Allgemeine Chemie
Buchtipp
Das Gefahrstoffbuch
H.F. Bender
99.90 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.08.2007, 07:38   #1   Druckbare Version zeigen
Christalino  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
Wichtige Frage zu Quecksilber!

Hallo,

Bin neu auf diesem Forum gestoßen und habe gleich mal eine Frage, und ich hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt. Und zwar handelt es sich um folgendes, ein Lehrer hat der Klasse vor ein paar Wochen in der Schule von einem Fall erzählt der sich im Chemielabor abgespielt hat. Da ist eine große Menge an Quecksilber verschüttet worden, und die Personen die es dann eingesammelt haben von denen hat einer nach Monaten alle seine Haare verloren.
Und seitdem ich das gehört habe, habe ich mächtig Angs vor diesem Schwermetall, jetzt wollte ich wissen von denen die damit schon hantiert haben wie man dieses schwermetall beschreiben kann. Wenn man z.b ein Thermometer öffnet, und das Quecksilber herauskommt, was ist das für Bestandteil? Weich oder hart oder flüssig? Also kann man es in die Hand nehmen? Das wäre meine wichtigste Frage. Ob man es z.b in die Hand nehmen und es die gleiche Ausgangsform hat wie im thermometer oder verläuft es wie wasser? Habe nämlich voll angst das jemand es in seine Tasche mitnimmt, und mir dann in die Wohnung mitbringt. Geht sowas?
Ich hoffe ihr könnt mir helten und mir bisschen meine angst nehmen, danke im vorraus.
Christalino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 08:54   #2   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Hallo und willkommen,

die meisten Antworten findest du bereits in diversen threads hier im Forum; nutz mal die Suchfunktion.

lg

EDIT Hg ist bei Zimmertemperatur flüssig, man kann es einigermassen gefahrlos in die Hand nehmen, es zerfliesst nicht wie Wasser und benetzt auch keine (nichtmetallischen) Oberflächen, so dass man verschüttete Tropfen leicht zusammenfegen und fachgerecht entsorgen kann. Problematisch ist allein Quecksilber, welches an unzugängliche Stellen (z.B. in Ritzen im Fussboden) gelangt. Man kann es von dort einsammeln indem man es mit einem Silberstab berührt; es wird davon absorbiert und bildet mit dem Silber ein festes Amalgam, das ungefährlich ist. Man soll Hg nicht an offener Luft stehen lassen weil das Einatmen der Dämpfe über längere Zeiträume zu chronischen Vergiftungen führt.
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)

Geändert von ricinus (19.08.2007 um 09:00 Uhr)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 10:44   #3   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Zitat:
Und seitdem ich das gehört habe, habe ich mächtig Angs vor diesem Schwermetall
Brauchst du nicht. Ein respektvoller und sicherheitsbewusster Umgang (oder besser gar kein Umgang) reichen völlig aus. Gefährlich sind nur die Dämpfe. Quecksilber wurde ja früher sogar zu therapeutischen Zwecken geschluckt. Auch mit entsprechenden Schäden, aber dennoch...
Wie ricinus schon gesagt hat, die eigentliche Gefahr geht von den Dämpfen aus.
Zitat:
Habe nämlich voll angst das jemand es in seine Tasche mitnimmt, und mir dann in die Wohnung mitbringt. Geht sowas?
Theoretisch ja. Aber wer sollte das tun? Und wieso?
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 10:50   #4   Druckbare Version zeigen
Benni85  
Mitglied
Beiträge: 624
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Bei uns (bzw. bei den Chemikern) wurde früher bei ner Renovierung mal der Boden in dem Raum rausgerissen, in dem immer Polarographie gemacht wurde. Und es hatte sich angeblich ein ziemlich großer Quecksilbersee darunter angesammelt
Benni85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 12:16   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Ich mach andauernd Polarographie und kann mir nur schwer vorstellen, wie man dabei Hg verschütten könnte, zudem noch in grösseren Mengen. Dazu muss man ganz schön ungeschickt sein...

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 12:43   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Als Ersatz zum Kennenlernen der Materialeigenschaften kannst Du ja via ebay ein günstiges Stück Gallium erwerben.

Vielleicht damit ein kleines lehrreiches Zauberkunststück zum Schulschlussfest machen...
... Plexiglashaube von so einer Wohnzimmeruhr Uhr vom Trödel, Boden leicht bombiert mit einem kleinen Bohrloch in der Mitte. Vorgekühltes Stück Gallium(flächig gestaltet, oder in Form gegossen) auf der Bühne unter die Glashaube und mit schwarzem Stück Stoff verdeckt - Scheinwerfer darauf damit jeder sieht, dass keiner ran geht...

