Allgemeine Chemie
Buchtipp
Wörterbuch Labor / Laboratory Dictionary
T.C.H. Cole
49.95 €

Buchcover

Anzeige
Stichwortwolke
forum

Zurück   ChemieOnline Forum > Naturwissenschaften > Chemie > Allgemeine Chemie

Hinweise

Allgemeine Chemie Fragen zur Chemie, die ihr nicht in eines der Fachforen einordnen könnt, gehören hierher.

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.07.2007, 20:11   #1   Druckbare Version zeigen
DivinePlot Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Glühbirne Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Hey,

aus langeweile ist mir die Idee gekommen, spaßhalber einen Weinbrand zu destillieren.

Das ganze soll mittels Destillierbrüche nach Claisen funktionieren.

Nun stellen sich mir einige Fragen... Kann bei einer solchen, einfachen Destillation Methanol entstehen? Wenn ja, soll der Nachgewiesen werden (Borax?) und ggf. Abgetrennt werden.

Des weiteren steht mir keine Heizhaube zur verfügung, was soviel bedeutet, als dass ich das ganze mittels Bunsenbrenner machen muss... ist das so überhaupt möglich?

Die idee ist mir spontan gekommen und Ziel ist es natürlich nicht, das Gesetz zu verstoßen sondern einfach ein paar Experimente zu machen!

Falls jemand noch andere interessante möglichkeiten besitzt, wäre ich über mitteilung verbunden! danke!
DivinePlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 20:19   #2   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Zitat:
Kann bei einer solchen, einfachen Destillation Methanol entstehen?
Nein. Vorhandener wird aufkonzentriert.

Zitat:
Wenn ja, soll der Nachgewiesen werden (Borax?) und ggf. Abgetrennt werden.
GC ist da das Mittel der Wahl.

Zitat:
was soviel bedeutet, als dass ich das ganze mittels Bunsenbrenner machen muss...
Das macht nichts. In jedem Dorf gibt es eine Feuerwehr.

Zitat:
Ziel ist es natürlich nicht, das Gesetz zu verstoßen
http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/b0_verbrauchsteuern/f0_branntweinmonopol/index.html
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 20:20   #3   Druckbare Version zeigen
Suppenname Männlich
Mitglied
Beiträge: 2.704
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Ich würde dringend vom Bunsenbrenner abraten und stattdessen ein Ölbad nehmen. Dieses kannst du dann mit dem Brenner erhitzen. Methanol entsteht dabei nicht. Wenn welcher vorhanden ist, kommt er jedoch rüber. Am besten einen kleinen, aber ausreichend großen Vorschuss verwerfen. Wie legal das ganze ist, weiß ich nicht. Prinzipiell hast du ja schonmal Steuer auf den Alkohol bezahlt und in kleinen Mengen ist die Branntweindarstellung sicherlich erlaubt. Erwarte allerdings nicht, dass du das Zeugs in den Kolben schmeißt und dir dann ein 1A-Asbach übergeht...
__________________
"Der Bodenzucker der Süßen Wüste ist ein süßlich schmeckender, in Wasser und Alkohol, aber nicht in Äther löslicher Kohlehydratkörper, der mit Phenylhydrazin Osazone bildet, und zwar, je nach der Anzahl der Kohlenstoffatome im Molekül, Triosen, Tetrosen, Pentosen, Hexosen, Heptosen, Oktosen und Nonosen."
aus dem >Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung< von Prof.Dr.Abdul Nachtigaller

Fuppes
Astronomy Domine
Suppenname ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 20:23   #4   Druckbare Version zeigen
Zeitentaumel Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.315
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Bis zu Kesselvolumen von 500mL ist es in D legal. s.Brennereiordnung §226
Zeitentaumel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 20:32   #5   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Zitat:
Brenngeräte und sonstige zur Herstellung oder Reinigung von Branntwein geeignete Geräte mit einem Raumgehalt von mehr als einem halben Liter, die sich außerhalb der Brennerei befinden oder die zwar in der Brennerei aufgestellt sind, aber nicht Brennereizwecken dienen, unterliegen gleich den Räumen, in denen sie aufgestellt sind, der amtlichen Überwachung.
Das ist nach meiner Interpretation das Gesamtvolumen : Blase, Kolonne, Kondensor, Vorlage. Sieht nach Mikrodestille aus.
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 20:35   #6   Druckbare Version zeigen
DivinePlot Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
Frage AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

GC ist mir leider momentan zu aufwendig und vor allem zu teuer!

Sagen wir mal, dass vorhandenes Methanol aufkonzentriert wird... Bei der Destillation von ca. 0,5 Litern Rotwein... können da überhaupt gefährliche Konzentrationen entstehen, wenn man das Destillat trinken würde, was natürlich nicht geplant ist! Da greife ich lieber zu einem guten Whisky, der ein paar Jährchen in schottischen Holzfässern lag und nicht in Duran.


Danke schonmal für die Antworten.

Mit Borax geht das doch auch noch i-wie, oder? Ähnlich dem Beilstein-Test. Oder rede ich Müll?
DivinePlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2007, 20:56   #7   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Wenn das Methanol im Rotwein nicht schadet, sollte es im Destillat auch nichts Schlimmes ausrichten...
Außerdem wird bei einer professionellen Destillation der Vorlauf verworfen (da ist der größte Anteil des Methanols drin).

