Allgemeine Chemie
Buchtipp
Experimente mit Supermarktprodukten
G. Schwedt
29.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2007, 19:37   #1   Druckbare Version zeigen
Trinity90 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Problem:Molarität; Zn+HCl

Hallo an alle!

Wir behandeln in Chemie (LK 11) gerade das Thema Vol.-%, Gew.-% und Molarität. Dazu hat uns unser Lehrer folgende Aufgabe gestellt:

Wieviel ml von 0,1 molaren HCl sind nötig um bei der Reaktion mit Zink bei Zimmertemperatur 200 ml zu ergeben?
Angaben: Volumen von H²=24l;
{Zn + 2 HCL -->H_2 + ZnCl_2}

Mein Problem ist, dass ich keine Ahnung habe, was ich da machen muss. Wir haben die Aufgabe einfach so bekommen ohne, dass uns unser Lehrer einen Ansatz gezeigt hat.
Vielleicht könntet ihr mir weiterhelfen und mir zumindest mal einen Ansatz zeigen.

Dankeschön

lg Tobias

PS: Wusste nicht, wo ich das reinstellen soll. Wenns falsch ist, einfach verschieben. Danke.

Geändert von Trinity90 (11.09.2007 um 19:43 Uhr)
Trinity90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 19:50   #2   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Hallo Tobias,
Zitat:
Zitat von Trinity90 Beitrag anzeigen
Wieviel ml von 0,1 molaren HCl sind nötig um bei der Reaktion mit Zink bei Zimmertemperatur 200 ml zu ergeben?
Angaben: Volumen von H²=24l;
zu deiner Frage habe ich ein paar Fragen:
Mit 200 ml ist der entstehende Wasserstoff gemeint?
Beim Volumen von H2 ist die Einheit richtig?
Weißt du was eine 0,1 molare HCl ist?

Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 19:52   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Zitat:
Thema Vol.-%, Gew.-% und Molarität
Wann verschwinden endlich diese Begriffe?

Aber zur Frage:
Zitat:
[...] um bei der Reaktion mit Zink bei Zimmertemperatur 200 ml Wasserstoffgas zu ergeben?
Soll es so heißen?

Zitat:
Volumen von H2=24l
Diese Angabe soll wohl bedeuten, dass 1 mol Wasserstoff-Gas bei Zimmertemperatur ein Volumen von 24 L einnimmt? Oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 20:09   #4   Druckbare Version zeigen
Trinity90 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Hallo!
Zitat:
Zitat von wobue Beitrag anzeigen
Mit 200 ml ist der entstehende Wasserstoff gemeint?
Beim Volumen von H2 ist die Einheit richtig?
Weißt du was eine 0,1 molare HCl ist?
Ähm ja, das hab ich in aller Eile vergessen mitabzuschreiben...es sollen 200 ml Wasserstoff(gas) entstehen.
Und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, was mit einer 0,1 molaren HCl gemeint sein soll.

Zitat:
Zitat von deniro990 Beitrag anzeigen
Diese Angabe soll wohl bedeuten, dass 1 mol Wasserstoff-Gas bei Zimmertemperatur ein Volumen von 24 L einnimmt? Oder?
Ebenfalls richtig, deshalb steht ja oben bei Zimmertemperatur. Ich sollte mehr nachdenken, bevor ich unvollständige Sachen hier rein poste

Naja, wie gesagt, der Ansatz ist mir nicht im geringsten klar.

lg Tobias
Trinity90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 20:16   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Ok, mal langsam:
Wenn 1 mol H2 (g) ein Volumen von 24 L einnimmt,
welche Stoffmenge H2 (g) nimmt dann ein Volumen von 200 mL ein?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 20:24   #6   Druckbare Version zeigen
Trinity90 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Laut Dreisatz: 0.017g

Rechnung: 2g(1 mol {H_2}) entsprechen 24l; x entspricht 0.2l
==> x entspricht 0.017g

Soweit korrekt? Oder bin ich auf der falschen Fährte?
Trinity90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 20:30   #7   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Hallo Tobias,
Zitat:
Zitat von deniro990 Beitrag anzeigen
Ok, mal langsam:
Wenn 1 mol H2 (g) ein Volumen von 24 L einnimmt,
welche Stoffmenge H2 (g) nimmt dann ein Volumen von 200 mL ein?
Zitat:
Zitat von Trinity90 Beitrag anzeigen
Laut Dreisatz: 0.017g

Rechnung: 2g(1 mol {H_2}) entsprechen 24l; x entspricht 0.2l
==> x entspricht 0.017g

Soweit korrekt? Oder bin ich auf der falschen Fährte?
Im Prinzip richtig aber deniro990 fragte nach der Stoffmenge.

