Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.09.2007, 14:02   #1   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Also Ich bin momentan in England, in Form eines Auslnadsjahres und hab hier Probleme mit den Chemiehausaufgaben!
Bin hier erst seit 2 Wochen und Chemie auf englisch ist nich so leicht.Zumal die hier glaub Ich auch anspruchsvollere Sachen machen als an meiner Schule.
Das aktuelle Thema ist Ionisationsenergie,Orbitale etc...
Da Ich das aber nicht versteh (auch nicht auf Wikipedia) waere es toll wenn ihr mir das in keinem Fachchinesisch (da kann ich auch bei Wiki gucken) erklaehren koenntet!
Ich hab auch hier 8 Aufgaben zu loesen und echt keine Ahnung davon!
Was zeigt ein Orbital?
1s^1 2s^2 2p^1 was ist das genau. Oder wie wuerde zum beispiel (Eisen) Fe 3fach positiv nach dieser Schreibweise ausehn!
Bitte helft mir!
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2007, 14:13   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

okay vielleicht haette Ich auch erstmal hier im Forum suchen sollen...
Das hab ich jetzt gemacht:
Also Orbitale geben den ungefaehren raum an, in dem sich elektronen aufhalten??
Eine Frage bei mir lautet wenn 2 elektronen ein orbital besetzen nehmen sie (assume hoffe richtig uebersetzt) gegensaetzliche spins an!
Was is damit gemeint?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2007, 14:53   #3   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Zitat:
Was zeigt ein Orbital?
Ein Orbital zeigt den Raum, in dem die Wahrscheinlichkeit, ein bestimmtes Elektron anzutreffen, 90% beträgt.
Das geht daraus hervor, dass es wegen der Heisenbergschen Unschärferelation nicht möglich ist, gleichzeitig den Ort und den Impuls eines Elektrons genau zu bestimmen. Vorstellungen von "fliegenden Elektronen" auf festgelegten Bahnen sind daher falsch.

Zitat:
1s^1 2s^2 2p^1 was ist das genau.
Das ist die "Elektronenkonfiguration", die zeigt, welche Elektronen welche Zustände einnehmen, bzw. welche Elektronen "in welchen Orbitalen drin" sind. Dabei ist die Zahl am Anfang die Hauptquantenzahl n und gibt damit die Schale an. Der Buchstabe s/p/d/f gibt die "Form" des Orbitals (und damit auch die Quantenzahl l) an. Der Exponent ist die Anzahl der Elektronen, die in den jeweiligen Orbitalen enthalten sind.
Die Besetzung erfolgt (i.d.R.) in einer bestimmten Reihenfolge, die ihr bestimmt im Unterricht hattet:
1s
2s 2p
3s 3p
4s 3d 4p
5s 4d 5p
6s 4f 5d 6p

Das ist mit so einem Schachbrettschema leicht zu merken, dass du vielleicht in deinen Unterlagen hast. In jedem Orbital können sich zwei Elektronen aufhalten. p-Orbitale gibt es erst ab der zweiten Schale, d-Orbitale erst ab der dritten, f-Orbitale erst ab der vierten.
In jeder Schale hat man:
Ein s-Orbital
Drei p-Orbitale
Fünf d-Orbitale
Sieben f-Orbitale
Da jedes Orbital 2 Elektronen aufnehmen kann, kommen Elektronenkonfigurationen wie
1s22s22p5 zustande. Dahinter verbirgt sich eigentlich
1s22s22px22py22pz1

Jetzt zum Spin:
Nach dem Wikipedia reference-linkPauli-Prinzip dürfen in einem Atom nicht zwei Elektronen in allen vier Quantenzahlen übereinstimmen. Da aber zwei Elektronen in ein und demselben Orbital auf jeden Fall bereits in den drei Quantenzahlen n, l und ml übereinstimmen, muss der Spin der beiden Elektronen (als vierte Quantenzahl) unterschiedlich sein.

Ich hoffe, du kannst das ein oder andere meinen Ausführungen entnehmen

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 11:48   #4   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Jau danke Hausaufgaben sind jetzt erledigt!
Ausser wenn da steht gib Fe3 fach NEGATIV an muss ich doch einfach nur Fe normal angeben 1s61 2s61 etc. und dann noch 3 elektronen hinzufuegen oder??
Oder Fe einfach normal weil die 3 fach negative ladung daher kommt das 3 proton bei ner reaktion gewandfert sind??
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 11:59   #5   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Wenn du Fe3- haben willst (unabhängig vom Sinn dieser Aufgabe), musst du zur ursprünglichen Elektronenkonfiguration noch 3 Elektronen hinzufügen.

Mit den Protonen geschieht nichts!

Die bleiben grundsätzlich im Kern und werden nicht ausgetauscht oder so. Ansonsten wärst du im Bereich der Kernchemie

Die Elektronenkonfiguration stimmt so noch nicht bzw. ich verstehe sie nicht. Arbeite mal mit Hoch- und Tiefstellen!

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 12:35   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Fe= [Ar]3d^6 4s^2
Fe 3 fach negativ= [Ar]3d^6 4s^2 3d^3

ist das so richtig??
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 13:11   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Ja, so wäre es richtig, nur würde man die 3d-Orbitale noch zusammenfassen und es
[Ar]4s23d9 schreiben.

Ich muss aber betonen, dass die Aufgabenstellung mehr als fragwürdig ist, da Fe3- wohl kaum haltbar sein dürfte.
Metalle haben (in aller Regel) positive Oxidationsstufen. Metallhydride bilden eine Ausnahme. Aber auch noch als dreiwertiges Ion... Ich weiß ja nicht

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 13:25   #8   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Ich bin hier gerade in der Schule und hab aber leider nicht die Aufgabenstellung dabei.Kann auch sein, dass es Fe 3fach positiv war.
Es ging mir nur darum ob Ich das Elektronenkonfigurationssystem im allgemeinen geblickt hab^^

Weisst du ob das Ciriculum n bisschen uebereinstimmt.
Also ob man in der 11 in Deutschland auch das bohrsche Atommodell Orbitale etc. macht?
Waer geil, wenn das in Deutschland erst spaeter kommt und ich das dann schon kann^^
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2007, 13:45   #9   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Ionaisationsenergie,orbitale etc.(fremdsprachig)

Zitat:
Kann auch sein, dass es Fe 3fach positiv war.
Wenn das so ist, dann geh ich ganz stark davon aus

Zitat:
Weisst du ob das Ciriculum n bisschen uebereinstimmt.
Also ob man in der 11 in Deutschland auch das bohrsche Atommodell Orbitale etc. macht?
Waer geil, wenn das in Deutschland erst spaeter kommt und ich das dann schon kann^^
Bildung ist Ländersache, insofern kommt es darauf an, aus welchem Bundesland du bist. Ich hatte das Bohrsche Atommodell und das Orbitalmodell erst in der 12. Klasse im Leistungskurs. Ich weiß aber, dass sich das jetzt geändert hat und dass es in Berlin jetzt schon in der 11. unterrichtet wird.

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Orbitale MartinMartin Allgemeine Chemie 2 08.03.2012 13:05
Orbitale Silent Anorganische Chemie 3 14.11.2008 14:08
Orbitale Radiumgirl Allgemeine Chemie 11 11.08.2008 09:46
f-Orbitale aurelie_cadraison Allgemeine Chemie 2 25.04.2008 07:41
Titrationsrechnungen Fremdsprachig ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 8 04.10.2007 11:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.



Anzeige