Allgemeine Chemie
Buchtipp
Chemie macchiato
K. Haim, J. Lederer-Gamberger, K. Müller
14,95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2007, 09:13   #1   Druckbare Version zeigen
Juliane83 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 63
Frage Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Hallo Zusammen, ich habe mal wieder eine Frage die mich beschäftigt und bei der ich nicht ganz weiter weiß.

Frage lautet:

Erklären sie bitte anhand der Strukturformel von Methylorange die Wirkungsweise eines Indikators.


Die Strukturformel habe ich, aber ich weiß halt nicht wie ich es erklären soll.
wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet.

Lieben Gruß Juliane
Juliane83 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 04.08.2007, 10:46   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Google, 1.ter Hit : http://www.google.de/search?hl=de&q=methylorange+indikator&meta=
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 11:42   #3   Druckbare Version zeigen
Juliane83 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 63
Frage AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Hallo noch mal, habe mir den Link angesehen, aber der hilft mir nicht wirklich weiter.

Ich weiß das Methylorange zu der Azogruppe gehört, wegen dem charakteristischen -N=N- und ich weiß auch, dass das Umschlagsgebiet pH 3,2 bis 4,5 ist.


Aber wie um alles in der Welt erkläre ich jetzt anhand der Formel die Wirksamkeit eines Indikators?

Da brauch ich echt noch mal Hilfe.

Gruß Juliane
Juliane83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 11:46   #4   Druckbare Version zeigen
Joern87 Männlich
Mitglied
Beiträge: 7.390
AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Man könnte herausfinden, welche funktionelle Gruppe proto- bzw. deprotoniert werden können und welche Umlagerungen möglich sind.

An sich sind Indikatoren schwache Säuren, deren korrepsondierende Basen andere Farben haben.
__________________
mfg Jörn
Chemiker haben für alles eine Lösung!

Was macht Salz, wenn es pleite ist? Es geht in-Solvenz
Joern87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 12:20   #5   Druckbare Version zeigen
Juliane83 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 63
Frage AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Hallo noch mal...


Vielleicht wäre eine mögliche Lösung folgende:

Säure/ Base Indikatoren sind generell schwache organische Säuren. Da es sich um schwache Säuren handelt geben sie ihre Protonen nur teilweise und in einem Gleichgewicht mit dem Wasser ab:

HInd + H2O <-> H3O ++ Ind-

Durch die Protonenabgabe in Wasser verändert sich das konjugierte Bindungssytem und damit auch die Farbe des Indikators.
Die Indikatorsäure (HInd) hat eine andere Farbe als die Indikatorbase (Ind).

Auf Menthylorange würde das ja folgender Maßen lauten:
Methylorange wäre demnach in der unprotonierter Form gelb, die protonierte Form wäre dann rot.
Menthylorange ist demnach ein mehrfarbiger Indikator.

Wenn man also bei einer Lösung eine Säure zugibt, dann liegt das Gleichgewicht, was ja vom pH-Wert abhängig ist, auf Grund des Protonenüberschusses in der Lösuing auf der seite der protonierten Indikatorform (HInd).
D.h also Methylorange liegt dann rot vor. Das wäre ja dann der saure bereich.

Wenn mann aber bei lösungen, in denen nur wenige oder gar keine Oxoniumionen vorliegen hat, dann liegt das gleichgewicht auf grund des Prononenmangels auf der seite der deprotonierten Indikatorform.
Menthylorange wäre dann gelb, also im basischen Bereich.

Ich hoffe ich liege, mit meiner Erklärung nicht ganz verkehrt. Ich bitte sonst um Korrektur.

Vielen dank.

Gruß Juliane
Juliane83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 19:18   #6   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

i.O.

Zitat:
Methylorange ist demnach ein mehrfarbiger Indikator.
Nenne mir einen einfarbigen!
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 19:32   #7   Druckbare Version zeigen
Juliane83 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 63
Frage AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Meiner Meinung nach ist Phenolphthalein ein einfarbiger Indikator.

Aber meine Frage is noch nicht beantwortet.

Liege ich mit meiner "Lösung" richtig ja oder nein?

Wenn nein, dann bitte ich um Korrektur.
Juliane83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 12:26   #8   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

Habe doch schon geschrieben : i.O.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 12:39   #9   Druckbare Version zeigen
Juliane83 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 63
AW: Wirkungsweise von Methylorange als Indikator

oh ok, dann lass ich das so. dann bin ich ja froh.

vielen dank schon mal für die hilfe.
Juliane83 ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umschlagsbereich von Stärkelösung als Indikator Pharmazinho Analytik: Quali. und Quant. Analyse 1 28.02.2010 14:39
Warum wechselt der Indikator Methylorange seine Farbe? asus1889 Organische Chemie 3 11.04.2008 21:30
Indikator Methylorange - Farbchemie Nessi89 Organische Chemie 1 09.04.2008 18:31
Methylrot als Indikator Matroid Organische Chemie 3 05.12.2006 11:19
Methylorange Indikator ansetzen cosmo Allgemeine Chemie 2 12.01.2006 12:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:24 Uhr.



Anzeige