Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie interaktiv
Stephan Kienast et al.
15,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2007, 13:53   #1   Druckbare Version zeigen
05marchl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
Puffer?

Beim lernen für eine Prüfung bin ich auf folgende Fage getroffen:

Natriumacetat CH3COONa ist ein Salz einer starken Base mit einer schwachen Säure(Ks(CH3COOH)=1,8*10^-5 mol/L). Wie groß ist der pH-Wert einer wässrigen Lösung, die 0,050 molar ist?

Vermute ganz stark, dass ich die Henderson.Haselbalch Gleichung anwenden muss PH= PKs-log (HA/A-).
Aber wie?
05marchl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2007, 13:56   #2   Druckbare Version zeigen
linkhardy  
Mitglied
Beiträge: 708
AW: Puffer?

nö, da du nur das salz hast. Überlege mal, was für ionen in der salzlösung vorliegen. welches reagiert wohl mit wasser und beeinflußt dadurch den ph-wert?
linkhardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2007, 14:14   #3   Druckbare Version zeigen
2bestyle Männlich
Mitglied
Beiträge: 138
AW: Puffer?

Du nimmst den PKs Wert der säure und im Bruch oben steht die konzentration der schwachen Säure und unten die konz. seiner konjugierten Base.
2bestyle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2007, 14:24   #4   Druckbare Version zeigen
05marchl  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 28
AW: Puffer?

Versteh leider nicht wie du das meinst
Könntest du mir vielleicht zeigen wie der Lösungsweg in diesem konkreten Beispiel ausscauen sollte.

PKs: 4,74 oder?
4.74-log ( 0.050 / 0.050)
So nicht oder?
05marchl ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 20.09.2007, 14:27   #5   Druckbare Version zeigen
linkhardy  
Mitglied
Beiträge: 708
AW: Puffer?

in der Lösung sind nur Na+ und Ac- Teilchen (ac- für Acetat) enthalten. Na+ reagiert mit sicherheit nicht mit Wasser, aber Ac- tut es. Mal die Gleichung mal hin, dann ins MWG einsetzen und überlegen, wie man den pH Wert ausrechnen könnte.
linkhardy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2007, 21:45   #6   Druckbare Version zeigen
2bestyle Männlich
Mitglied
Beiträge: 138
AW: Puffer?

Huppss.. tut mir leid ich hatte mal wieder nicht richtig gelesen...
Da is ja garnkeine Essigsäure dabei..^^ dann kannst du natürlcih nicht die Henderson-Hasselbach Gleichung verwenden. Das Salz reagiert natürlich basisch^^
Also musst du pKb= 14-pKs(Essigsäure) rechnen und mit diesem Wert kannst du dann entweder näherungsweise pH=1/2(pKb-log c) rechnen oder eben die geaue Formel nehmen die ich jetz aber net abtippe.. oO
2bestyle ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
flüchtiger Puffer Triethanolamin als Puffer für Lyphilisierung Docu Biologie & Biochemie 8 02.03.2015 11:32
ph-Wert, Puffer, Äquivalente Mengen an Puffer und Säure Aravil Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 7 22.02.2014 08:58
Puffer, Säure-Basen-Puffer MartinMartin Allgemeine Chemie 4 06.07.2012 23:46
Puffer oder kein Puffer? FamilyGuy Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 30.01.2012 13:59
Puffer oder kein Puffer? Goose90 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 5 08.12.2009 22:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr.



Anzeige