Allgemeine Chemie
Buchtipp
Basiswissen Chemie
M. Wilke
19.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2007, 21:00   #1   Druckbare Version zeigen
Slaxx Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Hallo ihr Chemiker!

Hab bereits im Forum als auch in Wikipedia gesucht, aber keine richtige Anleitung gefunden, wie man Summenformeln aus genannten Verbindungen aufbaut. Ich hab folgende Verbindungen:

Aluminiumchlorid
Kupfer(II)-sulfat
Cobalt(II)-nitrat
Magnesiumphospat

Wie komm ich da jetzt auf die Summenformel? Woher weiß ich, ob das Aluminium mehrmals vorkommt als das Chlor oder umgekehrt?

Und muss man solche Endungen wie Sulfat= SO4, Nitrat=NO2 einfach lernen, dass man sie anwenden kann?

Dankeschön im voraus!
Slaxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 21:15   #2   Druckbare Version zeigen
Methanol Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.449
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

hast du im Unterricht geschlafen?
Aluminium ist das Kation, steht im Periodensystem in der 3. Spalte, folglich ist es 3-fach positiv geladen. Chlor in der 7., also fehlt ein Elektron aufs Oktett->einfach negativ => AlCl3 da sich die Ladungen ausgleichen müssen
Den Rest schaffst du alleine(Tipp: II bedeutet 2-fach positiv)

btw: Sulfat: SO42- und Nitrat NO3-
da es trivialnamen sind musst du sie auswendig lernen
__________________
mfg Methanol

Bevor ihr eine Frage stellt bitte zuerst hier und hier suchen

There are 10 sorts of people. Those, who understand binary code and those, who don't understand binary code.
Methanol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 21:21   #3   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
hast du im Unterricht geschlafen?
Bitte die Sprache mässigen. Danke.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 21:31   #4   Druckbare Version zeigen
Slaxx Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Sorry, wenn ich es wüsste, würde ich hier nicht fragen

Stimmt es, dass das die Ladungen innerhalb der Summenformel ausgeglichen sein müssen?

Kann ich mir das so merken, das z.B. Natrium 1fach positiv geladen ist, weil es die Wertigkeit 1 hat? Calcium 2fach, weil es die wertigkeit 2 hat, usw..?
Slaxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 21:45   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von Slaxx Beitrag anzeigen
Stimmt es, dass das die Ladungen innerhalb der Summenformel ausgeglichen sein müssen?
Ja, wenn es sich um die Formel eines neutralen Teilchens (oder Verbandes) d.h. wenn hinter der Formel keine Ladung steht.
Dein CuSO4 steht für einen elektrisch neutralen Ionenverband, da gleichen sich also die Ladungen aus : Cu2+ und SO42-.
Es kann aber auch vorkommen, dass eine Formel für ein geladenes Teilchen steht (wie oben beim Sulfation, SO42-) da macht dann die Ladung, die hinter der Formel angegeben sein muss, kenntlich, dass sich die Ladungen innerhalb dieses Teilchens nicht ausgleichen.
Zitat:
Kann ich mir das so merken, das z.B. Natrium 1fach positiv geladen ist, weil es die Wertigkeit 1 hat? Calcium 2fach, weil es die wertigkeit 2 hat, usw..?
Ja. Na steht in der Gruppe eins, hat also ein äusseres Elektron, das es abgeben kann um zum Na+ Ion zu werden. Bei Ca (2. Gruppe) sind es zwei Aussenelektronen, die dieses Atom abgeben und dadurch zum Ca2+ Ion werden kann.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 21:57   #6   Druckbare Version zeigen
Slaxx Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Ja jetzt versteh ichs!
Aber noch eine Frage zur Wertigkeit. Kann man das in einem Satz sagen was die genau bedeutet? Wertigkeit und Valenzelektronen Zahl hängen ja eng zusammen?

Na hat 1 Außenelektron und die Wertigkeit +1. Was sagt in diesem Fall die Wertigkeit aus? Eigentlich nur, dass es mit Abgabe eines elektrons Edelgaszustand erreicht?

O hat 6 Außenelektronen und die Wertigkeit -2. Es will 2 Elektronen aufnehmen (Oktettregel).
Sagt dann die Wertigkeit allgemein aus, mit wievielen Elektronen "gehandelt" wird bzw. wieviele ausgetauscht werden?
Slaxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:04   #7   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Sagt dann die Wertigkeit allgemein aus, mit wievielen Elektronen "gehandelt" wird bzw. wieviele ausgetauscht werden?
Die Formulierung gefällt mir. Bist Du Broker?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:08   #8   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von Slaxx Beitrag anzeigen
Wertigkeit und Valenzelektronen Zahl hängen ja eng zusammen?
So ist es. Die Wertigkeit ist eigentlich nur ein Hilfskonzept für Anfänger, welches befähigt, relativ schnell und idiotensicher chem. Formeln korrekt aufstellen zu können.
Ich definiere für die Anfänger Wertigkeit als Zahl der Wasserstoffatome, die ein Atom eines Elementes binden kann, wobei die Wertigkeit des H selbst definitionsgemäss 1 ist.

