Allgemeine Chemie
Buchtipp
Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
H.F. Bender
39.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2007, 18:51   #1   Druckbare Version zeigen
Zeitentaumel Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.315
Fake? Weintraube in Mikrowelle

Mikrowellen sind für Hobby-Wissenschaftler ein nettes Spielzeug. Gut, wenn andere die gefährlichen Sachen für einen machen und ins Internet stellen:

Weintraube in der Mikrowelle.



Fake or no Fake?

PS: Wegen letzterer Frage nicht im OffTopic.
Zeitentaumel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 21:05   #2   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Funktioniert, gerade ausprobiert. Man muss offenbar aufpassen, dass man weit genug einschneidet, sonst dauert es recht lange...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 21:15   #3   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Gerade ausprobiert bei mir nicht - Mikro Marke Panasonic mit knapp 3kW Leistung nach 9s war die kleine Traube Brei - ohne Flamme...
Nach 12s habe ich abgebrochen - ehe die Dichtungen heiß werden, oder gar das Magnetron Schaden nimmt!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 21:18   #4   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Ich war eben echt begeistert, habe das mehreren Leuten hier im Labor gezeigt. Wobei sich die Sachen hier in der Mikrowelle auch nicht drehen, vielleicht macht das einen Unterschied?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 31.08.2007, 21:21   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Nein da dreht sich bei mir auch nichts und der Garraum fasst nur einen Teller - ist ein Gerät für das GGewerbe.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 21:30   #6   Druckbare Version zeigen
fj Männlich
Mitglied
Beiträge: 161
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Nein da dreht sich bei mir auch nichts und der Garraum fasst nur einen Teller - ist ein Gerät für das GGewerbe.
Die Feldstärke innerhalb des Garraums variiert ortsabhängig.
(Stehende Wellen). Deswegen ja auch der Drehteller für
den Kochbetrieb.

Man muss also die "hot spots" der jeweiligen Mikrowelle
finden.

Ein bekannter Trick dafür ist es, Thermodruckerpapier
etwas anzufeuchten und kurz in der Mikrowelle zu bestrahlen.
An den "Hot Spots" sieht man zuerst eine Schwärzung.

Gruß, F.
fj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 22:55   #7   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Soviel ich weiß, befindet sich bei Mikrowellen, die keinen drehenden Teller haben, oben hinter der Plastikverkleidung eine Art "Quirl"; ein sich drehendes Stück Metall, dass durch Reflexion und Streuung die Hot-Spots verteilt. Da es sich dreht, wandern somit die Hot-Spots und es ist der gleiche Effekt erreicht, als würde sich der Teller drehen.

Lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 23:34   #8   Druckbare Version zeigen
Schwarzfahrer88 Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.108
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

das ist korrekt, die micorwaves werden durch einen reflektionsteller verteilt
__________________
No comment!
Schwarzfahrer88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2007, 23:49   #9   Druckbare Version zeigen
Henry Männlich
Mitglied
Beiträge: 817
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

also was muss ich tun um meine kleine taube, durch brennende traube zu beeindrucken? bei meiner mikrowelle dreht sich quasi alles...


gruss h.
Henry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 06:40   #10   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Zitat:
Zitat von Henry Beitrag anzeigen
also was muss ich tun um meine kleine taube, durch brennende traube zu beeindrucken? bei meiner mikrowelle dreht sich quasi alles...
Also bei mir hat das genau so geklappt, wie im Video. Oberen Teil der Weintraube abgeschnitten, Rest fast halbiert (so dass ein Teil noch zusammenhaengt) und in die Mikrowelle gepackt. Habe keine Ahnung, auf wieviel Watt die Mikrowelle eingestellt ist, hab einfach auf 1 min gestellt und geschaut. Da ich schnell solche Funkenbildung hatte, hab ich abgebrochen. Eigentlich kann es auch keinen grossartiger Unterschied zwischen deutschen und US-Mikrowellenherden geben...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 06:41   #11   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Ich meine, dass die Leistung des Magnetrons ein maßgeblicher Faktor ist. Was steht denn bei Euch auf dem Typenschild?
Ein Haushaltsgerät oder ein leistungsstarkes Gewerbegerät?

