Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2007, 15:22   #1   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Hallo,

ich lese immer solche Begriffe wie "zweibasige Säure" oder "dreiprotonige Säure", deswegen wollte ich wissen, ob man die Begriffe "-basig" und "-protonig" in diesem Zusammenhang synonym verwenden kann?
Weiterhin bin ich mir ob der genauen Bedeutung dieser Wörter etwas unschlüssig: wird damit lediglich ausgesagt, wieviele OH-Gruppen die Lewis-Formel der Säure besitzt?

Ist demnach die Schwefelsäure zum Beispiel zweiprotonig und kann deswegen 2 H+ abgeben? Und wie verhält sich das, wenn nicht alle Wasserstoff-Atome der Säure in OH-Gruppen gebunden sind? Die phosphorige Säure zum Beispiel hat doch nur 2 OH-Gruppen, deswegen müsste sie zweiprotonig sein; kann sie dennoch alle 3 H-Atome abgeben, also völlig deprotoniert werden?

Ich wäre froh, wenn jemand etwas Licht ins Dunkel der Fachbegriffe und meiner konstruierten Beispiele bringen könnte.

Vielen Dank.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 17:18   #2   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Zitat:
Zitat von Problembaer Beitrag anzeigen
ob man die Begriffe "-basig" und "-protonig" in diesem Zusammenhang synonym verwenden kann?
Ja. Die Bezeichnung -basig ist allerdings antiquiert.
Zitat:
Weiterhin bin ich mir ob der genauen Bedeutung dieser Wörter etwas unschlüssig: wird damit lediglich ausgesagt, wieviele OH-Gruppen die Lewis-Formel der Säure besitzt?
Trifft meistens zu. Allerdings gibt es ja auch Säuren, bei denen die Protonen nicht von OH-Gruppen abgespalten werden.
Zitat:
Und wie verhält sich das, wenn nicht alle Wasserstoff-Atome der Säure in OH-Gruppen gebunden sind? Die phosphorige Säure zum Beispiel hat doch nur 2 OH-Gruppen, deswegen müsste sie zweiprotonig sein; kann sie dennoch alle 3 H-Atome abgeben, also völlig deprotoniert werden?
In wässriger Lösung ist phosphorige Säure nur zweiprotonig; das an P gebundene H ist zu schwach sauer, um in wässriger Lösung abgegeben werden zu können. In einem wesentlich schwächer basischen Lösemittel mag das anders aussehen...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 17:59   #3   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Alles klar,
ich danke dir vielmals. Ich hoffe, dass ich mit den Begrifflichkeiten demnächst keine Probleme mehr haben werde.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 20:02   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Das sieht auf den ersten Blick spitzfindig aus, ist aber zutreffend.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2007, 20:16   #5   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Bei der Analyse der Spitzfindigkeit kann die Frage allenfalls noch lauten, ob der Fragesteller denn überhaupt auf die Theorie nach Brönsted abgezielt hat.

Die ursprüngliche Frage betraf lediglich die Begrifflichkeiten "-basig" und "-protonig". Lässt sich daraus ein eindeutiger Rückschluss auf die Brönstedsche Saäure-Base-Theorie ableiten?
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2007, 11:17   #6   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Zumindest in meiner Überschrift steht mal der Name "Brönsted" drin, also es sollte schon darum gehen.

Das ganze verwirrt mich jetzt etwas:
-Wieso ist Schwefelsäure nach Brönsted nur einprotonig, obwohl zwei H-Atome abspaltbar wären?
-Und was hat das jetzt mit der Phosphorsäure zu tun? Die ist nach Arrhenius dreiprotonig, nach Brönsted aber nicht? Was ist sie dann nach Brönsted und warum ist das so?

Kann das vielleicht jemand nochmal in Ruhe und verständlich klären?

Vielen Dank.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2007, 11:20   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Nee, das ist anders zu verstehen.
Natürlich ist hat Schwefelsäure 2 Protonen zum Abgeben und Phosphorsäure 3.
Wenn Schwefelsäure ein Proton abgegeben hat, ist es aber keine Schwefelsäure mehr, sondern Hydrogensulfat. Aus Schwefelsäure ist also eine andere Säure entstanden...

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2007, 11:33   #8   Druckbare Version zeigen
Problembaer  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 146
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Nun gut, das ist in der Tat etwas erbsenzählerisch, aber sicherlich von chemischem Belang. Aber ich habe verstanden, was ihr gemeint habt.
Problembaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2007, 11:35   #9   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Zitat:
Zitat von Problembaer
Zumindest in meiner Überschrift steht mal der Name "Brönsted" drin, also es sollte schon darum gehen.
Ok, wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

@FK: In der Konsequenz hieße das aber, dass durch diese Spitzfindigkeiten auch z.B. die Berechnung des pH-Wertes einer Schwefelsäure-Lösung bestimmter Konzentration keinen Sinn mehr hat, da man ja in Wahrheit den pH-Wert eines Gemisches verschiedener Säuren berechnet und damit an der Aufgabe vorbeirechnet
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.08.2007, 11:38   #10   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
@FK: In der Konsequenz hieße das aber, dass durch diese Spitzfindigkeiten auch z.B. die Berechnung des pH-Wertes einer Schwefelsäure-Lösung bestimmter Konzentration keinen Sinn mehr hat, da man ja in Wahrheit den pH-Wert eines Gemisches verschiedener Säuren berechnet und damit an der Aufgabe vorbeirechnet
Das ist aber bei jeder mehrprotonigen Säure so.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2007, 11:46   #11   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Allgemeine Frage zu Säuren nach Brönsted

...und die Tatsache, dass es immer so ist, führt die Spitzfindigkeit ad absurdum, da plötzlich keiner mehrprotonigen Säure mehr ein "eigener" pH-Wert zukommt...
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lewis Basen/Säuren die keine Brönsted Basen/Säuren sind GoldennBoy Allgemeine Chemie 2 15.02.2012 12:56
Sind alle Säuren Brönsted-Säuren? bolisom Allgemeine Chemie 5 25.02.2010 00:08
typische Basen und Säuren nach Brönsted Hermine Allgemeine Chemie 7 28.12.2009 13:12
Kleine Frage zur Theorie nach Brönsted/Arrhenius JundL31 Allgemeine Chemie 1 27.09.2009 19:44
Lewis- und Brönsted-Säuren vergleichen veroveraar Allgemeine Chemie 3 12.11.2006 18:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:25 Uhr.



Anzeige