Später dann lernt man den Zusammenhang zwischen Wertigkeit und, wie du es formulierst,
Zitat:
mit wievielen Elektronen "gehandelt" wird bzw. wieviele ausgetauscht werden?
Anstelle der Wertigkeit tritt dann irgendwann das Konzept der Oxidationszahl. Es ist grundsätzlich richtig, die Wertigkeit als Absolutwert der Oxidationszahl aufzufassen, also der Zahl der "verlorengegangenen" oder "gewonnenen" Elektronen.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:27   #9   Druckbare Version zeigen
Slaxx Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
Ich definiere für die Anfänger Wertigkeit als Zahl der Wasserstoffatome, die ein Atom eines Elementes binden kann, wobei die Wertigkeit des H selbst definitionsgemäss 1 ist.
Aber wenn ich schon dabei bin alles logisch zu verstehen, hab ich da noch was zu beanstanden:

Wasserstoff, Na, Ca,.. die BINDEN doch gar keine Elektronen, sie geben sie ab. Warum haben die keine negative Oxi-Zahl?
Sauerstoff ist -2 wertig. Müsste es logischerweise nicht +2 wertig sein, wenn es 2 elektronen aufnehmen will?

Oder geht es hier hauptsächlich um die Anzahl +/- hin oder her?

Kann man nicht einfach gleich mit Valenzelektronen rechnen? (blöde wertigkeit)

Bitte alle fragen beantworten.
Slaxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:28   #10   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Wie sind Elektronen denn geladen?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 21.09.2007, 22:34   #11   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von Slaxx Beitrag anzeigen
Wasserstoff, Na, Ca,.. die BINDEN doch gar keine Elektronen, sie geben sie ab. Warum haben die keine negative Oxi-Zahl?
Die Oxidationszahl ist positiv, wenn Elektronen verloren gegangen sind. Na+ hat also die Oxidationszahl +1 (und die Wertigkeit 1 - N.B. Wertigkeiten sind immer positiv).
Zitat:
Sauerstoff ist -2 wertig.
Du meinst das Oxidion O2-. Es hat 2 Elektronen hinzugewonnen (gegenüber dem neutralen O-Atom), also ist seine Oxidationszahl -2. Seine Wertigkeit (Absolutwert der OZ) ist 2. Das deckt sich auch mit der vereinfachten Definition von Wertigkeit als Zahl der gebundenen H-Atome, da es eine Verbindung H2O gibt, in der das Sauerstoffatom 2 Wasserstoffatome gebunden hat. N.B. als Zahl der gebundenen Wasserstoffatome ist die Wertigkeit eine positive Zahl - ein Atom kann ja nicht eine negative Anzahl von Atomen binden, so wie ein Korb auch keine negative Zahl Äpfel enthalten kann...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:35   #12   Druckbare Version zeigen
Slaxx Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Wie sind Elektronen denn geladen?
Ja ok, das ist dann logisch! Aber ich hab gelesen, dass bei der Oxidation die Wertigkeit eines Atoms oder Ions zunimmt.

Dann würde ja aus Na (1wertig) durch die oxidation Na+(2wertig) oder verstehe ich da was falsch?
Slaxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:37   #13   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.863
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Hast du Beitrag #10 gelesen ?

edit sorry meinte #11 ....
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:40   #14   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Oxidation = Elektronenabgabe : Ladung steigt.
Reduktion = Elektronenaufnahme : Ladung sinkt.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2007, 22:42   #15   Druckbare Version zeigen
Slaxx Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 62
AW: Wie leitet man Summenformeln aus Verbindungen her?

Zitat:
Zitat von ricinus Beitrag anzeigen
N.B. als Zahl der gebundenen Wasserstoffatome ist die Wertigkeit eine positive Zahl - ein Atom kann ja nicht eine negative Anzahl von Atomen binden, so wie ein Korb auch keine negative Zahl Äpfel enthalten kann...

lg
Also die Oxzahl von Sauerstoff ist doch -2!
Dann müsste man die Definition auch noch anders herum angeben, dass sie elektronen abgeben und nicht binden. Kenn irgendwie nur deine Version.

Kann noch jmd beantworten ob man auch nur mit den Valenzelektronen rechnen kann? Erscheint mir leichter ...

Lg
Slaxx ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Summenformeln & Benennungen von chemischen Verbindungen _biest Allgemeine Chemie 3 18.01.2012 19:14
Wie wertet man MS aus? EAWAG Organische Chemie 2 07.10.2011 11:44
Summenformeln und eindeutige Namen von Verbindungen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 7 13.08.2009 00:02
Wie leitet man das ab? armschwenker Differenzial- und Integralrechnung
inkl. Kurvendiskussion
2 29.10.2007 00:19
Wie heißen diese Verbindungen und wie synthetisiert man sie? Maio4c Organische Chemie 9 22.03.2007 10:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.



Anzeige