Auch die Größe der Trauben wird ein Rolle spielen - letztendlich geht es wohl um den freigesetzten Wasseranteil.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 06:49   #12   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Ich meine, dass die Leistung des Magnetrons ein maßgeblicher Faktor ist. Was steht denn bei Euch auf dem Typenschild? Haushaltsgerät oder ein leistungsstarkes Gewerbegrät.

Auch die Größe der Trauben wird ein Rolle spielen - letztendlich geht es wohl um den freigesetzten Wasseranteil.
Hab den Versuch mit unserer Labor-Mikrowelle gemacht, wenn ich morgen ins Labor gehe, kann ich mal nachschauen. Ist aber auch nur eine Haushalts-Mikrowelle. Hoffe dass da mehr draufsteht als auf der, die wir hier im Haus haben. Da wird nämlich nicht wirklich was angegeben...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 08:52   #13   Druckbare Version zeigen
Zeitentaumel Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 1.315
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Zitat:
Zitat von ich
Gut, wenn andere die gefährlichen Sachen für einen machen und ins Internet stellen
Zitat:
Zitat von zarathustra
Funktioniert, gerade ausprobiert.
Danke . Dann ist meine Ausgangsfrage ja geklärt.

An hw101: Da bei deiner Mirkowelle per se nichts drehbares zu sehen ist (?), wird ein von baltic erwähnter Reflektionsteller HotSpots vermeiden und dieses Experiment nicht gelingen lassen. Bei mir wird auch nur Brei aus der Traube, da ich das Drehen nicht vermeiden kann. (Ermutigt durch euch hab ichs auch ausprobiert)

Wie kann man sich das Erklären? Ich dachte bisher, das Plasma nur in Verbindung mit Metallen in der MW entstehen. Was hat eine Traube, was andere Lebensmittel nicht haben? Und warum diese exakte Vorgehensweise beim Präperieren?

gruss
Zeitentaumel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 22:51   #14   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.536
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Zitat:
Zitat von Zeitentaumel Beitrag anzeigen
Wie kann man sich das Erklären? Ich dachte bisher, das Plasma nur in Verbindung mit Metallen in der MW entstehen. Was hat eine Traube, was andere Lebensmittel nicht haben? Und warum diese exakte Vorgehensweise beim Präperieren?
Ich habe auch keine Ahnung, was da genau passiert, aber ich vermute, dass das mit der "Schale" der Trauben zusammenhängt. Als ich die Traube nicht so weit eingeschnitten hatte hat sie eher angefangen zu zerkochen, ohne Feuer zu machen. Ich vermute daher, dass irgendwas an der freien Schale (ohne Fruchtfleisch), die beide Hälften verbindet anfängt zu brennen.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2007, 23:08   #15   Druckbare Version zeigen
Rosentod Männlich
Moderator
Beiträge: 9.244
AW: Fake? Weintraube in Mikrowelle

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
Ich habe auch keine Ahnung, was da genau passiert,
Jemand hat bei YouTube in den Kommentaren folgendes geschrieben:
Zitat:
Look, it's no different than an electric arc or lightning. Electricity is going from one end of the grape to the other. The small section of the grape is heating a lot giving off water vapor. The water vapor is probably what is getting ionized.
Aber inwieweit das ein Erklärungsansatz ist ...?
__________________
Lohnende Lektüre: die Kunst des Fragens (engl. Original: smart questions)
Rosentod ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ChemieOnline Fake Check Parallax Allgemeine Chemie 8 01.03.2011 09:42
Herstellung von "Fake"-Kaviar EmJeee Lebensmittel- & Haushaltschemie 10 09.01.2010 16:08
Der "Loose Change" Fake bogumil Off-Topic 22 12.09.2006 12:49
Mikrowelle ehemaliges Mitglied Physikalische Chemie 11 31.05.2006 13:20
Schrempp und der Abfindungs-Fake? haidmo Off-Topic 2 05.08.2005 14:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:54 Uhr.



Anzeige