0,1 molare HCl ist eine HCl - Lösung, die pro Liter 0,1 mol HCl enthält (Stoffmengenkonzentration = Stoffmenge / Volumen der Lösung; c = n/V)

Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 20:50   #8   Druckbare Version zeigen
Trinity90 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Zitat:
Zitat von wobue Beitrag anzeigen
0,1 molare HCl ist eine HCl - Lösung, die pro Liter 0,1 mol HCl enthält (Stoffmengenkonzentration = Stoffmenge / Volumen der Lösung; c = n/V)
Danke für den Tip! Ist eben ein wenig dumm, wenn man schon mit der Aufgabenstellung nix anfangen kann

Stimmt, ich habe die Masse ausgerechnet
Stoffmenge müsste dann {\frac {1 mol}{120}} sein. Wie gibt man das dann an? Behält man den Platzhalter mol oder setzt man für mol dann die Zahl ein ({6*10^23})? Wenn ja, dann wäre es ja dann {\frac {10^23}{20}}.
Trinity90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 20:55   #9   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Wie wärs damit:
Wenn 1 mol H2 (g) ein Volumen von 24 L einnimmt,
dann nehmen
8,3 x 10-3 mol H2 (g) ein Volumen von 200 mL ein (genau dein 1 mol/120).

Einverstanden?
  Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 11.09.2007, 21:01   #10   Druckbare Version zeigen
Trinity90 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Zitat:
Zitat von deniro990 Beitrag anzeigen
Wie wärs damit:
Wenn 1 mol H2 (g) ein Volumen von 24 L einnimmt,
dann nehmen
8,3 x 10-3 mol H2 (g) ein Volumen von 200 mL ein.

Einverstanden?
Da 1/120 oder 0.008 oder eben 8.3 x 10-3dasselbe sind, würd ich dir zustimmen.
Trinity90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 21:04   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Ok, du musst also bei der Reaktion 8,3 x 10-3 mol gasförmiges H2 erzeugen.
Welche Stoffmenge an HCl ist dafür notwendig (Tip: Reaktionsgleichung anschauen)?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 21:06   #12   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

mol ist kein Platzhalter sondern die Einheit der Stoffmenge, so wie z.B. die Einheit der Strecke m ist.

Die Stoffmenge des entstehenden Wasserstoffs hast du jetzt.

Nun sieh dir mal die Reaktionsgleichung an:
Zn + 2 HCl -> H2 + ZnCl2

Die sagt etwas darüber aus, welche Stoffmenge HCl benötigt wird um eine bestimmte Stoffmenge H2 zu produzieren.

Wolfgang

ich glaub jetzt lass ich deniro990 allein weiter machen.
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 21:14   #13   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Jetzt fängt aber Dr. House an...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 21:24   #14   Druckbare Version zeigen
Trinity90 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Also, in 2HCl sind 2 Wasserstoffatome enthalten und in einem H2-Molekül ebenfalls. Aber in der Salzsäure ist ja noch Chlor enthalten! Wenn die nicht wäre, würde ich sagen, dass man genauso viel HCl braucht, also mol/120.
Mit der Information, dass es eine 0,1 molare HCl ist, folgere ich, dass man 83,3 Periode ml HCl braucht (?).

Wenns richtig ist, freu ich mich, wenn nicht, dann schlagt mich, dass ihr euch die Mühe umsonst gemacht habt
Ich steh sowieso den ganzen Tag schon auf dem Schlauch, ich schlaf mal ne Runde drüber.

Vielen Dank an meine zwei Helfer!!

lg Tobias
Trinity90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2007, 21:33   #15   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Problem:Molarität; Zn+HCl

Zn + 2 HCl -> H2 + ZnCl2

aus 2 mol HCl entsteht 1 mol H2
du bekommst 1/120 mol H2 dafür brauchst du also ... mol HCl
deine HCl-Lösung enthält pro Liter 0,1 mol HCl d.h. du benötigst ... l HCl-Lösung

Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Problem bei Titerbestimmung von NaOH mit HCL Chemobloedi Analytik: Quali. und Quant. Analyse 4 03.02.2015 13:56
Molarität von HCl über pH? krasaviza Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 15.02.2011 09:33
Problem mit 5M Tris-HCl AnnSophi Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 26.07.2010 17:56
Molarität: was bedeutet "2 molare hcl"? cateyes88 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 1 02.06.2009 21:34
Problem mit HCl-Gruppe: kein Niederschlag Matroid Analytik: Quali. und Quant. Analyse 6 25.11.2007 02:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.



Anzeige