Bzw man destilliert den Alkohol über, destilliert ihn nochmal und schmeißt Vor- und Nachlauf weg.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2007, 13:43   #8   Druckbare Version zeigen
Maler Männlich
Mitglied
Beiträge: 121
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Nur wenn man das bei einer Mikrodestille macht, bleibt am Ende nichts mehr übrig

Ich deute die Regelung auch so wie bm, dass mit 0,5 Litern das Volumen der kompletten Destille gemeint ist. Und da man ja die Destillationsblase nicht bis zum Rand auffüllen kann, kann man damit wohl vielleicht 100ml Rotwein destillieren. Man erhält also im Idealfall etwa 12 ml Destillat und soll da noch Vorlauf und Nachlauf abtrennen. Das reicht dann höchstens noch aus um sich die Lippen zu benetzen.
Maler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 15:18   #9   Druckbare Version zeigen
DivinePlot Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Es ist wie gesagt ja auch nur zu Testzwecken gedacht und es will sich keiner betrinken!
DivinePlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 16:27   #10   Druckbare Version zeigen
Edgar Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.044
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Wo kein Kläger, da kein Richter!
Ein alter Trick der Schwarzbrenner hilft dir vielleicht weiter: Etwas alten Kaffeesatz verkokeln, der Geruch wird dadurch überdeckt.

Jetzt im Ernst: Ich hab' öfter mal für die Lehrlingsausbildung Wein destilliert (das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden, sozusagen).
Du kannst mit einer Flasche schon recht gut arbeiten, bei der ersten Destillation geht ja, wenn du keine richtig gute Kolonne verwendest, ziemlich viel ca. 70%iger Alkohol über, so mit 120 ml kannst du rechnen.
Das genügt, mit kleinerer Blase, auch für einen Feinbrand.
Du kannst den bedenkenlos trinken, solltest aber 1 -2 Tage warten, da der Geschmack direkt nach dem Brand sehr viel schlechter ist.
Als Heizung würde ich Heizplatte mit Bad empfehlen. Wenn du kein vernünftiges Öl hast, tut es Salzwasser.
Edgar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 17:38   #11   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Zitat:
Zitat von DivinePlot Beitrag anzeigen
Es ist wie gesagt ja auch nur zu Testzwecken gedacht und es will sich keiner betrinken!
Mach Dir mal bei den kleinen Mengen keine Sorgen wegen Methanol.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 20:46   #12   Druckbare Version zeigen
DivinePlot Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 34
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Okay, danke für die Tips.

Gibt es für solche Anwendungen eigentlich einen besonders gut geeigneten Aufbau?

Ich wollte dieses Teil verwenden... Den ersten oberen Ausgang dichten, in den zweiten ein Thermometer, den Vakuumvorstoß zu machen (?) oder vom mir auch auch offen lassen, das dürfte ja egal sein. Dann lediglich ein Becherglas drunter und den Rundkolben dran.

Gibt es da bessere möglichkeiten?

Des weiteren bereitet die Wahl des Öles eine neue Frage? Olivenöl ist da bestimmt nicht so gut! Was nimmt denn da der Chemiker von Welt?
DivinePlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 20:53   #13   Druckbare Version zeigen
FK Männlich
Moderator
Beiträge: 60.898
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Gescheiterweise nimmt man als Vorlage auch einen Kolben. Dann entfleucht nicht soviel wie bei einem daruntergestellten Becherglas, und die Gefahr, dass es anbrennt, ist viel geringer.

Du kannst ohne Weiteres Olivenöl nehmen. Das hält die Kocherei sehr lange aus, und bei der späteren Entsorgung hast Du weniger Probleme als mit Paraffinöl. Riecht auch besser...
Ich habe damals in meinem ehemaligen Heimlabor auch Pflanzenöl verwendet.

Gruß,
Franz
__________________
Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn für einen Tag.
Lehre ihn das Fischen, und Du ernährst ihn für sein ganzes Leben.

Nichts, was ein Mensch sich auszudenken in der Lage ist, kann so unwahrscheinlich, unlogisch oder hirnrissig sein, als dass es nicht doch ein anderer Mensch für bare Münze halten und diese vermeintliche Wahrheit notfalls mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird.

Stellt bitte Eure Fragen im Forum, nicht per PN oder Email an mich oder andere Moderatoren! Ich gucke nur ziemlich selten in meine PNs rein - kann also ein paar Tage dauern, bis ich ne neue Nachricht entdecke...

www.gwup.org

Und vergesst unsere Werbepartner nicht!
FK ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige
Alt 25.07.2007, 21:43   #14   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Zitat:
Zitat von DivinePlot Beitrag anzeigen
...

Die idee ist mir spontan gekommen und Ziel ist es natürlich nicht, das Gesetz zu verstoßen sondern einfach ein paar Experimente zu machen!

Falls jemand noch andere interessante möglichkeiten besitzt, wäre ich über mitteilung verbunden! danke!
Keine Sorge, ich hatte einmal eine Katze - ich taufte diese 'Justizia' denn die kam immer wieder...
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2007, 22:02   #15   Druckbare Version zeigen
bm  
Moderator
Beiträge: 54.171
AW: Rotweindestillation zu Demonstrationszwecken

Zitat:
Zitat von hw101 Beitrag anzeigen
Keine Sorge, ich hatte einmal eine Katze - ich taufte diese 'Justizia' denn die kam immer wieder...
Und wurde immer anmassender?
bm ist offline   Mit Zitat antworten
Anzeige


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rotweindestillation ehemaliges Mitglied Lebensmittel- & Haushaltschemie 36 04.11.2006 00:12
Rotweindestillation tp Lebensmittel- & Haushaltschemie 9 02.11.2006 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:29 Uhr.



Anzeige