Nach ca.20 Minuten ist das Gallium geschmolzen und durch das winzige Loch in eine Dose im Sockel des Bodens verschwunden...

Das Tuch für die Zuschauer gelüftet - das Ding ist verschwunden...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 13:27   #7   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

LOL! Netter Zauberterick...
__________________
Gruß,
Fischer


Fischblog - powered by Spektrum der Wissenschaft
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 17:21   #8   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Zitat:
Zitat von Christalino Beitrag anzeigen
Da ist eine große Menge an Quecksilber verschüttet worden, und die Personen die es dann eingesammelt haben von denen hat einer nach Monaten alle seine Haare verloren.
Wenig wahrscheinlich, dass das mit dem Quecksilber zu tun hat.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 17:27   #9   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Wenig wahrscheinlich, dass das mit dem Quecksilber zu tun hat.

Gruß,
Franz
Eben.
Verlust des Haares lässt eher an Tl denken (wenn denn überhaupt eine Vergiftung die Ursache war)
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 21:48   #10   Druckbare Version zeigen
Christalino  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Hallo,

also erstmal vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Antworten, ich will hier sicher niemand verkackeiern, mir ist das thema sehr ernst, habe eine regelrechte phobie vor HG. Mir ist wichtig zu wissen, wenn ich quecksilber in die hand nehme, wie kann man das beschreiben? Und kann ich pures quecksilber aus dem thermometer in die hosentasche nehmen wie z.b ein stück kaugummi und es nach paar stunden identisch wieder herauszunhemen? Oder hat sich da was verändert an dem Gemisch? Bitte nehm die Fragen ernst, ich bin absoluter Laie in Chemie, deswegen nicht denken ich will jemand verarschen.

Ich weiß das quecksilbedämpfe giftig sind, und habe sehr viel gelesen das sie haarausfall verursachen und deswegen habe ich so angst davor und will alles mögliche darüber wissen um mir die angst bisschen zu nehmen. Danke im vorraus.
Christalino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 22:06   #11   Druckbare Version zeigen
Christalino  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Könnten sie mir nicht einfach meine Frage beantworten?? Kann man Quecksilber das man aus einem Thermometer rausgenommen hat, in eine Hosentasche nehmen über mehrere Stunden und es in dem gleichen Zustand wieder rausnehmen kann? Oder verläuft das? Oder versickert oder verdampft? Kann mir das hier niemand genau erklären.
Christalino ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 19.08.2007, 22:10   #12   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

http://de.wikipedia.org/wiki/Quecksilbervergiftung Nur mit Vorsicht lesen. Ich wette, allein durch psychosomatische Geschichten werden sich diese Symptome bei dir einstellen.
Haarausfall ist übrigens kein Symptom. Das spricht eher für Tallium oder Verstrahlung.

Mal ein paar Fragen die Vernunft betreffend:
1) Wer sollte dir Hg in deiner Wohnung deponieren?
2) Wieso sollte derjenige das tun?
3) ...

Man kann Quecksilber mit der Hand anfassen, das ist halt ein schweres, flüssiges Metall; wie eine schwerbewegliche Flüssigkeit. Pures Quecksilber würde ich mir nicht in die Hosentasche tun, da verdampft ja auch immer ein kleiner Prozentsatz bzw. es bleiben Tropfen hängen. Aber im großen und ganzen dürfte es schon da bleiben. Zur Aufnahme nach verschütten verwendet man z.B. Mercurisorb, Zinkstreifen oder spezielle Quecksilberzangen.
Und welches Gemisch überhaupt? Quecksilber ansich ist ein Reinstoff, ein Element.

Mach dich nicht verrückt deswegen. Du müsstest dich mal hören. Klingt schon fast paranoid.
EDIT
Lass mich raten: Du hast dir aus einem zerbrochenem Thermometer Quecksilber in die Hosentaschen getan und dann herausgefunden das das Zeug giftig ist...
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 22:17   #13   Druckbare Version zeigen
Christalino  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 8
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Danke für die Antwort, hat mir schon etwas mehr weitergeholfen. Habe seit jahren total angst vor haarausfall, und seit der Lehrer das behauptet hat und ich im Internet sehr viel gelesen habe das Quecksilber das verursachen kann, habe ich sehr starke Angst das mir kumpels oder sonstige Menschen das in meine Wohnung mitbringen wenn sie auf Besuch kommen. Deswegen frage ich das alles, weil ich mich ja nicht darüber auskenne ob sowas geht.

