Allgemeine Chemie
Buchtipp
Feuerwerk der Hormone
M. Rauland
19,80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.09.2007, 01:09   #1   Druckbare Version zeigen
jackit Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
Bestimmung einer unbekannten Substanz

Hallo, ich hoffe ich bin hier Richtig.
In meiner Regentonne hat sich leider von heute auf morgen Dieses
Violette klebrige Zeug wiedergefunden, es umspannt die komplette
Tonne auf genau der selben höhe.

Nun stellt sich die Frage was das ist und wie bzw. wo man so etwas
bestimmen lassen kann. Da ich leider in Chemie nicht allzu
bewandert bin stelle ich die Frage an das Forum hier und hoffe zu
erfahren wie man bei dieser Sache mit Chemie Background vorgehen würde.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg unbekannt_sub.jpg (78,4 KB, 25x aufgerufen)
jackit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 06:53   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.703
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Zitat:
Zitat von jackit Beitrag anzeigen
Hallo, ich hoffe ich bin hier Richtig.
In meiner Regentonne hat sich leider von heute auf morgen Dieses
Violette klebrige Zeug wiedergefunden, es umspannt die komplette
Tonne auf genau der selben höhe.

Nun stellt sich die Frage was das ist und wie bzw. wo man so etwas
bestimmen lassen kann. Da ich leider in Chemie nicht allzu
bewandert bin stelle ich die Frage an das Forum hier und hoffe zu
erfahren wie man bei dieser Sache mit Chemie Background vorgehen würde.
Das gehört in die Biologie. Das sind nämlich sogenannte Rotalgen. Eigendlich keine Gefahr wenn Du das Wasser nur zum Blumengiessen benutzt.

Algen kann man sonst mit Formaldehyd oder Hypochlorit entfernen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 10:33   #3   Druckbare Version zeigen
jackit Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Hallo, Danke für die Vermutung, aber Rotalgen sind es nicht. Es handelt sich um irgend eine Substanz die von Aussen in den Wassercontainer eingelassen wurde. Rosa farbenes klebriges Zeug das man nur sehr schwer mit Seife wieder abbekommt, ich habe es schon auf ein Petrischälchen mit agaragar gesetzt aber nichts ist draus geworden. Es hat sich auch inden 5 Wochen in denen es nun da ist nicht einen milimeter verändert.

Wie geht man also vor um herauszufinden was für eine Substanz es ist ?
jackit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 11:01   #4   Druckbare Version zeigen
jackit Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Ein Indiez dafür das es keine Rotalgen sind hat der Blick durch das Mikroskop gezeigt. Die Rosa Substanz habe ich auf den Träger aufgeschmiert aber es waren keine Strukturen zu erkennen.
jackit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 11:38   #5   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

das sieht aber in meinen augen schin aus wie "natürlich gewachsen" zumal es ja über der wasseroberfläche wächst.

jan
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 12:31   #6   Druckbare Version zeigen
jackit Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Ich merke schon, das Bild irritiert nur. Geholfen ist jedoch nicht mit einer Spekulativen Diskussion um das Bild. Die Frage ist doch wie ich vorgehe, um dieses Zeug zu Bestimmen wenn ich aus dem Fachgebiet der Chemie komme.
jackit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 12:42   #7   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

zuerst mal lösungsversuche machen. da ja ausreichend substanz vorhanden ist, das volle programm.
einen teil veraschen und nach ionen suchen.
sollte es sich als was organisches heruasstellen, gibt es unzählige möglichkeiten:

uv-, ir-spektroskopie, massenspektrometrie, nmr...

das alles sind allerdings möglichkeiten, die du als nicht-chemiker nicht hast.

ich kann dir aber gerne ein angebot über das "volle programm" machen. nur soviel geld dürfte es dir nicht wert sein, um herauszufinden, was da in deiner regentonne an der wand klebt...

jan
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 13:03   #8   Druckbare Version zeigen
jackit Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Hallo, währe mir schon wichtig herauszufinden ob es sich zumindest um etwas Giftig handelt. In wie weit sieht es dort Preislich aus ?
Kann man eventuell nur bis zu dem Punkt analysieren der einem sagt ob es Giftig oder Ungift ist ?
jackit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 13:07   #9   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

giftig gegenüber was?
mikroorganismen, wasserorganismen, fischen, mäusen, ratten, katzen, hunden, affen, menschen?

eine tox-studie kannst du dir mit sicherheit nicht leisten (nimm es nicht persönlich) und eine genehmigung, irgendeinen schleim an lebewesen zu testen, bekommt man glücklicherweise auch nicht.

du stellst dir das alles um den faktor 10000 einfacher vor, als es ist

jan
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 14:00   #10   Druckbare Version zeigen
Paleiko Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.210
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Hm könnte auch nen Pilz sein... Ich hab manchmal rosa Kalk im Bad... Kein Plan wieso der rosa is... Frag doch mal im Biologie-Forum? Einfach auf agar-agar schmieren reicht nicht unbedingt, da verwertbare Nährstoffe und der richtige pH vorhanden sein müssen.
Paleiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 14:14   #11   Druckbare Version zeigen
Ankor Männlich
Mitglied
Beiträge: 97
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Hallo,
da du es mit seife schon probiert hast, und sich nicht ein sonderlicher großer erfolg gezeigt hat würde ich ne schwache organische säure Probieren.
Geh doch mal mit ein bisschen Essigesenz oder Zitronensäure ran.
Was du auch noch Probieren könntest, wäre aus der Apotheke etwas H2O2 (in 3%iger lösung erhältlich) holen und damit versuchen die substanz wenigstens mal zu verändern.
Ankor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 14:18   #12   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

