Allgemeine Chemie
Buchtipp
Concise Encyclopedia Chemistry
H. Jakubke, H. Jeschkeit
88.00 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2007, 12:19   #16   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Säure oder Lauge?

Mach doch langsam.
Wir sind auch nur Menschen. Samstags um 07:10 Uhr aufstehen wenn ich eigentlich Freizeit hab, wäre mein Tod

1) Indikatoren, pH-Wert halt
2) Reaktion mit Calciumcarbonat finde ich eine gute Idee...
3) Kipp doch Eiweiß rein. Wird von einer Lauge denaturiert. Ist halt ein bisschen schwammig, konz. Schwefelsäure freut sich auch über Eiweiß.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 13:08   #17   Druckbare Version zeigen
Ronnykind  
Mitglied
Beiträge: 87
AW: Säure oder Lauge?

Was ist denn mit den typischen Säurereaktionen?
Wo bleibt der Eisennagel?

Da ist die Sache doch geritzt: pH-Wert, Farbstoffindikator, Säurereaktionen.

Wir wollen nicht so früh aufstehen
Ronnykind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 16:53   #18   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Säure oder Lauge?

Zitat:
Zitat von kaliumcyanid
3) Kipp doch Eiweiß rein. Wird von einer Lauge denaturiert. Ist halt ein bisschen schwammig, konz. Schwefelsäure freut sich auch über Eiweiß.
Sowohl Säuren, als auch Laugen können Eiweiß denaturieren.

Zitat:
2) Was haltet ihr davon, wenn man eine Elektrolyse durchführen könnte, um dabei festzustellen, welche Ablagerungen bzw. welche Gase sich über den Elektroden bilden.
Nicht viel.

Die einfachste Untersichung ist der pH-Wert, den Du ja z.B. über verschiedene Indikatoren oder eine pH-Elektrode messen kannst. Es gibt historische Definitionen, nach denen Säuren sauer schmecken (aber willst Du das unbedingt untersuchen?) und Kalk (Calciumcarbonat) auflösen. Man könnte natürlich auch an die Reaktion mit unedlen Metallen denken, aber dann bekommst Du auch schon Probleme:
Nicht alle Säuren lösen Metalle ordentlich auf, und auch Laugen können das, wenn man z.B. mal an die Reaktion von Aluminium und Natronlauge denkt.

Zitat:
Zitat von Blin4ik
Vielleicht hat jemand einen interessanten Versuch
Mir ist nicht verständlich, warum Du mit typischen Säure-Eigenschaften unzufrieden bist und jetzt krampfhaft irgendwas exotisches haben willst. Mit dem Indikator / pH-Wert haste die Aufgabe doch gelöst...
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2007, 22:00   #19   Druckbare Version zeigen
pesti Männlich
Mitglied
Beiträge: 49
AW: Säure oder Lauge?

Ja so wie ich das verstanden hab, muss er drei verschiedene Methoden haben, wie man das rausfinden kann...und pH-Papier ist nur eine! Dann also noch die Carbonatgeschichte und andere typische Säurereaktionen und die Sache ist geritzt!
pesti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 01:07   #20   Druckbare Version zeigen
Ronnykind  
Mitglied
Beiträge: 87
AW: Säure oder Lauge?

Ich denke, dass der Nachweis einer Säure über den pH-Wert und über einen Farbstoffindikator (nicht Unitest) zwei verschiedene Wege sind.
Man hat mit den Farbstoffen schon lange vor der "Entdeckung" des pH-Wertes versucht, Stoffe nach Säure und Base zu klassifizieren.
Daher würde ich das so durchgehen lassen.
Ronnykind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2007, 01:10   #21   Druckbare Version zeigen
zarathustra Männlich
Moderator
Beiträge: 11.540
AW: Säure oder Lauge?

Und ansonsten nimmste den sauren Geschmack oder meinetwegen die Bildung was Salz und Wasserstoff mit Metallen.
__________________
Ich habe zwar auch keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!
zarathustra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2007, 15:53   #22   Druckbare Version zeigen
Blin4ik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Säure oder Lauge?

Sorry für die Nerverei. Bin nicht gerade gut in Chemie, möchte es aber werden und dafür danke für Eure Hilfe!
Aber nochmal um sicherzugehen:

1) Versuch mit Indikatorpapier
2) Reaktion mit Calciumcarbonat.
z.B. CaCO3 + unbekannte Säure --> unbekanntes Salz + Kohlenstoffdioxid.

Wenn richtig, wie erkenne ich dann eigentlich beim Betrachten dieser Lösung, dass es sich hierbei um ein Salz handelt. Wenn die Proportion nicht stimmt, bleibt ja die Lösung ja weiterhin flüssig. Es ist also wichtig dass die Proportion stimmt. Richtig?
Blin4ik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2007, 16:52   #23   Druckbare Version zeigen
Ronnykind  
Mitglied
Beiträge: 87
AW: Säure oder Lauge?

Warum willst Du denn das Salz sehen, wenn Du auch die Gasentwicklung beobachten kannst. Die dürfte wohl ausreichen.

Nach meiner Argumentation müsstes Du einmal mit Unitest-Papier den pH-Wert bestimmen (oder mit einem pH-Meter) und mit einem zweiten Indikatorpapier (Lackmus o.ä.) einen zweiten Nachweis erbringen.
Ronnykind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2007, 19:14   #24   Druckbare Version zeigen
Blin4ik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Säure oder Lauge?