Also kann ich mir das so vorstellen, wenn man quecksilber in der hand hat das es sich wie so Löttropfen anfühlt also ähnelt? Und wenn man das in die hosentasche nimmt, das kann moch doch nicht so wieder herausnehmen oder? Das verläuft doch oder wird das hart? Mich würde das so freuen wenn mir jemand das ganze richtig beschreiben kann.
Christalino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 22:25   #14   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.820
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Die ersten Symptome sind Kopfschmerzen,Übelkeit, Schwindel...finde ich zu allgemein. Bei Verdacht auf eine Hg-Vergiftung kann man das prüfen lassen.
Eine Folge einer chronischen (!) Quecksilber-Vergiftung ist die Bildung von Quecksilbersulfid am Zahnsaum. Weiter betroffen sind die Leistungsfähigkeit des Gehirns, Zittrigkeit, Schäden am ZNS etc.

Zitat:
Habe seit jahren total angst vor haarausfall
Seit Jahren? Du bist wohl auf dem besten Weg, eine Psychose zu entwickeln bzw. die Symptome eine Hg-Vergiftung psychosomatisch zu erreichen.
Nochmals: Haarausfall ist nicht vordergründig.

Keine Ahnung wie ich Quecksilber noch beschreiben sollte: sind halt mehr oder weniger kleine, auf jeden Fall schwere Tröpfchen die in der Hand hin- und her"schwappen".
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2007, 22:39   #15   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.537
AW: Wichtige Frage zu Quecksilber!

Zitat:
Zitat von Christalino Beitrag anzeigen
Danke für die Antwort, hat mir schon etwas mehr weitergeholfen. Habe seit jahren total angst vor haarausfall, und seit der Lehrer das behauptet hat und ich im Internet sehr viel gelesen habe das Quecksilber das verursachen kann, habe ich sehr starke Angst das mir kumpels oder sonstige Menschen das in meine Wohnung mitbringen wenn sie auf Besuch kommen. Deswegen frage ich das alles, weil ich mich ja nicht darüber auskenne ob sowas geht.

Also kann ich mir das so vorstellen, wenn man quecksilber in der hand hat das es sich wie so Löttropfen anfühlt also ähnelt? Und wenn man das in die hosentasche nimmt, das kann moch doch nicht so wieder herausnehmen oder? Das verläuft doch oder wird das hart? Mich würde das so freuen wenn mir jemand das ganze richtig beschreiben kann.
Hast Du auch Angst, dass Dir sogenannte Freunde Blausaeeure, Senfgas oder Arsen mitbringen, wenn sie mal vorbeikommen? Und warum sollten sie das machen, weil sie Dich nicht moegen und in Wirklichkeit nicht Deine Freunde sind?
Wenn Du Wasser aus einem Glas auf die Hand giesst und das Wasser in die Hosentasche steckst, wird das dann fest? Und kannst Du es dann wieder so rausnehmen und in das Glas zurueckgeben?

Quecksilber ist zwar ein Metall, aber fluessig! In einem feinen Filterpapier wird es zwar gerade noch zurueckgehalten, aber wenn man mit einer Nadel ein sehr feines Loch reinmacht, laeuft das Quecksilber durch. Je nachdem, was Du fuer eine Hose hast, koennte das Quecksilber vielleicht noch zurueckgehalten werden. Aber was soll die Frage ueberhaupt? Wenn Du mal eine kleine Flasche Quecksilber in der Hand hattest, weisst Du, wie schwer es ist. Das wird Dir schon keiner unbemerkt in die Hosentasche kippen...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wichtige Frage juicinator Organische Chemie 2 05.09.2011 11:36
Waldbrände als wichtige Quecksilber-Quellen CO-Newsbot Nachrichten aus Wissenschaft und Forschung 0 02.07.2007 21:50
wichtige frage zu stickstofftriiodid Ichich Anorganische Chemie 29 25.04.2007 17:55
Wichtige Frage KeinChemiker17 Organische Chemie 1 01.06.2006 00:58
wichtige frage zu aminosäuren barmaster Allgemeine Chemie 5 13.04.2005 11:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:43 Uhr.



Anzeige