@ankor: ich glaube, es geht ihm um die identität der substanz und nicht darum, wie er es wieder lös wird.
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 15:51   #13   Druckbare Version zeigen
Ankor Männlich
Mitglied
Beiträge: 97
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

mhh... gut möglich...
Nun... dann muss er sich ein IR-Spektroskop, ein UV/VIS-Spektroskop eine HPLC, vllt auch ne GC und einen ganzen Schrank voll Chemiekalien zulegen würde ich mal sagen... Oder man kann im inet nach Forschungsinstituten suchen, die die Forschung nach neuen Wasserorganismen unterstüzt.
Schick das bild doch mal an ne Fachzeitschrift für Naturwissenschaften und frag nach Hilfe. Ich denk nicht, dass man ohne größeres Labor oder Fachkenntnisse einen Vollkommen unbekannten stoff Analysieren kann... Wobei du über den Schmelzpunk erstmal auskunft darüber kriegen könntest ob es sich überhaupt um eine organische oder anorganische substanz handelt. Sprich ionen oder Elektronenpaarbindung oder Kovalente bindung. Die meisten org. Substanzen haben nen relativ niedrigen schmelzpunkt. Die Ionenbindungen sowieso weit über 200 oder 300 grad celsius. Dann könntest du versuchen ob die substanz getrocknet brennbar ist. Falls ja, könntest du den rauch auffangen, bildet sich rus, kannst du dir relativ sicher sein, dass du ne brennbare organische Verbinung hast. über die Flammenfärbung könntest du ein paar Metallkationen nachweisen, was dir allerdings nicht viel bringt. Falls es ein rotes salz ist, würde ich mal einen Lithiumnachweis machen. Weiß nichtmehr welche Farbe die Salze geben. Ich glaub das war violett oder so. Und wenn du immernoch nicht aufgeben willst musste dir halt wirklich ein bisschen geld zusammen sparen und mal ein Labor anschreiben ob sie dir das überprüfen.
Um kosten zu sparen könntest du auch das gesundheitsamt informieren. vllt kommen die ja sogar und untersuchen deine unbekannte substanz.

Gruß Ankor
Ankor ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.09.2007, 16:02   #14   Druckbare Version zeigen
laborleiter Männlich
Moderator
Beiträge: 6.322
Blog-Einträge: 11
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Zitat:
Zitat von Ankor Beitrag anzeigen
Falls es ein rotes salz ist, würde ich mal einen Lithiumnachweis machen. Weiß nichtmehr welche Farbe die Salze geben.
lithiumsalze sind farblos wie alle alkalisalze...

jan
__________________
Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber erst die zweite Maus bekommt den Käse!
I won't sleep in the same bed with a woman who thinks I'm lazy! I'm going right downstairs, unfold the couch, unroll the sleeping ba- uh, goodnidght. - Homer J. Simpson
laborleiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2007, 16:04   #15   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Bestimmung einer unbekannten Substanz

Zitat:
Wobei du über den Schmelzpunk erstmal auskunft darüber kriegen könntest ob es sich überhaupt um eine organische oder anorganische substanz handelt. Sprich ionen oder Elektronenpaarbindung oder Kovalente bindung. Die meisten org. Substanzen haben nen relativ niedrigen schmelzpunkt.
Schmelzpunkte bei sowas? In der Regel veratzelt das einfach alles. Kristalline Substanzen sollten es schon sein, sonst bringt einem ja der Smp. nichts, das gibt ja keine schöne Kurve und nichts.

Für instrumentelle Analytik dürfte das Zeug viel zu dreckig sein und der Hintergrund zu ungenau, um da ausreichend zu deutende Ergebnisse zu erhalten. Käme aber auf einen bzw. mehrere (teuren) Versuch(e) an. Man müsste erstmal wissen, was alles in der Tonne war, wie lange das da drin war und so weiter. Dazu wäre sicherlich auch die Zuleitung interessant. Eventuell hängt ja was im Rohr oder so.

Ich gehe davon aus, das das Zeug organisch ist. Vielleicht sind es ja auch irgendwelche Ausblühungen die mit farbigen Substanzen diese interessante Geschichte gebildet haben. Ionen-Nachweise halte ich für hinfällig, zumal die Umgebung dieser Substanz sicher gut mit Ionen kontaminiert ist. Würde ein bisschen was davon abkratzen und mit einem Feuerzeug verbrennen. Sollte entsprechend verknörzeln und anfangen zu stinken. Des weiteren ein paar Lösungsversuche: Wasser, Säure, Lauge, unpolare Sachen (Benzin, evtl. noch Ethanol...). Wenn aber nichts verknörzelt ist vielleicht doch anorganisch. Eine Salzausblühung, gefärbt mit einem abenteuerlichen Addukt aus deiner Regenrinne? Man weiss ja nie...

Zur Entfernung: heißes Wasser und Gebissreiniger-Tabletten rein. Ggf. wiederholen. Die Tonne sollte wieder gut sauber werden

Geändert von kaliumcyanid (12.09.2007 um 16:10 Uhr)
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nachweis einer unbekannten Substanz alive Analytik: Quali. und Quant. Analyse 2 09.11.2009 22:45
Analyse einer unbekannten Substanz alive Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 01.11.2009 20:03
Analyse einer unbekannten Substanz 07strani Analytik: Quali. und Quant. Analyse 8 14.10.2008 19:02
Auswertung einer unbekannten substanz apophis Organische Chemie 6 18.12.2007 13:51
Verbrennungswärme einer unbekannten Substanz ehemaliges Mitglied Allgemeine Chemie 3 16.06.2006 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:18 Uhr.



Anzeige