Allgemeine Chemie
Buchtipp
Grundlagen der allgemeinen und anorganischen Chemie
A. Hädener, H. Kaufmann
22,00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2007, 18:03   #1   Druckbare Version zeigen
MarieCurie92 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 53
Achtung Problem mit Elementen und Atommodellen...

Also ich hab im Moment irgendwie den Überblick verloren ....

Vor ca. 2400 Jahren hat Demokrit ja das Atom als Unteilbares und unumwandelbares Teilchen definiert.
Dann kam Aristoteles(hoffe mal der ist richtig geschrieben)ud hat die fünf Elemente Theorie erfunden. Es gab (seiner Meinung nach) 5 Elemente, nämlich Erde, Wasser, Feuer, Luft und Geist. Von diesen Elementen hat er behauptet das zwar jedes seine eigenen Teilchen hat, mit verschiedenem Aussehen (Würfel, Icosaeder, Tetraeder, Octaeder und Dodecaeder) diese aber beliebig in die anderen Umwandelbar sind {also Erde in Feuer usw.} Nun kommen wir mal in die Richtung meiner Frage :
Heute sind Elemente ja so Definiert das zu jedem Element eine Atomart gehört. Diese Atomart ist Unteilbar und unveränderlich.
Ist ja auch klar, man kann ja nich aus Stickstoff, Quecksilber machen...... aber jetzt zum eigendlichen Problem : mit nem Teilchenbeschleuniger kann man doch Elemente in andere Elemente umwandeln .... haben wir jetzt so nen Legoatomsystem wie bei Demokrit oder so ein Kneteatomsystem wie bei Aristoteles?

Bitte Helft mir !
MarieCurie92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2007, 20:02   #2   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Problem mit Elementen und Atommodellen...

Tendenziell sind Atome natürlich nicht unteilbar, sie lassen sich auch ineinander umwandeln oder tun dies selbstständig, wenn sie z.B. radioaktivem Zerfall unterliegen. Aber das ist eher beschränkt möglich und geht auch nicht völlig beliebig.

Deine Frage (Lego oder Knete) find ich schwammig. Es ist weder so richtig das eine, noch das andere. Man könnte vielleicht sagen: Lego aus relativ fester Knete.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2007, 20:15   #3   Druckbare Version zeigen
MarieCurie92 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 53
Unglücklich AW: Problem mit Elementen und Atommodellen...

Naja ich meinte Unteilbar im Sinne von draufhauen oder so .... aber dieses Problem beschäftigt mich seit einigen Tagen und irgendwie weis ich einfach nich weiter .......

Danke aber trotzdem!
MarieCurie92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2007, 00:19   #4   Druckbare Version zeigen
Maturand Männlich
Mitglied
Beiträge: 7
AW: Problem mit Elementen und Atommodellen...

Chemisch sind die Atome definitiv nicht trennbar. Der Physik sind allerdings nicht so viele Grenzen gesetzt. Rein theoretisch könnte man durch Kernfusionen aus mehreren Elementen ein einziges, anderes Element herstellen oder umgekehrt durch radioaktiven Zerfall oder die Kernspaltung aus einem Element mehrere verschiedene Elemente herstellen.
Am besten schaust du mal bei Wikipedia vorbei und informierst dich über Fusions- bzw. Spaltungsreaktoren. Diese Techniken werden zur Energiegewinnung eingesetzt.
Maturand ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Analyse:H2S- und Urotropin-Gruppen mit „Seltenen Elementen“ mattes123 Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 13.05.2011 20:01
Glasampullen mit Elementen X1pe Allgemeine Chemie 6 12.11.2010 16:53
Hilfe bei Hausaufgaben zu Atommodellen ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 6 28.10.2010 23:11
Schwimmbaddesinfektion mit chlor aus elektrolyse von Meerwasser, was ist mit den freiwerdenden schädlichen elementen wie brom fluor etc dr.g Verfahrenstechnik und Technische Chemie 5 05.10.2010 09:48
Kationentrennungsgang mit seltenen Elementen Curie Analytik: Quali. und Quant. Analyse 15 27.01.2005 19:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:58 Uhr.



Anzeige