Ja der Punkt ist nur der, dass sich die Versuche total von einander unterscheiden sollen. Momentan sieht es so aus, dass ich zum Versuchsende alle Lösungen mit dem Indikatorpapier überprüfe und ich soll ja drei unterschiedliche Nachweismethoden nennen.

Also bitte helft mir. Ich habe schon verzweifelt gegoogelt und in Nachschlagwerken gesucht. Es steht aber kaum irgendwo etwas vernünftiges. Ich kann mir nur vorstellen, dass viele aus dem Forum damit bereits Erfahrungen gemacht haben. Also teilt sie bitte mit mir!!

Schaut euch mal bitte meinen vorletzen Beitrag an!
Blin4ik ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 06.08.2007, 20:52   #25   Druckbare Version zeigen
kaliumcyanid Männlich
Mitglied
Beiträge: 18.824
AW: Säure oder Lauge?

Reaktionen mit Säuren...

1) Neutralisation/Salzbildung
2) Verdrängung schwächerer Säuren durch stärkere aus dem jeweiligen Salz
3) Veresterung mit Alkoholen
4) Farbreaktion mit Indikatoren

...mit Laugen...
1) Neutralisation/Salzbildung
2) Verdrängung schwächerer Laugen durch stärkere aus dem jeweiligen Salz (Bsp. Ammoniak aus Ammoniumchlorid mit NaOH)
3) Farbreaktion mit Indikatoren
4) Alkaloid-Salz in Lösung bringen, mit der vermeintlichen Lauge die Alkaloid-Base freisetzen, organisch ausschütteln und anschließend nachweisen (z.B. erneute Salzbildung und Überprüfung des Schmelzpunktes)

Such dir was aus...
Weiß man, um welche Säure bzw. Lauge es sich handelt, kann man auch ganz gezielte Nachweise durchführen.
kaliumcyanid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2007, 22:17   #26   Druckbare Version zeigen
Blin4ik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Säure oder Lauge?

Wie erkenne ich denn, wenn Säure mit Lauge oder Säure mit Säure aus einem Salz oder Lauge mit Lauge aus einem Salz reagiert haben ohne einen Indikator zu benutzen. Was lässt sich da optisch feststellen/Temperaturanstieg?


Meine Annahmen:
1) Säure mit Lauge--> Reaktion müsste nicht so stark sein, da hier eine Neutralisation erfolgt.
2) Säure mit Säure

3) Lauge mit Lauge

Meine eigentliche Frage lautet, wie kann ich denn erkennen, ob eine Reaktion abgelaufen ist und ob ein Salz entstanden ist oder nicht, ohne einen Indikator zu benutzen.
Muss ich die Lösung nach der Reaktion kochen, um zu sehen ob da ein Salz überigbleibt? Oder wie kann man das sicher feststellen?

Danke noch mal
Blin4ik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2007, 16:02   #27   Druckbare Version zeigen
Blin4ik Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 13
AW: Säure oder Lauge?

Liebe Mitglieder!
Ich weiß die Frage ist vielleicht zu leicht für euch, jedoch nicht für mich. Ich bin ein völliger Noob in dem Gebiet, möchte das jedoch ändern. Ich wäre echt dankbar, wenn ihr mir ein Paar eurer Erfahrungen teilen würdet. Also bitte beantwortet mir bitte die den vorletzten Beitrag.

Danke
Blin4ik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2007, 16:52   #28   Druckbare Version zeigen
Fanatic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.271
AW: Säure oder Lauge?

Zitat:
Zitat von Blin4ik Beitrag anzeigen
Wie erkenne ich denn, wenn Säure mit Lauge oder Säure mit Säure aus einem Salz oder Lauge mit Lauge aus einem Salz reagiert haben ohne einen Indikator zu benutzen. Was lässt sich da optisch feststellen/Temperaturanstieg?


Meine Annahmen:
1) Säure mit Lauge--> Reaktion müsste nicht so stark sein, da hier eine Neutralisation erfolgt.
2) Säure mit Säure

3) Lauge mit Lauge

Meine eigentliche Frage lautet, wie kann ich denn erkennen, ob eine Reaktion abgelaufen ist und ob ein Salz entstanden ist oder nicht, ohne einen Indikator zu benutzen.
Muss ich die Lösung nach der Reaktion kochen, um zu sehen ob da ein Salz überigbleibt? Oder wie kann man das sicher feststellen?

Danke noch mal
1) Eine Neutralisation ist Exotherm -> Neutralisationswärme
2/3) Was bei der Vermischung von 2 Säuren oder 2 Laugen entsteht kann man mMn. nicht pauschal sagen. Man kennt z.B. Königswasser( Reaktion von HCL + HNO3). Was man wohl sagen kann, ist, dass sich der pH-Wert ändern wird.

Entweder das Salz fällt von selbst aus oder du könntest es(bzw die Ionen) in Lösung mit den entsprechenden Verfahren nachweisen. Eindampfen wäre natürlich auch ne Möglichkeit.
So würde ich es sagen.

mfg
Fan
Fanatic ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Säure + LAUGE=? mec111 Schwerpunktforum: pH-Wert und Gleichgewichtsberechnungen 2 29.08.2008 09:52
Lauge vs. Säure starkstromfunker Organische Chemie 1 23.10.2006 13:01
Säure und Lauge x|Mausi|x Allgemeine Chemie 9 21.03.2006 19:33
Ist Lauge oder Säure aggresiver zu Haut und Schleimhaut?? kleinerChemiker Allgemeine Chemie 13 17.12.2004 05:12
Säure oder Lauge ehemaliges Mitglied Anorganische Chemie 17 29.09.2004 14:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:30 Uhr.



Anzeige