Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie
C.E. Mortimer, U. Müller
59.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.2007, 22:31   #1   Druckbare Version zeigen
snurden Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
Schreibweise bei galvanischer Zelle

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Bei galvanischen Zellen gibt es ja die Schreibweise
X/X+ // Y+/Y

dabei beschreibt der Vordere Teil X/X+ immer die Oxidation bzw die Anode?

Kann ich auch Y+/Y // X/X+ schreiben?
(Ergibt meiner Meinung nach keinen Sinn)


Mit freundlichen Grüßen snurden
__________________
Wer A sagt muss nicht B sagen. Man kann auch einsehen dass A falsch war.
snurden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 15:14   #2   Druckbare Version zeigen
snurden Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Mich interessiert lediglich die korrekte Schreibweise.

Sowie ich es kenne (mag sein dass es falsch ist)

schreibt man dabei die Oxidation so:
X -> X+ + e-

Reduktion so:
Y+ + e- -> Y

Die Oxidation findet an der unedleren Elektrode (Anode) statt
die Reduktion an der edleren Elektrode (Kathode).
Das sollte ja soweit richtig sein.

Zusammengefasst wurde das bei uns immer
X/X+//Y+/Y geschrieben.
Oxidation Reduktion

Nun habe ich aber wo anders
Y+/Y//X/X+ gefunden.
Reduktion Oxidation

Hier sind die Schritte vertauscht... und ob das in Ordnung ist wollte ich gerne wissen



Zudem habe ich noch eine Frage:

Kann es das galvanische Element Fe2+/Fe3+//Cu2+/Cu geben?

Fe2+/Fe3+ besitzt ja ein Standardpotential von 0,77V. Cu2+/Cu jedoch nur eines von 0,34 V.
Damit müsste doch an der Kupferelektrode die Oxidation stattfinden da es ein niedrigeres Standardpotential besitzt und an der anderen Elektrode werden Fe3+ zu Fe2+ reduziert.
Oder kann es tatsächlich wie oben angegeben sein dass Fe2+oxidiert wird zu Fe3+ und Cu2+ reduziert wird?


Mit freundlichen Grüßen snurden
__________________
Wer A sagt muss nicht B sagen. Man kann auch einsehen dass A falsch war.
snurden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 15:54   #3   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Zn|Zn2+ || Cu2+|Cu
oder
Cu|Cu2+ || Zn2+|Zn
macht Sinn.

Y+/Y//X/X+ eher nicht, da Y+ und X+ nicht direkt an ein Voltmeter angeschlossen werden.

Zitat:
Kann es das galvanische Element Fe2+/Fe3+//Cu2+/Cu geben?
Nernst-Gleichung aufschreiben.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 16:14   #4   Druckbare Version zeigen
snurden Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Zitat:
Zitat von miez Beitrag anzeigen
Zn|Zn2+ || Cu2+|Cu
oder
Cu|Cu2+ || Zn2+|Zn
macht Sinn.

Y+/Y//X/X+ eher nicht, da Y+ und X+ nicht direkt an ein Voltmeter angeschlossen werden.
Ich verstehe leider nicht recht... was genau hat das mit einem Voltmeter zu tun?

Zitat:
Zitat von miez Beitrag anzeigen
Nernst-Gleichung aufschreiben.
Jaaa, ich muss gestehn dass wir die noch nicht angewendet haben

Aber die lässt sich auch nur jeweils auf eine Halbzelle anwenden?

Ich versuchs mal:

E= 0,77V + 0,059V * lg (c(Fe3+)/c(Fe2+))
E= 0,77V + 0,059V * lg (1)
E= 0,77V

Soo irgendwie weiß ich nicht wie mir dass weiterhelfen soll?

Ich will ja eigentlich nur wissen ob bei einer galvanischen Zelle
mit den Elektroden Fe2+/Fe3+ und Cu/Cu2+
2Fe2+ + Cu2+ ---> Fe3+ + Cu
oder
2Fe3+ + Cu ---> 2Fe2+ + Cu2+
abläuft?


Mit freundlichen Grüßen snurden
__________________
Wer A sagt muss nicht B sagen. Man kann auch einsehen dass A falsch war.
snurden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 16:36   #5   Druckbare Version zeigen
miez Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.034
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Zitat:
Ich verstehe leider nicht recht... was genau hat das mit einem Voltmeter zu tun?
Naja, geschlossener Stromkreis...
Die beiden äußeren Elektroden werden bei der Potentiometrie mit einem Voltmeter verbunden, bei einer galvan. Zelle mit einem Verbraucher (Lampe, Motor).

Zitat:
Ich will ja eigentlich nur wissen ob bei einer galvanischen Zelle
mit den Elektroden Fe2+/Fe3+ und Cu/Cu2+
2Fe2+ + Cu2+ ---> Fe3+ + Cu
oder
2Fe3+ + Cu ---> 2Fe2+ + Cu2+
abläuft?
E= 0,77V + 0,059V * lg (c(Fe3+)/c(Fe2+))

Und jetzt das gleiche für die Cu-Halbzelle und die Differenz bilden.

{ \Delta }E = EKathode - EAnode
Wenn das berechnete { \Delta }E > 0 ist, ist die Kathode und Anode richtig gewählt. Wenn { \Delta }E < 0 ist die
Kathode und Anode vertauscht.

Man kann daraus die Konzentrationsverhältnisse ausrechnen, bei denen die Reaktion so
2 Fe2+ + Cu2+ ---> Fe3+ + Cu
oder so
2 Fe3+ + Cu ---> 2 Fe2+ + Cu2+
abläuft bzw. Konzentrationen in die Nernst-Gleichung einsetzen und schauen ob die Reaktion
nach rechts oder links abläuft.
miez ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2007, 17:39   #6   Druckbare Version zeigen
snurden Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 22
AW: Schreibweise bei galvanischer Zelle

Ah ich glaub ich habs verstanden...

wenn jetzt die Konzentrationen im Verhältnis 1:1 vorliegen,
dann wird das lg (cX) in der Nernstgleichung 0,
man hat also das normale Standardpotential vorliegen.
Wenn ich das also richtig verstanden habe müsste für diesen Fall
Cu/Cu2+ die Anode,
Fe3+/Fe2+ die Kathode sein.

Stimmt das soweit?


Mit freundlichen Grüßen, snurden
__________________
Wer A sagt muss nicht B sagen. Man kann auch einsehen dass A falsch war.
snurden ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klemmspannung bei Elektrolysezelle / Galvanischer Zelle Thet619 Physik 3 19.07.2010 09:30
Konzentrationsverhältnis bei verbrauchter galvanischer zelle Mithrandir Schwerpunktforum: Stöchiometrie und Redoxgleichungen 7 24.08.2009 00:36
Ladungsmenge in galvanischer Zelle Markus5000 Physikalische Chemie 6 12.05.2009 10:59
Diaphragma bei galvanischer Zelle baumi10 Allgemeine Chemie 5 28.08.2007 21:24
Wieso ist Kathode bei Elektrolyse + und bei Galvanischer Zelle - Pol? DeusDeorum Allgemeine Chemie 9 22.01.2006 23:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:26 Uhr.



Anzeige