Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie für Ahnungslose
K. Standhartinger
19.80 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2007, 05:38   #1   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 11.536
Leuchtende Tomate

http://www.tricklife.com/view.php?id=1177

Ist das kompletter Fake? Selbst wenn da Non-safety Matches genommen werden, kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass das klappt. Vor allem wundert es mich, dass die Streichholzköpfe erst mit Hypochlorit "extrahiert" werden und dann am Ende Wasserstoffperoxid zugegeben wird...

Gruß,
Zara
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2007, 11:07   #2   Druckbare Version zeigen
Allchemist Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.129
AW: Leuchtende Tomate

Zitat:
Zitat von zarathustra Beitrag anzeigen
http://www.tricklife.com/view.php?id=1177

Ist das kompletter Fake? Selbst wenn da Non-safety Matches genommen werden, kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass das klappt. Vor allem wundert es mich, dass die Streichholzköpfe erst mit Hypochlorit "extrahiert" werden und dann am Ende Wasserstoffperoxid zugegeben wird...

Gruß,
Zara
Hallo,

warum nicht ?
Die Non safety matches enthalten roten phosphor. Der Chemismus der der Extraktion mit NaOCl ist mir nicht ganz klar. Mit dem Wasserstoffperoxid werden die Phosphorverbindungen in der Tomate dann oxidiert wobei das Leuchten zu Stand kommt.
Unser Chemielehrer in der POS hat das mit weißem Phosphor und Luftsauerstoff, ohne Tomate gemacht.


Grüße Allchemist
Allchemist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2007, 17:57   #3   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 11.536
AW: Leuchtende Tomate

Es sind gerade zwei Dinge, die mich stutzig machen:
Erstmal wäre es hier doch roter Phosphor (und nicht weißer), wenn ich mich nicht ganz doll irre und zweitens wundert es mich, dass man erst mit einem Oxidationsmittel (bleach) extrahiert und dann mit einem weiteren Oxidationsmittel (hydrogenperoxide) das Leuchten hervorrufen soll...
... mal sehen, ob ich das ausprobiere, wenn ich non-safety matches bekomme.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2007, 18:20   #4   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Leuchtende Tomate

Ein Fake ist das sicher nicht.
Hypochlorit + Wasserstoffperoxid setzt Singulettsauerstoff frei. Das leuchtet afaik schon ohne weitere Zuaten.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2007, 20:22   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Leuchtende Tomate

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Ein Fake ist das sicher nicht.
Hypochlorit + Wasserstoffperoxid setzt Singulettsauerstoff frei. Das leuchtet afaik schon ohne weitere Zuaten.

Gruß,
Franz
Stimmt, ein eindrucksvoller Schauversuch hierzu ist in "Chemische Kabinettstücke" (VCH-Wiley) beschrieben und sogar auf dem Buchdeckel abgebildet.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 12.08.2007, 20:41   #6   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 11.536
AW: Leuchtende Tomate

Zitat:
Zitat von FK Beitrag anzeigen
Hypochlorit + Wasserstoffperoxid setzt Singulettsauerstoff frei. Das leuchtet afaik schon ohne weitere Zuaten.
Haste denn eine Idee, welche Rolle die Streichhoelzer dabei spielen? Ist das, um ein bisschen Show zu machen, oder haben die einen "tieferen Sinn"?
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2007, 22:00   #7   Druckbare Version zeigen
mlmt Männlich
Mitglied
Beiträge: 266
AW: Leuchtende Tomate

@ ricinus
Welchen Schauversuch im Chemischen Kabinettstücke meinst du?

Was ähnliches läßt sich übrigens auch mit einer Essiggurke (z.B. die von Knax sind schon groß) machen. Mann kann sie einfach zum Leuchten bringen.

Die Essiggurke wird zwischen zwei Elektroden (z.B. Eisennägel)gespießt, abgetrocknet und dann werden 220 V Strom durchgelassen.
(Auf gute Isolierung achten.) Das ganze leuchtet gelb/orange im Dunkeln und es schmeckt nach Verkohltem.

Erkären kann man sich das Ganze durch den hohen Natriumgehalt der Essiggurke und das Bohr'sche Atommodell.
mlmt ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Absorptionsspektrum Tomate Hilfe! nero199 Physikalische Chemie 0 21.02.2011 17:13
Aufschluss: Tomate, Zwiebel 84dancingqueen Analytik: Instrumentelle Verfahren 6 23.04.2006 14:08
Flavr-Savr-Tomate ChemieProfiStephie Biologie & Biochemie 1 15.01.2006 13:58
Hefeteig mit Tomate - Stabilität Furan Lebensmittel- & Haushaltschemie 5 21.12.2005 22:37
Tomate ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 3 20.10.2002 21:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:28 Uhr.



Anzeige