner Meinung nach nicht, bzw. ich sehe keine Lösung dafür. Vielleicht geht soetwas mit einem Ionentauscher.

Generell kann man aber nicht einfach mal so irgendwelche Ionen die Plätze wechseln lassen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Trennung verschiedener Salze & allg. Fragen zu Salzen/Säuren MadScientist Allgemeine Chemie 2 18.12.2011 13:35
Trennung verschiedener Salze & allgemeine Fragen zu Salzen MadScientist Allgemeine Chemie 2 18.12.2011 13:00
pH von Salzen nahasapeemapetilon Anorganische Chemie 1 13.02.2008 16:10
Trennung von Salzen aus Salzlösungen oder Mischungen Spell Force Allgemeine Chemie 2 03.11.2007 21:28
Trennung von 2 Salzen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 11.05.2005 21:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:28 Uhr.



Anzeige